Karsten Reetz, Geschäftsführer von reconcept, im Interview mit der 4investors-Redaktion. Bild und Copyright: reconcept.

reconcept: Profitieren vom Wandel zur Green Economy

13.07.2020 07:50 - Autor: Michael Barck ... auf Twitter

Der Anleihe-Debütant reconcept will sich an der Börse etablieren. Seit dem 22. Juni kann eine Fünfjahres-Anleihe des Unternehmens aus dem Sektor Erneuerbare Energien gezeichnet werden, die jährlich mit 6,75 Prozent verzinst wird. Im Interview mit unserer Redaktion spricht Karsten Reetz, Geschäftsführer von reconcept, über die weiteren Pläne der Gesellschaft – von Solar- und Windenergie bis hin zu den Gezeitenkraftwerken in Kanada, die bei Investoren auf hohe Nachfrage stießen.


www.4investors.de: Dem breiten Börsen-Publikum dürfte reconcept bisher kein großer Begriff sein. Können Sie das Unternehmen in wenigen Sätzen vorstellen? An welchen Orten der Welt und in welchen Bereichen der Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energiequellen ist reconcept aktiv, was ist Ihr track record?

Reetz:
reconcept ist als Anbieter und Asset-Manager nachhaltiger Geldanlagen sowie als Projektentwickler im Bereich Erneuerbare Energien tätig. Wir realisieren Photovoltaik-, Wind- und Wasserkraftwerke im In- und Ausland. Der Schwerpunkt liegt aktuell auf Windkraft in Finnland, Gezeitenkraft in Kanada und Photovoltaik auf Zypern. Insgesamt haben wir bereits über 230 Erneuerbare-Energien-Anlagen mit einer Nennleistung von rund 370 Megawatt erfolgreich umgesetzt. Die Finanzierung erfolgte über 43 Grüne Kapitalanlagen mit einem Investitionsvolumen von rund 515 Mio. Euro, an denen sich mehr als 10.000 Anleger beteiligt haben.

www.4investors.de: Mit welchem Unternehmen an der Börse lässt sich reconcept besser vergleichen? Ist das Unternehmen mehr eine Energiekontor, eine Encavis, eine Mischung aus beiden?

Reetz:
Ein Vergleich ist hier schwer möglich, da wir beispielsweise nicht als Stromproduzent mit Anlagen im Eigenbestand agieren. Unsere Unternehmensstrategie besteht darin, die Projekte mindestens bis zur Baureife zu entwickeln und dann gewinnbringend zu verkaufen.

www.4investors.de: Kommen wir zur Anleihe selbst, die Sie ausgeben wollen. Angeboten werden 6,75 Prozent jährliche Zinsen bei einer fünfjährigen Laufzeit. Bietet die Anleihe Sicherheiten für die Anleger?

Reetz:
Beim reconcept Green Bond I handelt sich um eine nicht nachrangige, unbesicherte Anleihe. Die Anleihebedingungen beinhalten als besondere Schutzrechte vor allem eine Negativverpflichtung, eine Transparenzverpflichtung, ein Sonderkündigungsrecht für die Anleger bei einem Kontrollwechsel sowie eine Ausschüttungsbegrenzung auf 35 % des Bilanzgewinns.

www.4investors.de: An der Börse richtet sich die Aufmerksamkeit aufgrund der Folgen der COVID-19 Pandemie derzeit vor allem auf Technologiekonzerne und die Medizin- und Biotechbranche. Warum wollen Sie ausgerechnet in dieser schwierigen Marktphase die Anleihe emittieren?

Reetz:
Ganz einfach: Wir sind überzeugt davon, dass ein Ausbau der Erneuerbare Energien nicht nur zu mehr Klimaschutz, sondern auch zum Wiedererstarken der Wirtschaft beitragen kann. Zudem ist klar, dass die Erneuerbaren Energien dank energiepolitischer Vorgaben, steigender Investitionen und stark sinkender Kosten bei Wind und Photovoltaik ein langfristig anhaltendes Wachstum zeigen werden. Die Gespräche mit unseren Anlegern belegen, dass das Interesse, ökologisch und wirtschaftlich sinnvoll zu investieren, ungebrochen ist. Mit dem reconcept Green Bond I bieten wir eine nachhaltige Investitionsmöglichkeit mit Weitblick und Substanz.

www.4investors.de: Wie sehr behindert die Pandemie in diesem Jahr die Umsetzung der Projekte? Rechnen Sie mit finanziellen Belastungen aus der Pandemie für 2020 und die kommenden Jahre?

