APONTIS PHARMA: „Unser skalierbares Geschäftsmodell ermöglicht mittelfristig EBITDA-Margen von 30 Prozent“

APONTIS PHARMA CEO Karlheinz Gast im Interview mit der Redaktion von 4investors. Bilder und Copyright: APONTIS PHARMA.

APONTIS PHARMA CEO Karlheinz Gast im Interview mit der Redaktion von 4investors. Bilder und Copyright: APONTIS PHARMA.

21.04.2021 09:44 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter auf Twitter 

APONTIS PHARMA, führend im Segment Single Pills in Deutschland, strebt im zweiten Quartal an die Frankfurter Börse. Für das laufende Geschäftsjahr stellt APONTIS PHARMA ein Wachstum von 24 Prozent auf 48,5 Millionen Euro Gesamtumsatz in Aussicht. Das Management hat ein Ziel von 100 Millionen Euro potenzieller jährlicher Zusatzumsätze mit Single Pills ausgegeben und will bis spätestens Ende 2023 insgesamt vier weitere Single Pills auf den Markt bringen.

Im Interview mit der Redaktion von www.4investors.de sprechen CEO Karlheinz Gast und Chief Product Officer Thomas Milz u. a. über die Vorteile von Single Pills, Bruttogewinnmargen von 70 Prozent und den angepeilten Bruttoemissionserlös von 40 Millionen Euro.


www.4investors.de: Herr Gast, APONTIS PHARMA plant ein IPO an der Frankfurter Börse. Könnten Sie das Unternehmen bitte kurz vorstellen?

Gast:
APONTIS PHARMA ist ein Pharmaunternehmen, das sich als Vorreiter auf dem Gebiet Single Pills mit Schwerpunkt auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Deutschland eine Führungsrolle erarbeitet hat. Single Pills sind Arzneimittel, die zwei bis drei generische pharmazeutische Wirkstoffe, die Patienten typischerweise als einzelne Arzneimittel zusammen verschrieben werden, in einer Single Pill (in einer Tablette oder Kapsel) kombinieren. Mit einem Portfolio von acht Single Pills – die alle ab 2013 auf den Markt gebracht und bereits zur Behandlung von Hunderttausenden von Patienten eingesetzt wurden – verfügt APONTIS PHARMA über eine nachgewiesene Erfolgsbilanz in diesem Bereich. APONTIS PHARMA hat mehr als 190 Mitarbeiter, von denen 130 als Vertriebsmitarbeiter im eigenen Außendienst tätig sind.

www.4investors.de: Herr Milz, worin liegen die Vorteile von Single Pills im Vergleich zu herkömmlichen Arzneimitteln?

Milz:
Single Pills ermöglichen eine verbesserte, praxistaugliche Therapie für chronische Indikationen. Die Wirksamkeit der Single Pill-Therapie wurde in einer retrospektiven Studie nachgewiesen, die die klinischen Ergebnisse der Einnahme von Kombinationspräparaten und loser Kombination einzelner Tabletten miteinander verglich und den Wert und die Vorteile der Single Pills deutlich hervorhob. Diese Studie zeigte eine statistisch signifikant erhöhte Therapietreue von 70 Prozent bis 80 Prozent bei der Einnahme von Single Pills im Vergleich zu 20 Prozent bis 50 Prozent bei der Verwendung einer losen Kombination von Tabletten. Diese Therapietreue, die durch Single Pills gefördert wird, führt nachweislich zu erheblichen gesundheitlichen Vorteilen für die Patienten. Insgesamt steigt deren Lebenserwartung, während gleichzeitig die Kosten für das Gesundheitssystem sinken.

www.4investors.de: Produzieren Sie die Single Pills auch selbst?

Milz:
Nein, unser schlankes und skalierbares Geschäftsmodell profitiert von der Auslagerung der gesamten Produktion an externe Auftragsfertiger und Lieferanten. Die Single Pills und die anderen Arzneimittel werden von Logistikdienstleistern gelagert und direkt an den Großhandel ausgeliefert. Durch diese Struktur können wir Investitionen in Produktionsanlagen und Lagereinrichtungen vermeiden und unsere Ressourcen auf die Bereiche Vertrieb/Marketing, Forschung und Entwicklung zur Vermarktung von Single Pills konzentrieren.

Apontis Pharma Vorstand Thomas Milz

APONTIS PHARMA Vorstand Thomas Milz. Bild: APONTIS PHARMA.

www.4investors.de: Was ist das zweite Standbein der APONTIS PHARMA?

Milz:
Neben den Single Pills übernehmen wir mit unserer erfahrenen Vertriebsmannschaft das Co-Marketing bestimmter Arzneimittel, die noch patentrechtlich geschützt sind, für globale Pharmaunternehmen wie z. B. Novartis Pharma. Diese Vereinbarungen haben in der Regel eine Laufzeit von mehr als zehn Jahren und gewährleisten zuverlässige, wiederkehrende Einnahmen. Single Pills und Co-Marketing-Lösungen bieten zudem Synergieeffekte, da kombinierte Vertriebs- und Marketingaktivitäten die Beziehung zu den Ärzten vertiefen.

www.4investors.de: Herr Gast, welchen Anteil an Ihrem Gesamtumsatz machen Single Pills aktuell aus und wie sieht Ihre mittelfristige Planung aus?

