Am Morgen: DAX-Minus, Ceconomy, SGS und Zoom im Blickpunkt - Nord LB Kolumne

Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Die Elektronikhandelsholding Ceconomy hat in Q3 nach vorläufigen Zahlen zwar den Umsatz um 8% auf 4,407 Mrd. EUR ausweiten können, beim Ergebnis allerdings ein Minus erzielt. Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

20.07.2021 08:44 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter auf Twitter 

Der Auftragsbestand der deutschen Industrie ist im Mai um 2,2% zum Vormonat gestiegen, teilte das Stat. Bundesamt mit. Er sei seit Juni 2020 kontinuierlich angestiegen und erreiche nunmehr "seinen höchsten Stand seit Einführung der Statistik im Januar 2015", hieß es. Die Aufträge aus dem Inland verbesserten sich um 2,3%, aus dem Ausland gab es 2,1% mehr Orders. Die Industrieaufträge haben sich seit dem Ende des ersten Corona-Lockdowns kräftig erholt.

Die Bundesbank rechnet mit einer schnellen konjunkturellen Aufholjagd nach Ende der Corona-Lockdowns. Die Wirtschaftsleistung habe im Frühjahr wohl kräftig zugelegt und dürfte den im Winterquartal erlittenen herben Rückschlag in etwa wettgemacht haben, hieß es im Monatsbericht. Sofern es mit Blick auf die Pandemie zu keinen nennenswerten Rückschlägen komme und Lieferengpässe in der Industrie zumindest schrittweise nachließen, dürfte das Wachstumstempo nach Ansicht der Ökonomen im Sommerquartal noch höher ausfallen.

Rentenmarkt
Deutsche Staatsanleihen haben zu Wochenbeginn vom schwächeren Aktienmarkt profitieren können und zugelegt. Die wenigen Konjunkturdaten zu Wochenbeginn sorgten nicht für nennenswerte Bewegung. Die Nachfrage nach US-Staatsanleihen drückte die Rendite der richtungweisenden zehnjährigen Bonds zeitweise auf ein Fünf-Monats-Tief von 1,22%.

Aktienmarkt
Der deutsche Aktienmarkt weitete mit einem weiteren Minus seine Verluste aus der vergangenen Handelswoche deutlich aus. Der DAX verbuchte sogar den größten Tagesverlust im bisherigen Jahresverlauf. Auslöser ist die Furcht vor der Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus in vielen Ländern der Welt, die womöglich die gesamte globale Wirtschaftserholung in Gefahr bringen könnte. Zudem bleibt das Thema Inflation eine weitere Sorgenquelle. DAX -2,62%, MDAX -1,67%, TecDAX -1,24%.

An den US-Börsen zeigten sich Investoren aus Furcht vor den Folgen der wieder aufgeflammten Coronavirus-Pandemie für die US-Wirtschaft stark verunsichert. Dow Jones -2,1%, S&P-500 -1,6%, Nasdaq-Comp. -1,1%. Sorgen um die wirtschaftliche Erholung wegen der sich ausbreitenden Delta-Variante haben auch den Nikkei-225 bislang kräftig ins Minus gedrückt. Akt. 27.402,69 Punkte.

Unternehmen
Die Elektronikhandelsholding Ceconomy hat in Q3 nach vorläufigen Zahlen zwar den Umsatz um 8% auf 4,407 Mrd. EUR ausweiten können, beim Ergebnis allerdings ein Minus erzielt. Das berichtete operative Ergebnis (EBIT) lag bei -106 (Vorjahr: -64) Mio. EUR. "Fast das gesamte laufende Geschäftsjahr war bisher von der COVID-19-Pandemie und den damit verbundenen temporären Marktschließungen, insbesondere in Deutschland, geprägt. Das dritte Quartal bildete dabei keine Ausnahme", sagte CEO Düttmann.

Der Schweizer Prüfkonzern SGS ist in den ersten sechs Monaten des Jahres deutlich gewachsen. Dank der Erholung von der Covid-Krise und Zukäufen kletterte der Umsatz um 16,8% (organisch: +12,4%) auf 3,1 Mrd. CHF. Die höheren Erlöse, gepaart mit Kostensenkungsmaßnahmen, erhöhten den bereinigten operativen Gewinn auf 457 (330) Mio. CHF, der den Aktionären zurechenbare Gewinn kletterte um 59,1% auf 272 Mio. CHF. SGS bekräftigte den Ausblick für das laufende Jahr, wonach ein solides Umsatzwachstum und eine Steigerung der bereinigten operativen Gewinnmarge angestrebt wird.