Reetz:
Bislang entwickeln sich unsere Projekte ohne Verzögerung, so dass wir weiterhin von einer planmäßigen Umsetzung ausgehen. Finanzielle Belastungen für 2020 und die kommenden Jahre sind Stand heute nicht zu erwarten.

www.4investors.de: Aus der Verlagerung der öffentlichen Aufmerksamkeit weg vom Klimawandel hin zu Gesundheitsthemen könnte es einen dauerhaften Schaden für Erneuerbare Energien geben, einfach weil politisch andere Themen priorisiert werden. Was sagen Sie zu diesem Risiko?

Reetz:
Es wäre fatal, wenn die Gesundheits- und Wirtschaftskrise den Klimaschutz in den Hintergrund drängen würde. Aus unserer Sicht besteht jedoch kein Anlass zu dieser Befürchtung. So spricht sich beispielsweise die Mehrheit der Länder der Europäischen Union für eine Stärkung des European Green Deal und für Investitionen in Erneuerbare Energien nach der Coronakrise aus. In Deutschland berücksichtigt die Bundesregierung in ihrem milliardenschweren Konjunkturpaket zahlreiche nachhaltige Zukunftssektoren. Kanada geht sogar so weit, staatliche Hilfen nur gegen Klimaauflagen zu gewähren. Der Beginn des Wandels zur Green Economy zeichnet sich also bereits ab und wir sind fest davon überzeugt, dass diese Entwicklung auch langfristig anhalten wird.

www.4investors.de: 2021 fallen in Deutschland erste Windenergieanlagen aus dem EEG. Ist Repowering an solchen Standorten für Sie ein Thema, oder in welchen Bereichen werden Sie zukünftig in Deutschland angesichts des regulativ schwierigen Umfelds aktiv sein?

Reetz:
Aufgrund der regulatorischen Rahmenbedingungen liegt unser Fokus derzeit nicht auf Deutschland, sondern auf Kanada, Finnland und Zypern. Repowering-Projekte stehen aktuell nicht auf unserer Agenda, doch grundsätzlich sind sie auch für uns realisierbar, da sie ja im Wesentlichen mit denselben Aufgaben verbunden sind wie ein Neuprojekt, auch wenn der Ausgangspunkt natürlich ein anderer ist.

www.4investors.de: Die genannten Länder wie Finnland, Kanada und Zypern, in denen Sie ebenfalls tätig sind, stehen nicht gerade im Blickpunkt der Öffentlichkeit, was Erneuerbare Energien angeht. Dies ist sicherlich nicht ganz berechtigt, aber welche Standortfaktoren sprechen aus Ihrer Sicht besonders für Investments in diesen Ländern?

Reetz:
Unsere Zielmärkte müssen alle wirtschaftlichen Voraussetzungen erfüllen. Dazu gehören die klimatischen und geologischen Verhältnisse ebenso wie eine gute Bonität und eine stabile Währung. Das trifft dort jeweils zu.

Finnland ist vergleichsweise dünn besiedelt, hat viel Fläche und vor allem starke Winde. Dort bietet die Windenergie erhebliches Potenzial. In Kanada stellt der Ausbau der Erneuerbaren Energien einen zentralen Baustein der Klimaschutzstrategie dar, die auch gezielte Förderprogramme enthält. In Zypern profitieren wir mit 340 Sonnentagen pro Jahr von ausreichend Sonnenenergie.

www.4investors.de: Eigenen Aussagen zufolge sondieren Sie den Einstieg in neue Märkte, gerade erst haben Sie in Frankreich ein Windparkprojekt erworben. In welchen Bereichen wollen Sie mit dem Geld aus der Anleihe-Emission zukünftig neue Schwerpunkte legen, in welchen Länder wird reconcept investieren?