Gast:
Im Jahr 2020 versorgte APONTIS PHARMA nur mit Single Pills rund 174.000 Patienten, was einer Steigerung von 72 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Im laufenden Geschäftsjahr soll der Umsatz mit Single Pills voraussichtlich um 44 Prozent steigen und wird 2021 ca. 57 Prozent zum Gesamtumsatz beitragen. Insgesamt erwarten wir im laufenden Geschäftsjahr einen Anstieg des Gesamtumsatzes gegenüber dem Vorjahr um 24 Prozent auf 48,5 Millionen Euro. Mittelfristig soll der Anteil der Single Pills am Gesamtumsatz auf 85 Prozent bis 90 Prozent steigen.

www.4investors.de: Wie margenträchtig ist das Geschäft mit Single Pills?

Gast:
Gegenwärtig werden mit Single Pills im Durchschnitt Bruttogewinnmargen in Höhe von 70 Prozent erzielt. Wir gehen davon aus, dass sich die Entwicklungskosten in neue Single Pills in der Regel innerhalb von zwei Jahren amortisieren und unser skalierbares Geschäftsmodell mit hochattraktiven Stückkosten mittelfristig EBITDA-Margen von 30 Prozent ermöglicht.

www.4investors.de: Warum strebt APONTIS PHARMA einen Börsengang an?

Gast:
Wesentliche Elemente der Unternehmensstrategie sind die Fortsetzung des Wachstums durch den Ausbau des Marktanteils bestehender Produkte und die Entwicklung neuer Single Pills, von denen wir kurzfristig bis zu vier vielversprechende Single Pill-Kandidaten auf den Markt bringen werden. Zudem wollen wir die Erlöse aus dem Börsengang für die schnellere Entwicklung und Lizenzierung der bestehenden kurzfristigen Produktpipeline, den Ausbau der Marketing- und Vertriebsaktivitäten sowie für Produktakquisitionen verwenden. Der Börsengang ist daher für uns der natürliche nächste Schritt, um auf der einzigartigen Positionierung von APONTIS PHARMA und seiner Marktführerschaft als „The Single Pill Company“ aufzubauen.

www.4investors.de: Die Notierung ihrer Aktien an der Frankfurter Wertpapierbörse (Scale) soll noch im laufenden zweiten Quartal über die Bühne gehen. Was planen Sie konkret?

Gast:
Wir streben einen Bruttoerlös von 40 Millionen Euro aus dem Verkauf der neu ausgegebenen Aktien an, die im Rahmen des Angebots platziert werden. Das Angebot wird sich zusammensetzen aus neu ausgegebenen Aktien aus einer Kapitalerhöhung, Anteile aus dem Bestand des bestehenden Hauptanteilseigners Paragon Partners als zweite Komponente sowie einer üblichen Mehrzuteilungsoption.

www.4investors.de: Wird das Management im Rahmen des Börsenganges Aktien verkaufen?

Gast:
Nein, für den Vorstand, die Mitglieder des Aufsichtsrats und das obere Management gilt zudem eine Lock-up-Periode von zwölf Monaten für sämtliche ihrer Aktien.

www.4investors.de: Welche Wachstumsperspektiven können Sie potenziellen Aktionären bieten?

Gast:
Wir streben an, die Marktdurchdringung durch Marketing- und Vertriebsaktivitäten deutlich zu erhöhen und weitere Marktanteile zu gewinnen, indem lose Kombinationen mit Tabletten durch Single Pills ersetzt werden. Wir haben ein klares Managementziel von 100 Millionen Euro potenzieller jährlicher Zusatzumsätze mit Single Pills und gehen davon aus, dass wir bis spätestens Ende 2023 insgesamt vier weitere Single Pills, davon ein bis zwei schon im Laufe des Jahres 2021 auf den Markt bringen werden – bei einer attraktiven durchschnittlichen Amortisierungsdauer pro Produkt von durchschnittlich zwei Jahren.

Zu unserer Strategie gehören zudem der Ausbau unserer Marktposition durch ausgewählte Akquisitionen von anderen Unternehmen, Zulassungen, pharmazeutischen Produkten und Vermögenswerten oder anderen Vereinbarungen in ganz Deutschland. Eine alternde Bevölkerung, Bluthochdruck als eines der wichtigsten chronischen Gesundheitsprobleme und die steigende Akzeptanz von Single Pills als Behandlungstherapie für chronische Indikationen bieten uns dabei attraktive Wachstumsperspektiven.
Daten zum Wertpapier: Apontis Pharma
WKN: A3CMGM
ISIN: DE000A3CMGM5
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Traumhaus: Das nächste große Ziel

4investors-News - Apontis Pharma

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.