Der US-Videodienst Zoom übernimmt nach eigenen Angaben den Cloud-Software-Hersteller Five9 für rund 14,7 Mrd. US-$. Der Deal soll voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2022 abgeschlossen werden.

Devisen
Die Sorge vor einer erneuten Verschärfung der Corona-Maßnahmen hat den Euro am Montag schwächer tendieren lassen.

Öl / Gold
Die nach langem Hin und Her erfolgte Einigung der Opec+-Staaten auf eine Erhöhung der Fördermenge um mtl. 400.000 Barrel hat die Ölpreise unter Druck gebracht. Zudem einigten sich die Mitglieder der Förderstaaten darauf, dass -bei entsprechenden Marktbedingungen- die wegen der Corona-Krise ergriffenen Produktionskürzungen bis September 2022 ganz aufgehoben werden könnten. Gold notierte ebenfalls leichter.

Daten zum Wertpapier: Ceconomy St. (ehem. Metro)
Zum Aktien-Snapshot - Ceconomy St. (ehem. Metro): hier klicken!
Ticker-Symbol: CEC
WKN: 725750
ISIN: DE0007257503

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-News - Ceconomy St. (ehem. Metro)

19.07.2021 - Ceconomy: Zahlen liegen über den Erwartungen
09.07.2021 - Ceconomy: Es gibt Verzögerungen
19.04.2021 - Ceconomy: Neuer Finanzvorstand
11.02.2021 - Ceconomy setzt wegen COVID-19 Lockdown die Prognose aus
10.02.2021 - Ceconomy: Machbare Prognose
10.02.2021 - Am Morgen: Ceconomy, TeamViewer, Total und TUI im Fokus - Nord LB Kolumne
21.01.2021 - Ceconomy: Überzeugende Zahlen – Machbare Prognose
21.12.2020 - Ceconomy: Gute Aussichten – Neues Kursziel
16.12.2020 - Ceconomy: Strategischer Meilenstein
16.12.2020 - Am Morgen: Ceconomy, VW, Hennes & Mauritz und Inditex im Fokus - Nord LB Kolumne
26.11.2020 - Ceconomy: Dannenfeldt soll Fitschen-Nachfolger werden
17.09.2020 - Ceconomy: Düttmann bleibt Vorstandschef
22.07.2020 - Ceconomy: Kursziel der Aktie zieht deutlich an
16.07.2020 - Ceconomy: Quartalszahlen „über den ursprünglichen Erwartungen”
08.07.2020 - Ceconomy: Defizite werden aufgearbeitet
30.04.2020 - Ceconomy erhält Hilfe vom Bund
21.04.2020 - Ceconomy: Liquidität ist großes Thema
20.04.2020 - Ceconomy: Vieles wird gestrichen
18.04.2020 - Ceconomy fällt tief in die operative Verlustzone
20.03.2020 - Ceconomy: Vieles ist eingepreist

DGAP-News dieses Unternehmens

30.07.2021 - DGAP-News: CECONOMY AG implementiert Finanzierungsstruktur nach Pandemie: Ablösung des ...
19.07.2021 - DGAP-News: Drittes Quartal 2020/21: CECONOMY mit starkem Geschäft in Ländern, die weniger von ...
15.07.2021 - DGAP-Adhoc: CECONOMY AG: Erneute Beschlussfassung einer Hauptversammlung über Transaktion mit der ...
08.07.2021 - DGAP-Adhoc: CECONOMY AG: Verzögerung der Transaktion mit der Convergenta Invest ...
18.06.2021 - DGAP-News: CECONOMY AG: CECONOMY treibt Finanzierungsstruktur für Zeit nach der Pandemie weiter ...
10.05.2021 - DGAP-Adhoc: CECONOMY AG: Aufsichtsrat der CECONOMY AG bestellt Dr. Karsten Wildberger zum neuen ...
19.04.2021 - DGAP-News: CECONOMY AG: MediaMarktSaturn-CFO Florian Wieser wird neuer CFO der ...
07.03.2021 - DGAP-Adhoc: Vorsitzender der Geschäftsführung der Media-Saturn-Holding GmbH strebt keine ...
11.02.2021 - DGAP-Adhoc: Auswirkungen der anhaltenden Lockdown-Maßnahmen sowie der unsicheren ...
19.01.2021 - DGAP-Adhoc: CECONOMY AG mit starkem Quartalsergebnis - Ausblick für 2020/21 allerdings mit ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.