Porr hofft auf weitere Zuwächse im laufenden Jahr

23.04.2015, 13:51 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook


Der österreichische Baukonzern Porr meldet für das vergangene Jahr einen Anstieg der Leistung um 9,9 Prozent auf knapp 3,48 Milliarden Euro. „Den prozentuell höchsten Zuwachs verzeichnete dabei die Business Unit 4 – Infrastruktur, weil sich hier die Auftragseingänge von 2013 erstmals leistungsseitig voll auswirkten“, sagt Konzernchef Karl-Heinz Strauss am Donnerstag. Aufgrund eines Großauftrags im Jahr 2013 ist der Auftragseingang im vergangenen Jahr um 28,4 Prozent auf knapp 3,14 Milliarden Euro gefallen, meldet Porr. Auf EBITDA-Basis hat die Gesellschaft ihren Überschuss um 6,7 Prozent auf 156,4 Millionen Euro erhöht, vor Steuern um 10,9 Prozent auf 66,1 Millionen Euro.

Je Porr Aktie soll für das vergangene Jahr eine Dividende in Höhe von 1,50 Euro ausgeschüttet werden – das sind 0,50 Euro mehr als zuvor. Für 2015 peilen die Österreicher Zuwächse bei Leistung und Ergebnis an.

Die Porr Aktie notiert an der Wiener Börse am frühen Nachmittag bei 49,58 Euro mit 1,74 Prozent im Minus.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR