4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Baumot Group AG

DGAP-News: Baumot Group AG: Zusammenarbeit mit dem Institut für Fahrzeugtechnik der HTW Saarland zur Entwicklung von Abgasnachbehandlungssystemen zur Nutzung mit synthetischen Kraftstoffen

Bild und Copyright: ModernNomads / shutterstock.com.

Bild und Copyright: ModernNomads / shutterstock.com.

24.01.2020, 08:38:22 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):






DGAP-News: Baumot Group AG


/ Schlagwort(e): Sonstiges





Baumot Group AG: Zusammenarbeit mit dem Institut für Fahrzeugtechnik der HTW Saarland zur Entwicklung von Abgasnachbehandlungssystemen zur Nutzung mit synthetischen Kraftstoffen






24.01.2020 / 08:38



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Baumot Group: Zusammenarbeit mit dem Institut für Fahrzeugtechnik der HTW Saarland zur Entwicklung von Abgasnachbehandlungssystemen zur Nutzung mit synthetischen Kraftstoffen

Baumot arbeitet zusammen mit der HTW Saarland am Einsatz synthetischer Kraftstoffe
Aktuell werden 95 % der Fahrzeuge in Deutschland weiterhin mit Verbrennungsmotor betrieben
Synthetische Kraftstoffe können in bestehenden Fahrzeugen genutzt werden und damit zu einer sofortigen Emissionsreduktion beitragen
HTW Saarland appliziert aktuell aktive Abgassysteme am Motorprüfstand
Vorstellung erster Ergebnisse ist bereits für März 2020 eingeplant
Königswinter, 24. Januar 2020 - Die Baumot Group AG, Anbieter im Bereich der Abgasnachbehandlung, informiert, dass sie zusammen mit der HTW, der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes, an der Entwicklung von Alternativen in der konventionellen Antriebstechnik arbeitet, die auch in aktuellen Fahrzeugen eingesetzt werden können. Fokus des Forschungsprojektes ist es dabei, synthetische Kraftstoffe und eine leistungsfähige Abgasnachbehandlung miteinander zu kombinieren und damit die Nullemission zu erreichen.

Auch wenn die Anzahl der vollelektrischen und hybriden Fahrzeuge zunimmt, sind 95 % der Fahrzeuge in Deutschland weiterhin konventionell angetriebene PKWs. Seit der Einführung der ersten EURO Abgasnorm in 1990 arbeitet die Automobilindustrie an der Entwicklung von effizienteren Verbrennungsprozessen. Ein wichtiges Ziel ist dabei vor allem die Emissionsreduktion. Mit synthetischen Kraftstoffen können hier erhebliche Fortschritte erzielt werden.

Synthetische Kraftstoffe können zukünftig Rohöl durch Gas, Kohle oder Biomasse ersetzen. Eine besondere Kraftstoffart ist dabei eFuel. Hierbei wird Kraftstoff durch Energie und CO2 aus der Atmosphäre erzeugt. Die Herstellung dieser Kraftstoffe bindet annähernd so viel CO2, wie bei der späteren Verbrennung wieder freigesetzt wird. Zudem benötigen eFuels keine neue Tankstellen-Infrastruktur und keine neuen Antriebe. Forscher sind deshalb überzeugt, dass damit die Emissionen auf nahezu Null gesenkt werden könnte.

Baumot sieht hier weiteres Potenzial für den Einsatz der eigenen weiterentwickelten Produkte zur Abgasnachbehandlung, da seit einiger Zeit in zahlreichen Ländern die Einführung von klimaneutral hergestellten synthetischen Kraftstoffen vorangetrieben wird.

Im Rahmen der Kollaboration zwischen Baumot und der HTW Saarland stand zunächst die Grundlagenarbeit zu synthetischen Kraftstoffen sowie den entstehenden Emissionen im Fokus. Darauf aufbauend wurde der Verbrennungsprozess mit einer aktiven Abgasnachbehandlung kombiniert. Die HTW Saarland arbeitet nun daran, von Baumot speziell entwickelte Abgassysteme zu optimieren. Nach erfolgreichen Prüfungen wird demnächst bereits ein alltagstaugliches Fahrzeug vorgestellt werden.

Über die Baumot Group AG:

Die Baumot Group AG ist ein führender Anbieter im Bereich der Abgasnachbehandlung. Diese Produkte und Dienstleistungen setzt Baumot branchenübergreifend in den Geschäftsfeldern OEM (Erstausrüstung), Retrofit (Nachrüstung) und Aftermarket (Ersatzteile) ein. Zu den Branchen zählen insbesondere On-Road (z.B. Pkw, Lkw sowie Busse) und Off-Road (z.B. Baumaschinen, landwirtschaftliche Maschinen oder stationäre Anlagen).

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf der Unternehmenswebseite unter folgendem Link: www.baumot.de

Die Aktie der Baumot Group AG notiert im Basic Board der Frankfurter Wertpapierbörse.

Kontakt:
cometis AG
Claudius Krause
Unter den Eichen 7
65195 Wiesbaden

Tel: +49 (0)611 - 20 585 5 - 28
Fax: +49 (0)611 - 20 585 5 - 66
E-Mail: krause@cometis.de












24.01.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Baumot Group AG

Eduard-Rhein-Straße 21 - 23

53639 Königswinter


Deutschland
Telefon:
+49 (0)2244 . 91 80 57
Fax:
+49 (0)2244 . 91 83 819
E-Mail:
IR@baumot.de
Internet:
ir.baumot.de
ISIN:
DE000A2G8Y89
WKN:
A2G8Y8
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID:
960125

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




960125  24.01.2020 



4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von Baumot Group AG

4investors-News zu Baumot Group AG

18.03.2020 - Baumot - trotz Corona: Hausser sieht „recht gute Aussichten”
13.03.2020 - Baumot Group und Eminox wollen von Bundes-Fördermitteln profitieren
09.03.2020 - Baumot Group meldet Großauftrag für 2020
17.02.2020 - Baumot: Eine spannende Bewertung der Aktie
13.02.2020 - Baumot: Die nächsten VW-Zulassungen
30.01.2020 - Baumot macht sich Hoffnungen aus möglichem VW-Deal
24.01.2020 - Baumot und HTW Saarland arbeiten an synthetischen Kraftstoffen und Abgassystemen
22.01.2020 - Baumot: Gute Nachricht aus dem Ministerium
16.01.2020 - Baumot hofft auf Fördermittel des Bundes
16.12.2019 - Baumot: Turnaround scheint gelungen
18.11.2019 - Baumot: Start einer Sonderkonjunktur
13.11.2019 - Baumot Aktie: Es kommt Leben rein!
04.11.2019 - Baumot Group Aktie: Rallye Richtung Jahreshoch möglich, wenn…
01.11.2019 - Baumot Group kommt der Gewinnschwelle nahe - profitieren vom Diesel-Skandal
30.10.2019 - Baumot Aktie: Zweite gute Nachricht voraus…?
29.10.2019 - Baumot: Auch die Daimler-Erlaubnis vom Amt ist da
18.10.2019 - Baumot: Umrüstung nimmt Fahrt auf
14.10.2019 - Baumot Aktie: Alles wartet auf die „Daimler-News”
10.10.2019 - Baumot Aktie: Jetzt wird es spannend…
07.10.2019 - Baumot-Aktie: Bremsspuren in der Erholungsbewegung