Air Berlin: Verlust weitet sich aus


07.08.2012 23:59 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter auf Twitter 

Im zweiten Quartal steigt der Umsatz bei Air Berlin um 1,7 Prozent auf 1,135 Milliarden Euro. Der operative Verlust liegt bei 29,4 Millionen Euro (Vorjahr: -32,2 Millionen Euro). Das Finanzergebnis liegt bei -52,2 Millionen Euro, im Vorjahr betrug das Minus 47,3 Millionen Euro. Der Verlust steigt von 43,9 Millionen Euro auf 66,2 Millionen Euro an. Je Aktie errechnet sich ein Minus von 0,57 Euro (Vorjahr: -0,51 Euro).

Die Nettoverschuldung steigt von 616,1 Millionen Euro auf 811,9 Millionen Euro. Das Eigenkapital sinkt im Vergleich zum Dezember 2011 von 253,7 Millionen Euro auf 101,3 Millionen Euro.

Daten zum Wertpapier:
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-News -

05.05.2021 - Suse: Börsenpremiere am 19. Mai
22.02.2021 - TUI Aktie: Es gibt Lebenszeichen!
21.01.2021 - TUI Aktie im Rallye-Fieber: Risiken ignoriert, 5 Euro im Blick?
10.12.2020 - Abivax treibt potenzielles COVID-19 Medikament ABX464 voran
15.11.2020 - Deutsche Börse: Eigenkapitalforum 2020 vor dem Start
14.10.2020 - Nordex: Corona-Pandemie hinterlässt ihre Spuren
08.10.2020 - Am Morgen: BMW, CropEnergies, Tesco und Deutsche Post im Fokus - Nord LB Kolumne
30.09.2020 - TUI: Weitere Krisen-Gelder vom Staat - Aktie verpasst Kaufsignale
28.09.2020 - Siemens Energy: Schwache Premiere
28.09.2020 - Aumann Aktie: Ist das die Wende?
18.09.2020 - DEMIRE: Neues aus Düsseldorf
22.07.2020 - Kion: Bewertung der Aktie ist nicht ausgereizt
14.07.2020 - Tesla Aktie: Gehen, wenn die Party am Schönsten ist?
25.06.2020 - publity: Neue Investoren steigen ein - „langfristig orientiert”
18.05.2020 - artec technologies: Neuer Auftrag aus Osteuropa
04.04.2020 - Schwarzer Schwan: Was tun bei unvorhersehbaren Ereignissen wie der Corona-Pandemie, Brexit & Co.?
25.02.2020 - Datagroup: Gewinnrückgang durch Sondersituationen
09.02.2020 - Disaggregation und Demateralisierung: Wie Bitcoin, Apple, Spotify & Co. die Welt verändern
12.12.2019 - Wenn Frau Lagarde mit dem Flammenwerfer durch einen trockenen Wald geht… - VP Bank Kolumne
02.12.2019 - _2019 - ein Jahr wie aus dem Drehbuch - Weberbank-Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

11.05.2021 - DGAP-News: YOC AG: YOC AG mit Umsatzwachstum von rund 20 % im ersten Halbjahr 2021 - ...
11.05.2021 - EQS-Adhoc: Leclanché liefert hochentwickelte Batterietechnologie für das Projekt einer ...
11.05.2021 - EQS-News: Einladung zur 24. Generalversammlung der Aktionäre der Private Equity Holding ...
11.05.2021 - EQS-Adhoc: Jahresergebnis / Generalversammlung vom 2. Juni 2021 in ...
11.05.2021 - DGAP-News: EVOTEC SE: ERGEBNISSE DES ERSTEN QUARTALS 2021 UND UPDATE ZUR ...
11.05.2021 - DGAP-News: TeamViewer AG: TeamViewer erwirbt 3D-Visualisierungs- und Mixed-Reality-Innovator ...
11.05.2021 - EQS-Adhoc: Bauwerk Group AG: Nachfolgeregelung für CEO Klaus Brammertz ...
11.05.2021 - DGAP-News: E.ON SE: E.ON mit starkem erstem Quartal 2021 voll im ...
11.05.2021 - DGAP-News: Nordex Group startet mit Quartalsumsatz von 1,25 Mrd. EUR in das Jahr ...
11.05.2021 - DGAP-News: R. STAHL erwartet nach verhaltenem 1. Quartal für 2021 wieder ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.