Nach BioNTech, CureVac und LAVA Therapeutics: Europa fehlt eine Plattform für Biotech-IPOs

Dr. Stefan Luzi, Partner Gilde Healthcare. Bilder und Copyright: Gilde Healthcare.

Dr. Stefan Luzi, Partner Gilde Healthcare. Bilder und Copyright: Gilde Healthcare.

14.04.2021 07:44 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter auf Twitter 

And they did it again … mit LAVA Therapeutics feierte Ende März ein weiteres europäisches Biotech sein Börsendebüt an der Nasdaq in New York. Erneut ein US-Listing für einen Hoffnungsträger der europäischen Gesundheitswirtschaft. Das in den Niederlanden beheimatete Unternehmen hat eine Plattform-Technologie im Bereich der Immunonkologie entwickelt. Dieser Therapieansatz zielt darauf ab, das körpereigene Immunsystems gegen Krebszellen zu aktivieren. Vor dem IPO hat LAVA rd. 87 Millionen Euro an Venture-Capital-Finanzierungen eingesammelt, bereitgestellt vor allem von europäischen Fonds. Dass der Börsengang nun in den USA stattfand, folgt dem seit Jahren dominierenden – bis vor Kurzem von der breiteren Anlegeröffentlichkeit weitgehend unbeachteten – Trend. Die im letzten Jahr erfolgten Nasdaq-IPOs der deutschen Firmen BioNTech und Curevac haben aufgrund ihrer Erfolge im Kampf gegen Covid auch diesen Aspekt größere Aufmerksamkeit beschert. Die fünf deutschen Firmen, die in den beiden Jahren davor an die Nasdaq gingen, sind hingegen nur Experten geläufig.

Auch vier Beteiligungen von Gilde, einem der größten privaten Investoren im europäischen Healthcare-Sektor, haben in den letzten beiden Jahren die US-Technologiebörse für ihr Börsendebüt ausgewählt. Dafür wurde durchaus ein hoher Aufwand in Kauf genommen: Die Unternehmen müssen ihre Rechnungslegung auf US-GAAP umstellen und es muss ein aufwendiger Börsenprospekt (Form F-1) zur Registrierung bei der SEC erstellt werden. Sowohl in der Vorbereitung als auch nach erfolgter Notierungsaufnahme fallen erhebliche zusätzliche Kosten für Rechtsberater und Wirtschaftsprüfer an. Darüber hinaus ist das Öffnen eines zusätzlichen Standorts in den USA und das Ergänzen des Managements durch US-Amerikaner durchaus opportun, da für viele US-Investoren ein wichtiges Anlagekriterium.

Warum nehmen europäisches Biotechs und ihre Venture-Investoren diesen erhöhten Aufwand auf sich? Weil die Möglichkeiten, Investoren zu gewinnen und große Kapitalbeträge aufzunehmen, um ein Vielfaches besser sind als an europäischen Börsen. Ursache hierfür ist die hohe Konzentration von Biotech-Unternehmen an der Nasdaq – und nicht nur dort. In den USA haben sich etwas zehn bedeutende Cluster von Kliniken, Forschungseinrichtungen und Biopharma-Unternehmen gebildet. Unter ihnen ragt die Region Boston/Cambridge als Standort von über 1.000 Unternehmen heraus. Es hat sich innerhalb der vergangenen 50 Jahre ein Ökosystem etabliert, das neben Forschern und Entrepreneuren auch eine große Zahl gut ausgebildeter Analysten und risikobereiter Investoren umfasst.

In Europa ist das Biotech-Ökosystem ebenso in der Lage Hochleistungen hervorzubringen, selbst wenn es auf allen Ebenen sehr viel fragmentierter ist. Das zeigt sich auch dadurch, dass immer mehr US-Funds bereit sind, hier zu investieren. Zu einem funktionierenden Ökosystem gehört auch eine funktionierende Plattform für Biotech-Aktien, über die große Finanzierungsrunden oder Exits möglich sind. Es ist nicht nur für den Kapitalmarkt wichtig, dass in Europa mehr Biotech-IPOs stattfinden. Die Strahlkraft erfolgreicher Börsenstories verbessert die Finanzierungsvoraussetzungen bis hinunter zur Seed-Phase. Es dient dem Stellenwert einer Zukunftsindustrie, sichert den Standort und schafft Arbeitsplätze. Hier sind Politik und Börsenbetreiber dringend gefordert, eine Lösung zu entwickeln.

Autor: Dr. Stefan Luzi, Partner Gilde Healthcare

Daten zum Wertpapier: CureVac
Zum Aktien-Snapshot - CureVac: hier klicken!
Ticker-Symbol: CVAC
WKN: A2P71U
ISIN: NL0015436031

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne von Dr. Stefan Luzi, Partner Gilde Healthcare. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook


Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken

4investors-News - CureVac

08.05.2021 - Aktien: BioNTech, BYD, CureVac, SAP, Siemens Energy, Pacifico Renewalbes und heiße Aktien - die 4investors Top-News
07.05.2021 - CureVac Aktie: Zwischen großen Hoffnung und Risiken nach dem Kurssturz
05.05.2021 - CureVac Aktie: Ein „Schock von draußen”
04.05.2021 - CureVac Aktie: Wie geht es nun weiter?
29.04.2021 - CureVac Aktie nach dem Kurs-Schock vom Mittwoch: Immer noch Chancen?
27.04.2021 - CureVac Aktie: Rallye Richtung Allzeithoch möglich, wenn…
25.04.2021 - CureVac: Kommt die Impfstoff-Zulassung schneller als gedacht? Aktie mit Kaufsignalen!
21.04.2021 - CureVac Aktie: Rallye-Schub Richtung Allzeithoch möglich, aber…
19.04.2021 - CureVac: Zulassungs-Verfahren in der Schweiz beginnt für COVID-19 Impfstoff
19.04.2021 - BioNTech Aktie und CureVac Aktie: AstraZenecas und Johnson & Johnsons Leid…
16.04.2021 - CureVac Aktie: Atempause nach der Rallye - und nun?
16.04.2021 - Aktien: BYD, CureVac, Deutsche Telekom, SAP und TUI - die 4investors Top-News
15.04.2021 - CureVac: „mRNA hat sich als Schlüsseltechnologie im Kampf gegen die COVID-19-Pandemie erwiesen”
15.04.2021 - CureVac Aktie: Wird es wie bei BioNTech ein „Kursziel Allzeithoch”?
12.04.2021 - CureVac Aktie: Deutliche Kaufsignale sind möglich, wenn…
08.04.2021 - COVID-19 - BioNTech, Curevac, AstraZeneca: Impfungen nehmen im zweiten Quartal Fahrt auf - Commerzbank
23.03.2021 - CureVacs COVID-19 Impfstoffkandidat CVnCoV: Schutz vor der südafrikanischen Variante
22.03.2021 - CureVac: Klinische Studie mit COVID-19 Impfstoffkandidaten CVnCoV wird erweitert
22.03.2021 - CureVac Aktie hat Kurs-Chancen: Nur noch wenige Hürden…
04.03.2021 - CureVac und der COVID-19 Impfstoff: Novartis macht es!

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.