windeln.de: Wilde „to the moon” Zockerei mit der Aktie

Die Aktie von windeln.de notierte vor dem heutigen Hype nicht umsonst auf Pennystock-Niveau. Bild und Copyright: Gsign76 / shutterstock.com.

Die Aktie von windeln.de notierte vor dem heutigen Hype nicht umsonst auf Pennystock-Niveau. Bild und Copyright: Gsign76 / shutterstock.com.

07.06.2021 10:00 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter auf Twitter 

An der Börse war es schon immer wieder mal Mode, wild mit irgendwelchen Aktien zu zocken - wir erinnern uns mit Grausen an die Auswüchse des „Neuen Marktes”. Seit „wallstreetbets” und Gamestop scheint das wieder stärker der Fall zu sein. Heute Morgen trifft es offenbar die Aktie von windeln.de, die aus dem Nichts heraus unter hohen Umsätzen massive Kursgewinne einfährt.

Um es gleich deutlich zu sagen: Konkrete Nachrichten stehen nicht dahinter, eher abstrakte Spekulationen auf einen Boom der Nachfrage nach Babyartikeln in China. Wie gehaltvoll das ist, bleibt abzuwarten - vor allem aufgrund der nicht gerade einfachen finanziellen Lage bei windeln.de. Das Papier notierte vor dem heutigen Hype nicht umsonst auf Pennystock-Niveau. Aktuell liegt der Aktienkurs von windeln.de im XETRA-Handel bei 1,65 Euro mit mehr als 73 Prozent im Plus und das Tageshoch wurde bei 1,80 Euro notiert.

Zuletzt hatte windeln.de nach Ansicht der Analysten von Montega durchwachsene Quartalszahlen vorgelegt. Die Analysten bewerten die Liquiditätslage als weiter etwas angespannt. Sie setzen das Rating für die Aktie von windeln.de aus, gleiches gilt für das Kursziel. Zuletzt hatte man für den Titel eine Halteempfehlung ausgesprochen. Das Kursziel lag bei 1,60 Euro. Nun will man zunächst abwarten, wie sich die Finanzlage entwickelt, bevor man wieder ein Rating vergibt.

Im ersten Quartal sinken die Erlöse um fast 2 Prozent auf 14,6 Millionen Euro. Die Experten hatten mit 15,8 Millionen Euro gerechnet. Dabei werden fast 70 Prozent des Umsatzes in China generiert. Dort bleiben die Erlöse stabil.

Das EBIT sinkt von -2,2 Millionen Euro auf -3,4 Millionen Euro. Die Experten rechneten mit -3,0 Millionen Euro. Die liquiden Mittel gehen von 8,5 Millionen Euro auf 5,0 Millionen Euro zurück. Aktuell dürften die liquiden Mittel bei 2,5 Millionen Euro bis 3,0 Millionen Euro liegen, so ist in einer Telefonkonferenz zu hören. Da man zur Vorfinanzierung von Sales-Events im vierten Quartal 6 Millionen Euro bis 8 Millionen Euro benötigt, dürfte eine weitere Kapitalerhöhung anstehen.

Die Gesellschaft rechnet im laufenden Geschäftsjahr mit einem sehr starken Umsatzplus. Auch soll es eine sehr starke Ergebnisverbesserung geben. Um all dies zu schaffen, muss die Kapitalerhöhung jedoch erfolgreich verlaufen.

Daten zum Wertpapier: windeln.de
Zum Aktien-Snapshot - windeln.de: hier klicken!
Ticker-Symbol: WDL
WKN: WNDL20
ISIN: DE000WNDL201
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-News - windeln.de

08.07.2021 - windeln.de bleibt auf Teilen der neuen Aktien aus der Kapitalerhöhung sitzen
28.06.2021 - windeln.de: Viele Unbekannte und Risiken bei Aktie und Unternehmen
22.06.2021 - Windeln.de Aktie: Was ist aus dem „Meme”-Hype geworden?
15.06.2021 - windeln.de: Die Katze ist aus dem Sack…
10.06.2021 - „Meme-Aktien” windeln.de, Nanogate & Co.: Die BaFin warnt eindringlich
10.06.2021 - windeln.de Aktie: Warnung an die Zocker, die nächste Kapitalerhöhung kommt
09.06.2021 - windeln.de: Im Rausch der Börse - BÖAG Kolumne
08.06.2021 - windeln.de Aktie: Dubiose Empfehlungen und hohe Risiken - neue „Meme Aktie”?
31.05.2021 - windeln.de: Etwas angespannte Liquiditätslage
27.05.2021 - windeln.de: Operativer Verlust steigt zum Jahresauftakt 2021
08.04.2021 - windeln.de: Aktionär stockt auf
02.04.2021 - windeln.de: Situation wird schwieriger
26.03.2021 - windeln.de: 2022 sind Gewinne möglich
15.03.2021 - windeln.de: Neuer Termin
12.03.2021 - windeln.de: Erfolgreiche Finanzierungsrunde
05.03.2021 - windeln.de besorgt sich frisches Geld
01.02.2021 - windeln.de verschiebt Erreichen der Breakeven-Schwelle auf 2022
26.01.2021 - windeln.de: „Umsatz mit chinesischen Kunden weiter steigern”
22.10.2020 - windeln.de: Kapitalerhöhung nur zum Teil platziert
25.09.2020 - windeln.de braucht frisches Geld: Kapitalerhöhung kommt

DGAP-News dieses Unternehmens

08.07.2021 - DGAP-News: windeln.de SE: Erfolgreicher Abschluss der Kapitalerhöhung - Bruttoemissionserlös von ...
15.06.2021 - DGAP-Adhoc: windeln.de beschließt Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht aus genehmigtem ...
27.05.2021 - DGAP-News: windeln.de SE: windeln.de veröffentlicht Zahlen für das erste Quartal ...
27.05.2021 - DGAP-News: windeln.de SE: windeln.de veröffentlicht Zahlen für das erste Quartal ...
01.04.2021 - DGAP-Adhoc: windeln.de SE: Verlustanzeige nach § 92 ...
25.03.2021 - DGAP-News: windeln.de SE: windeln.de veröffentlicht finale Finanzergebnisse für das Gesamtjahr ...
15.03.2021 - DGAP-News: windeln.de SE: Änderung des Veröffentlichungstermins für Jahres- und Konzernabschluss ...
12.03.2021 - DGAP-News: windeln.de SE: windeln.de SE schließt 10 % Kapitalerhöhung erfolgreich ab - ...
05.03.2021 - DGAP-Adhoc: windeln.de SE: windeln.de beschließt unter Ausnutzung des genehmigten Kapitals eine ...
12.02.2021 - DGAP-News: windeln.de SE: windeln.de launcht WeChat Mini-Programm in ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.