Reetz:
Im Fokus stehen Windkraft in Finnland, Gezeitenkraft in Kanada und Photovoltaik auf Zypern. Zusätzlich beabsichtigen wir, unsere Windkraft-Projektplanung auf weitere Länder Skandinaviens sowie auf das Baltikum auszuweiten. Zudem sondieren wir für unsere innovative Meeresenergie-Technologie verschiedene Projektstandorte.

www.4investors.de: Wenn Investoren an der Börse Erneuerbare Energien hören, denken diese meist an Solar- und Windenergie, der eine oder andere auch an Wasserkraft im klassischen Sinne. Sie allerdings treiben in Kanada ein Projekt mit drei Gezeitenkraftwerken voran. Das Thema ist eigentlich nicht ganz neu, aber in der öffentlichen Diskussion ziemlich tot. Zurecht? Welche Pläne haben Sie damit und in welchem Stadium befindet sich das Projekt?

Reetz:
Das Thema Gezeitenkraft ist alles andere als tot. Die Gezeitenenergie ist eine der größten unerschlossenen erneuerbaren Energiequellen auf unserem Planeten. Ihre umweltfreundliche Nutzung, also weg von Großprojekten mit Staudamm hin zu flexibel einsetzbaren technologischen Lösungen, setzt sich derzeit erfolgreich durch. Gezeitenkraft ist grundlastfähig und vor allem dank des regelmäßigen Ebbe- und-Flut-Taktes sehr gut kalkulierbar. Das macht sie auch aus Investorensicht interessant. Für die Finanzierung unseres ersten Gezeitenkraftprojektes „FORCE 1“ haben wir unser Beteiligungsangebot in Rekordzeit voll platzieren können. Das Investoreninteresse an zukunftsfähigen Energie-Lösungen ist also groß. „FORCE 1“ bildet dabei den Auftakt einer Serie, denn FORCE 2 und 3 sind bereits in Planung. Wir sehen hier großes Potenzial und verfolgen einen langfristig orientierten Ansatz. An unserem Standort in der Bay of Fundy in der kanadischen Provinz Nova Scotia profitieren wir von dem mit 13 bis 16 Metern höchsten Tidenhub der Welt. „FORCE 1“ nutzt die Dynamik der Tidenströmung und ist in der Lage, sich flexibel in alle Richtungen an die unterschiedlichen Bewegungsmuster anzupassen.

www.4investors.de: Wo wir gerade bei innovativen Technologien sind: Welche Rolle spielen Themen wie Brennstoffzellen und Wasserstoff bzw. Energiespeichertechnologien für reconcept? Sind das Bereiche, in die Sie direkt investieren würden, oder ist das mehr ein operatives Thema zum Beispiel beim Bau von Windparks?

Reetz:
Wir sind offen für innovative Technologien wie bei unseren Gezeitenkraftwerken. Die Technologien müssen aber bereits etabliert beziehungsweise so weit ausgereift sein, dass sie kein technologisches Risiko mehr beinhalten. Denn von Technologie-Abenteuern lassen wir die Finger – das wissen unsere Investoren. Auf Seiten der Projektentwicklung sind diese Themen für unser Geschäft von nachgelagerter Bedeutung, da wir die Projekte in der Regel nach Erhalt der Baureife verkaufen.

www.4investors.de: Sind in den nächsten Jahren weitere Kapitalmarkt-Emissionen von reconcept zu erwarten – vielleicht auch ein Börsengang des Unternehmens, auch wenn Sie derzeit noch als GmbH firmieren?

Reetz:
Ein Börsengang ist für uns kein Thema, aber wir wollen uns dauerhaft am Kapitalmarkt etablieren, indem wir das Vertrauen der Anleger weiterhin rechtfertigen, es uns also nachhaltig verdienen. Deshalb sind weitere Emissionen absolut realistisch.

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - reconcept

02.07.2020 - reconcept: Zukauf in der Normandie
16.06.2020 - reconcept bringt grüne Anleihe an den Markt

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.