4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Salzgitter

DGAP-Adhoc: Salzgitter AG: Salzgitter-Konzern passt Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2019 wegen Risikovorsorge an

26.09.2019, 13:56:50 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):




DGAP-Ad-hoc: Salzgitter AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung

Salzgitter AG: Salzgitter-Konzern passt Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2019 wegen Risikovorsorge an
26.09.2019 / 13:56 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

 

In der heutigen Aufsichtsratssitzung der Salzgitter AG wurden unter anderem die nachfolgenden wesentlichen Themen behandelt und im Anschluss die entsprechenden Beschlüsse vom Vorstand gefasst:

Die Salzgitter AG ist neben anderen Unternehmen Gegenstand von Ermittlungsverfahren zu mutmaßlichen Kartellabsprachen bei Grobblech und Flachstahlerzeugnissen. Aufgrund weit fortgeschrittener Gespräche mit dem Bundeskartellamt geht die Salzgitter AG davon aus, die Verfahren zeitnah einvernehmlich beenden zu können. Die im Jahresabschluss 2018 gebildete Risikovorsorge wird daher zum 30. September 2019 um etwa 140 Mio. EUR aufgestockt.

Das seit einigen Monaten in Vorbereitung befindliche Ergebnisverbesserungsprogramm "FitStructure 2.0" umfasst über 200 Mio. EUR p.a. Potential, das stufenweise bis einschließlich 2023 wirksam werden soll. Die Konkretisierung des mehr als 600 Einzelmaßnahmen umfassenden Programms befindet sich im Endstadium.

Das EBT aus operativem Geschäft wird - gemäß der bisherigen Prognose - zwischen 125 und 175 Mio. EUR erwartet. Infolge der genannten Risikovorsorge sowie noch zu bestimmender Restrukturierungsaufwendungen zur Implementierung von "FitStructure 2.0" antizipieren wir für das Geschäftsjahr 2019 einen Verlust vor Steuern im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich.
 

Kontakt:
Markus Heidler
Leiter Investor Relations
Salzgitter AG
Eisenhüttenstraße 99
38239 Salzgitter
Telefon +49 5341 21-6105
Telefax +49 5341 21-2570
E-Mail ir@salzgitter-ag.de


Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung: 

 





26.09.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Salzgitter AG

Eisenhüttenstraße 99

38239 Salzgitter


Deutschland
Telefon:
+49 5341 21-01
Fax:
+49 5341 21-2727
E-Mail:
info@salzgitter-ag.de
Internet:
www.salzgitter-ag.de
ISIN:
DE0006202005
WKN:
620200
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hannover; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID:
880815

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



880815  26.09.2019 CET/CEST






(Werbung)

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Compleos CO-CEO und CFO Georg Griesemann im Exklusivinterview mit der Redaktion von 4investors.de.Compleo: Attraktive Wachstumsperspektiven im Bereich der E-Mobilität“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von Salzgitter

4investors-News zu Salzgitter

17.08.2020 - Salzgitter: Rückkehr in die Gewinnzone naht
12.08.2020 - Salzgitter: 2021 wieder schwarze Zahlen
23.07.2020 - Salzgitter: An der Seitenlinie
23.07.2020 - Salzgitter: Prognose wird konkreter
15.07.2020 - Salzgitter: Abschlag wird deutlich verringert
22.05.2020 - Salzgitter: Gedanken zur Deutsche Stahl AG
20.05.2020 - Salzgitter setzt mit der Dividende aus
24.04.2020 - Salzgitter erwartet 2020 dreistelligen Millionenverlust vor Steuern
21.04.2020 - Salzgitter: Es drohen Verluste
06.04.2020 - Salzgitter will Wandelanleihen zurückkaufen
30.03.2020 - Salzgitter: Deutliche Anpassungen
25.03.2020 - Salzgitter: Kurs übertrifft Kursziel
24.03.2020 - Salzgitter zieht Prognose für 2020 zurück
23.03.2020 - Salzgitter: Prognose muss korrigiert werden
19.03.2020 - Salzgitter: Umsatz soll 2020 ansteigen
16.03.2020 - Salzgitter: „Stabilisierungstendenzen auf dem europäischen Stahlmarkt”
15.01.2020 - Salzgitter: Eine negative Überraschung
15.01.2020 - Salzgitter: Prognose wird massiv gekürzt
19.11.2019 - Salzgitter: Viele Belastungen
30.09.2019 - Salzgitter: Zuschlag beim Projekt „Baltic Pipe”