Gazprom Aktie: Wie es nun weiter gehen kann - Chartanalyse

21.01.2015, 08:32 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Lisa-Lisa / shutterstock.com.

Bild und Copyright: Lisa-Lisa / shutterstock.com.

Die Kämpfe in der Ostukraine nehmen wieder an Intensität zu – das belastet auch die Aktie von Gazprom. Der Aktienkurs des staatlichen russischen Rohstoffkonzerns sieht im Zuge der Krise in Osteuropa immer wieder massiven Belastungen ausgesetzt, was die Risiken der Aktie enorm hoch ausfallen lässt. Aktuell zeigt der Trendpfeil wieder einmal nach unten, nachdem eine Erholungsbewegung am Montag bereits bei 4,15 Euro endete und damit eine wichtige charttechnische Hinderniszone nicht entscheidend in den Blickpunkt rückte. Seitdem hat der Gazprom Aktienkurs leicht an Wert verloren, pendelte gestern im XETRA-Handel zwischen 3,89 Euro und 4,04 Euro und beendete den Handel bei 3,95 Euro leicht im Minus. Aktuelle Indikationen am Mittwochmorgen liegen um 3,92/3,96 Euro und damit auf einem ähnlichen Niveau.

Charttechnisch ist das Aufwärtspotenzial der Gazprom Aktie stark begrenzt, solange die Rohstoffaktie nicht die beiden Hürden zwischen 4,16/4,25 Euro und 4,31/4,42 Euro überwinden kann. Gelingt ein solcher Schritt, wären massive Kaufsignale und eine deutliche Verbesserung des übergeordneten charttechnischen Trendbilds die Folge. Allerdings liegen kleinere charttechnische Hürden um 4,54/4,65 Euro und 4,76/4,80 Euro nicht weit entfernt, die aber „nur“ Zwischenhindernisse sein könnten, wenn die Dynamik wächst. Unverändert gilt: Gelingt der Ausbruch nicht, könnte es für die Gazprom Aktie schnell wieder in Richtung von Supports um 3,63 Euro nach unten gehen.

Auf einem Blick - Chart und News: Gazprom





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.08.2019 - Evotec, Paion, Mologen: Das sollten Sie nicht verpasst haben - Biotech-Aktien
24.08.2019 - Wirecard, Deutsche Industrie REIT, Klöckner: Das sollten Sie nicht verpasst haben - Standardwerte
24.08.2019 - Mologen wirft Strategie um - neues Geld wird benötigt
23.08.2019 - Leoni Aktie: Nächster Schub oder nächster Schwächeanfall?
23.08.2019 - Wirecard Aktie: Kommt bald die nächste Prognose-Erhöhung?


Chartanalysen

23.08.2019 - Leoni Aktie: Nächster Schub oder nächster Schwächeanfall?
23.08.2019 - Paion Aktie mit Kaufsignal: Zurück in Richtung Jahreshoch?
23.08.2019 - TUI Aktie: Das wird jetzt interessant
23.08.2019 - Aurelius Aktie: Chancen auf den Ausbruch
23.08.2019 - Evotec Aktie: Erholungsrallye, Teil 3?


Analystenschätzungen

24.08.2019 - ThyssenKrupp Aktie: Große Risiken im Klöckner-Deal
24.08.2019 - BASF Aktie: Pflänzchen der Hoffnung jäh zertrampelt
23.08.2019 - ISRA Vision Aktie: Gleich zwei Kaufempfehlungen
23.08.2019 - SFC Energy Aktie auf Kaufempfehlung hochgestuft - kommt Kaufsignal?
23.08.2019 - Adyen Aktie: Viele optimistische Analysten für den Wirecard-Konkurrenten


Kolumnen

25.08.2019 - Powell verweigert Zinssenkungsgarantie in Jackson Hole - DWS Kolumne
23.08.2019 - Gold: Große Ziele vor Augen - UBS Kolumne
23.08.2019 - DAX: War die Hürde doch zu hoch? - UBS Kolumne
23.08.2019 - Einkaufsmanagerindizes im Euroraum steigen leicht an - Commerzbank Kolumne
23.08.2019 - DAX: „Abwarten und Tee trinken“ - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR