Cogia: „Mehr als 10 Jahre Forschung garantieren den technologischen Vorsprung“

Cogia-CEO Pascal Lauria im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion. Bild und Copyright: Cogia.

Cogia-CEO Pascal Lauria im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion. Bild und Copyright: Cogia.

15.07.2021 07:30 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter auf Twitter 

Konzerne wie BMW, Lufthansa und VW vertrauen auf das Know-how der Cogia AG in den Bereichen „Customer Experience“ und „Big Data Analytics“. Die seit Dezember 2020 an der Börse Düsseldorf notierte Gesellschaft versetzt ihre Kunden in die Lage, Daten in Echtzeit zu analysieren und damit Trends frühzeitig zu erkennen. Cogia peilt eine führende Rolle im Bereich KI-basiertes Customer Experience Management an, einem Markt, der nach Expertenschätzungen bis 2027 mit rund 17 Prozent p. a. wächst. Die Redaktion von www.4investors.de spricht mit CEO Pascal Lauria über die hohe Investorennachfrage bei der jüngsten Kapitalerhöhung, die Erschließung neuer Märkte und das perfekte Übernahmeziel.


www.4investors.de: Die Cogia AG notiert seit Dezember 2020 an der Börse, ist aber bisher der Öffentlichkeit kaum bekannt. Was machen Sie?

Lauria:
Cogia ist einer der führenden Anbieter von Monitoring- und Analyse-Technologien unter Einsatz von KI-basierten und patentierten semantischen Lösungen im Bereich „Customer Experience“ und „Big Data Analytics“. Wir offerieren seit über zehn Jahren Produkte zur intelligenten Informationssuche, -organisation und -analyse für Web-Inhalte, Social-Media-Beiträge und interne Daten. Unser System ist mehrsprachig, setzt natürliche Sprachverarbeitungstechnologien ein und liefert dadurch hervorragende Such- und Kategorisierungsergebnisse. Mit unserer patentierten Software sind Kunden u. a. in der Lage, Daten in Echtzeit zu analysieren, Trends zu erkennen und frühzeitig darauf zu reagieren.

www.4investors.de: Bisher messen Sie vor allem die Kunden- und Arbeitnehmerzufriedenheit. Ihr System kann aber ausgeweitet werden?

Lauria:
Ja, das ist unser Ziel. Wir werden uns in nächster Zeit auf die Bereiche Künstliche Intelligenz und Predictive Analytics fokussieren, um etwa eine Emotionsanalyse einzubauen und Modelle zur Trendvorhersage zu entwickeln. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Bio-Informatik. Hier werden wir im Bereich Krebsforschung unsere KI-basierte Mustererkennung weiter vorantreiben, um frühzeitig erkennen zu können, ob die Daten einen bestimmten Krebstyp indizieren.

www.4investors.de: Worin unterscheiden Sie sich von Mitbewerbern? Und wer sind Ihre wichtigsten Kunden?

Lauria:
Die Alleinstellungsmerkmale von Cogia im Vergleich zu Mitbewerbern liegen vor allem auf zwei Gebieten: in der technologischen Kompetenz und in der Verbindung von technischen und redaktionellen Dienstleistungen. Mehr als zehn Jahre Forschungsarbeit stecken allein in unserem Customer Experience Manager (CXM) und garantieren so den technologischen Vorsprung gegenüber Mitbewerbern, die nur partiell in der Lage sind, auf vergleichbarem Analyse-Niveau zu operieren. Zu unseren wichtigsten Kunden zählen VW, die BMW Group, die BMW Bank und Lufthansa.

www.4investors.de: Mit BMW und VW kommen zwei Ihrer wichtigsten Kunden aus der Autobranche. Ist das ein Risiko?

Lauria:
Ja und nein. Einerseits haben wir natürlich während der Corona-Krise die Einbrüche im Automotive-Sektor gespürt, andererseits profitieren wir vom jüngsten Aufschwung der Autobranche und vom unvermeidlichen Umstieg auf eMobilität. Mittelfristig planen wir eine ausgewogenere Verteilung der Umsätze auf verschiedene Branchen. Vor allem die Bio-Informatik und Bio-Technologie werden ein weiteres Standbein werden.

www.4investors.de: Wie wichtig ist es für Ihre Kunden, dass Cogia ein deutsches Unternehmen ist?

