Allianz hebt Gewinnprognose an

10.11.2010, 00:00 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Allianz-Konzern hat seinen Umsatz im dritten Quartal von 22,0 Milliarden Euro auf 24,5 Milliarden Euro gesteigert. Nur leicht konnte man dagegen den operativen Gewinn erhöhen, der mit 2,1 Milliarden Euro um 2,3 Prozent höher ausfällt. Höhere Steuerbelastungen führen dazu, dass der Quartalsüberschuss der Allianz um 8,8 Prozent auf 1,3 Milliarden Euro zurück geht.

Dennoch bleiben die Münchener optimistisch. Konzernchef Michael Diekmann: „Nach dieser starken Leistung erwarte ich, dass unser operatives Ergebnis für das Gesamtjahr am oberen Ende des Zielkorridord liegen wird.“ Die Allianz erwartet einen operativen Überschuss in einer Spanne von 6,7 Milliarden Euro bis7,7 Milliarden Euro. Der Gesamtumsatz solle bei mehr als 100 Milliarden Euro liegen, so der DAX-notierte Konzern am Mittwoch. „Diese Marke hatten wir zuletzt im Jahr 2005 erreicht“, sagt Diekmann.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR