Bild und Copyright: SFC Energy.

SFC Energy: Perspektiven für Wasserstoff-Geschäft im Mobilfunk-Sektor

18.11.2019 11:15 - Autor: Dena Altdörfer ... auf Twitter

SFC Energy hat am Montag weitere Details zu einem ersten Rahmenvertrag in der neuen Wasserstoff-Sparte vorgelegt. Bereits am Freitag hatte das süddeutsche Unternehmen im Rahmen seiner Neunmonatszahlen erste Eckdaten zu der Vereinbarung mit einem Gesamtvolumen zwischen 1,8 Millionen Euro und 5,3 Millionen Euro genannt. Abgeschlossen hat SFC Energy den bis Ende 2021 laufenden Vertrag mit dem Kooperationspartner adKor GmbH, an den Wasserstoff-Brennstoffzellen für neue Mobilfunkstationen in mehreren deutschen Bundesländern geliefert werden sollen. Wie hoch das Auftragsvolumen letztendlich ausfallen wird, sei von der Installation und Inbetriebnahme der Bundesländer abhängig, heißt es.

„Zuvor hatte die adKor GmbH gemeinsam mit ihren Systempartnern Ausschreibungen zur Ausrüstung von über 400 Mobilfunk-Standorten zur Netzhärtung mittels Wasserstoff-Brennstoffzellen in verschiedenen Bundesländern gewonnen”, so SFC Energy. Hintergrund des Auftrags sind Verpflichtungen für die Mobilfunkbetreiber, an kritischen Standorten mindestens 72 Stunden Netzautarkie ihrer Sendeanlagen sicherstellen - so auch im Szenario eines Stromausfalls.

„Perspektivisch sind im Bundesgebiet bis zu 1.500 auszurüstende Funkstandorte geplant. Dieses erste landesweite Programm bestätigt, dass Wasserstoff-Brennstoffzellen eine valide und zuverlässige Alternative zu konventionellen Diesel-Stromerzeugern im Bereich kritischer Infrastrukturen sind und diese saubere Form der Energieerzeugung eine zunehmend größere Rolle spielen wird”, sagt Hartmut Kordus, Geschäftsführer der adKor GmbH.

4investors Exklusiv:

Lesen Sie mehr zum Thema SFC Energy im Bericht vom 15.11.2019

SFC Energy: Meilenstein für das Wasserstoff-Geschäft


Nachdem gestern die Zahlen von SFC Energy den Aktienkurs noch deutlich belasteten, hat das Unternehmen heute schon wieder gute Neuigkeiten für die Anleger an der Frankfurter Börse parat. Im Zukunfts-Sektor Wasserstoff-Brennstoffzellen hat man einen Meilenstein erreicht: Man habe mit dem Kooperationspartner adKor einen ersten Rahmenvertrag für Wasserstoff-Brennstoffzellen für ein Digitalfunkprogramm des Bundes abgeschlossen, teilt das Unternehmen am Freitag mit. Schon im laufenden Quartal soll die Produktion hierfür anlaufen, so SFC Energy. Im Rahmenvertrag ist ein Umsatzvolumen zwischen 1,8 Millionen Euro bis 5,3 Millionen Euro vereinbart, die Vereinbarung läuft Ende 2021 aus.

Die wichtigsten Eckdaten aus den Neunmonatszahlen von SFC Energy:
Konzernumsatz bei TEUR 43.784 (9M/2018: TEUR 44.269)EBITDA bereinigt bei TEUR 2.198 (9M/2018: TEUR 2.015), EBIT bereinigt bei TEUR -233 (9M/2018: TEUR 1.181)Anhaltend schwache Nachfrage im Segment Oil & Gas in ... diese News weiterlesen!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.