Lauria:
Immer wichtiger. Die Datenskandale um US-Konzerne haben klar gemacht, dass Daten ein besonders wertvolles Gut sind, das geschützt werden muss. Cogia betreibt seine Anwendungen daher ausschließlich bei deutschen und Schweizer Hostern in sicherheitszertifizierten Rechenzentren und erfüllt komplett alle Anforderungen der DSGVO. Dies ist ein klarer Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen, außereuropäischen Marktteilnehmern.

www.4investors.de: In der vergangenen Woche haben Sie eine strategische und technische Partnerschaft mit elastic.io bekannt gegeben. Was erwarten Sie sich von dieser Kooperation?

Lauria:
Mit dieser Partnerschaft schlagen wir Brücken zwischen unserem CXM-System und diversen CRM- und ERP-Systemen, die bei Unternehmen im Einsatz sind. elastic.io verfügt über die Schnittstellen, um unternehmensinterne Datensätze in unser CXM integrieren zu können. Dadurch werden Synergie-Effekte realisiert, durch die wir unseren Kunden eine schnellere Wertschöpfung und tiefere Erkenntnisse bieten können. Denn der Nutzen jeder Datenanalyse steigt mit der Anzahl der verarbeiteten Datensätze.

www.4investors.de: Vor wenigen Wochen haben Sie mittels Kapitalerhöhung 1,5 Millionen Euro ins Unternehmen geholt. Was ist mit dem Geld geplant?

Lauria:
Wie werden die Mittel zur Wachstumsfinanzierung einsetzen und unsere Expansion beschleunigen. Dank der Kapitalerhöhung sind wir nun in der Lage, unseren Vertrieb kräftig auszubauen, um neue Märkte zu erschließen, und über Digitales Performance Marketing die Sichtbarkeit des Unternehmens am Markt zu erhöhen. Außerdem steht uns nun die Möglichkeit offen, auch über M&A zu wachsen.

www.4investors.de: Sie sprechen mögliche Akquisitionen an. Was ist für Sie ein perfektes Übernahmeziel?

Lauria:
Das perfekte Übernahmeziel ergänzt uns technologisch, hat vertriebliche Synergien, passt zu unserer Kultur und ist profitabel.

www.4investors.de: Aufgrund der hohen Investorennachfrage bei der Kapitalerhöhung gab es noch eine Umplatzierung. Warum haben Sie persönlich Aktien abgeben?

Lauria:
Die Kapitalerhöhung war so stark überzeichnet, dass wir uns entschlossen haben, strategische Investoren noch zusätzlich zu bedienen, um eine breitere Aktionärsstruktur aufzubauen. Daher habe ich mich als Vorstand entschieden, Aktien an diese Investoren abzugeben. Die Erlöse aus der Umplatzierung werden dem Unternehmen in voller Höhe vom Vorstand zur Verfügung gestellt und erhöhen damit unseren finanziellen Spielraum für die geplante Expansion.

www.4investors.de: Sie selbst haben in Taiwan und für Firmen in Silicon Valley, aber auch aus New York gearbeitet. Was reizt Sie nun an der Tätigkeit bei Cogia?

Lauria:
Als Gründer habe ich mir den Bereich ausgesucht, der für mich am spannendsten ist. Ich liebe Technik und Analysen aus der Makro-Perspektive – und Big Data Analytics und Künstliche Intelligenz sind hier das ideale Betätigungsfeld. Cogia ist mein Baby, und es macht einfach Spaß, sein Wachstum zu begleiten und zu fördern.

www.4investors.de: Wie soll Cogia im Jahr 2025 aussehen?

Lauria:
Die hohe Investorennachfrage ist ein besonderer Ansporn, den eingeschlagenen Weg fortzusetzen und unsere Ziele konsequent zu verfolgen. Wir möchten der Marktführer in Europa im Bereich KI-basiertes Customer Experience Management werden und eine führende Rolle im Bereich Open Source Intelligence (OSINT) einnehmen.

Daten zum Wertpapier: Cogia
WKN: A3H222
ISIN: DE000A3H2226
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

tokentus: Blockchain ist „the next big thing“
tokentus-Vorstand und -Gründer Oliver Michel im Interview mit der Redaktion von 4investors.

4investors-News - Cogia

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.