Evotec-Zentrale in Hamburg. Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Evotec Aktie: Hier türmen sich die Widerstandsmarken

25.05.2020 08:44 - Autor: Michael Barck ... auf Twitter

Nachdem sich die Evotec Aktie zuletzt aus dem Bereich der gleitenden 50- und 200-Tage-Schnitte wieder nach oben absetzen konnte, ist die Biotech-Aktie an eine charttechnisch wichtige Widerstandszone zurückgekehrt. Die Erholungsbewegung vom Corona-Crashtief bei 17,17 Euro auf bereits Mitte April erreichte 24,23 Euro bestätigte zuletzt diese charttechnische Hürdenzone für den Anteilschein des Hamburger Unternehmens. Nach der zwischenzeitlichen Konsolidierung auf 21,42 Euro kehrte Evotecs Aktienkurs wieder an die 24-Euro-Marke zurück, wo die TecDAX-notierte Aktie auch mit 24,00 Euro ins Wochenende ging. Am Montagmorgen liegt der Aktienkurs kurz vor dem heutigen XETRA-Handelsstart leicht im Plus bei 24,05/24,12 Euro.

Charttechnisch türmen sich oberhalb der Schlussnotiz vom Freitag gleich mehrere Hürden. Eine erste Kernzone erstreckt sich um 24,24 Euro, dem unteren Ende eines Abwärtsgaps, das im Chart der Evotec Aktie im Februar zu Beginn des Corona-Crashs aufgerissen wurde. Oberhalb dieser Marke sind weitere kleinere Hürden unter anderem bei 24,50 Euro und 24,92 Euro zu sehen, bevor bei 25,14 Euro das obere Ende des Abwärtsgaps in den Blick kommt. Weitere Hindernisse erschweren dann im Breakfall einen potenziellen Weg nach oben in Richtung der beiden markanten Tops der Evotec Aktie aus den letzten Monaten bei 26,77/27,24 Euro. Bleiben neue Kaufsignale aus, wären erste Supportmarken bei 22,79 Euro und 21,86/22,15 Euro zu erwarten, bevor wieder das jüngste Konsolidierungstief bei 21,42 Euro zum Ziel werden könnte.

Wichtige charttechnische Daten zur Evotec Aktie:

Letzter Aktienkurs: 24,00 Euro (Börse: XETRA - Frankfurt)
Charttechnische Trends:
Zuletzt wieder stockende Erholungsbewegung der Evotec Aktie nach dem Corona-Crash, insgesamt ging es von 17,17 Euro bis auf 24,23 Euro nach oben. Aktuell liegt der Aktienkurs nach einer kurzen Zwischenkonsolidierung wieder am Erholungstop, wo sich eine starke charttechnische Widerstandszone gebildet hat.

Bollinger-Bands 20 (unten / oben): 21,66 Euro / 23,93 Euro
EMA 20: 22,79 Euro
EMA 50: 22,60 Euro
EMA 200: 22,15 Euro

4investors Exklusiv:

Lesen Sie mehr zum Thema Evotec im Bericht vom 14.05.2020

Evotec steigert Quartalsgewinn - Prognose wird bestätigt


Das Biotech-Unternehmen Evotec hat heute Morgen seine Zahlen für das erste Quartal 2020 vorgelegt. Bei den Hamburgern ist der Umsatz von 103,8 Millionen Euro auf 119,4 Millionen Euro gestiegen. Auf Basis des bereinigten EBITDA weist der TecDAX-notierte Konzern einen operativen Gewinn von 30 Millionen Euro aus, damit eine nahezu unveränderte Summe zum Vorjahresquartal. Das Betriebsergebnis ist Evotec-Angaben vom Donnerstag zufolge aber gefallen und liegt bei 16,1 Millionen Euro im Vergleich zu 19,1 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Neben einer gesunkenen Bruttomarge haben hier gestiegene Kosten ihre Spuren hinterlassen. Dank Währungskursgewinnen und steuerlicher Effekte haben die Hamburger ihren Quartalsgewinn unter dem Strich dennoch von 13,1 Millionen Euro auf 17,1 Millionen Euro steigern können.

Bei der Liquiditätsposition der Gesellschaft haben sich ebenfalls kaum signifikante Veränderungen ergeben: Diese beziffert Evotec auf 320,7 Millionen Euro nach zuvor 320,0 ... diese News weiterlesen!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.