Volkswagen Aktie: Die hohe Volatilität ist eine klare Warnung an die Zocker

Nach einem Anstieg wie bei der VW Aktie in den letzten Tagen enden die derzeit dominierenden, wilden und spekulativ motivierten Kursschwankungen nicht selten in einer deutlichen Konsolidierung, wenn nicht gar einem Kurseinbruch. Bild und Copyright: josefkubes / shutterstock.com.

Nach einem Anstieg wie bei der VW Aktie in den letzten Tagen enden die derzeit dominierenden, wilden und spekulativ motivierten Kursschwankungen nicht selten in einer deutlichen Konsolidierung, wenn nicht gar einem Kurseinbruch. Bild und Copyright: josefkubes / shutterstock.com.

24.03.2021 09:05 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter auf Twitter 

Es sieht nach einer deftigen Übertreibung aus, was bei der Volkswagen Aktie in den letzten Tagen passiert ist. Die DAX-notierten Vorzugspapiere des Wolfsburger Autobauers profitierten von E-Mobilitätsphantasien, die sich zwischenzeitlich ziemlich verselbständigten und reihenweise Trader, Zocker und Großanleger angelockt haben. Insbesondere am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag der vergangenen Woche waren enorm hohe Handelsumsätze in der Volkswagen Vorzugsaktie zu sehen. Seitdem hat sich dies zwar etwas beruhigt, die Umsätze bleiben aber auf tendenziell hohem Niveau.

Das gilt auch für den Aktienkurs der „VW Vorzüge”, die seit Ende Februar von 167 Euro auf bis zu 252,20 Euro am 18. März in die Höhe geschossen sind. Sieht man auch nicht alle Tage bei einem DAX-Wert, schon gar nicht bei Volkswagen. Und die wilden Schwankungen der letzten Tage deuten darauf hin, dass der Zocker-Markt weiter sehr aktiv ist. Nach einem Anstieg wie bei der VW Aktie in den letzten Tagen endet das nicht selten in einer deutlichen Konsolidierung, wenn nicht gar einem Kurseinbruch.

Erste Konsolidierungstiefs haben sich bereits gebildet, so am 18. März bei 214,30 Euro - wohlgemerkt nachdem (!) das Papier am gleichen Tag, nur wenige Stunden zuvor, das Top bei 252,20 Euro erreicht hatte. Von „Normalität” sind diese Schwankungen weit entfernt - ein Warnzeichen. Um 219,20/221,45 Euro und 224,65/225,90 Euro könnten nach den jüngsten Kursverläufen der Volkswagen Aktie weitere Trading-Supports vermutet werden. Verkaufssignale an diesen Zonen, vor allem am Tagestief vom 18. März, könnten massive Gewinnmitnahmen auslösen. Das ist die Gefahr in der aktuellen Situation mit den überschießenden hyperspekulativen Engagements in dem DAX-Wert.

Kommt es zum Einbruch, kann der Aktienkurs von Volkswagen schnell in Richtung der Unterstützungen um 197,55/198,60 Euro und 186,90/188,60 Euro fallen. Bleibt die Korrektur aus und geht es wieder nach oben, findet die VW Aktie um 229,70/232,70 Euro und 240,00/242,05 Euro mögliche charttechnische Hürden, bevor das Top der Kuursrallye der letzten Tagen wieder ins Visier kommt.

Wichtige charttechnische Daten zur Volkswagen Aktie:

Letzter Aktienkurs: 226,40 Euro (Börse: XETRA - Frankfurt)
Bollinger-Bands 20 (unten / oben): 157,12 Euro / 237,41 Euro
EMA 20: 197,27 Euro
EMA 50: 181,93 Euro
EMA 200: 156,97 Euro

Daten zum Wertpapier: Volkswagen (VW) Vz.
Zum Aktien-Snapshot - Volkswagen (VW) Vz.: hier klicken!
Ticker-Symbol: VOW3
WKN: 766403
ISIN: DE0007664039
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

aifinyo: Software ist der Schlüssel, um mit Finanzdienstleistungen Geld zu verdienen
Interview: Nach einem schwierigen Jahr 2020 will das FinTec aifinyo wieder auf den profitablen Wachstumskurs zurückkehren.

4investors-News - Volkswagen (VW) Vz.

18.06.2021 - Volkswagen: Herausforderungen im Juni
11.06.2021 - Volkswagen: Kräftiges Plus bei den Auslieferungen
02.06.2021 - Volkswagen: Börsengang ist Wunschdenken
21.05.2021 - Volkswagen: Deutliches Absatzplus im April
07.05.2021 - Volkswagen: Nicht schlecht – Aber nicht überzeugend
07.05.2021 - Am Morgen: Continental, Fresenius, Münchener Rück und VW im Fokus - Nord LB Kolumne
06.05.2021 - Volkswagen: China als Treiber
06.05.2021 - Volkswagen hebt Prognose an - „noch viel von uns zu erwarten”
26.04.2021 - Volkswagen: Berufung kann positive Impulse bringen
19.04.2021 - Volkswagen: Kaufen nach den Absatzzahlen
19.04.2021 - Volkswagen: Nach den Weichenstellungen
16.04.2021 - Volkswagen: Bald auf Augenhöhe mit Tesla
15.04.2021 - Stimmung besser als die Lage: Das gilt insbesondere für die Industrie im Euroraum - Commerzbank
30.03.2021 - Volkswagen: Zwei neue Anleihen
30.03.2021 - Volkswagen Aktie: Kaufempfehlung von Goldman Sachs, aber wie lange geht das noch gut?
23.03.2021 - Volkswagen: Eine unwahrscheinliche Variante
23.03.2021 - Volkswagen: Chancen überwiegen Risiken – Hochstufung der Aktie
22.03.2021 - Volkswagen Aktie fährt Rallye: Die jetzt wichtigen Kursmarken!
22.03.2021 - Volkswagen: Kursanstieg setzt sich fort
19.03.2021 - Volkswagen: Viele Erwartungen erscheinen eingepreist

DGAP-News dieses Unternehmens

22.01.2021 - DGAP-Adhoc: VOLKSWAGEN AG: Volkswagen AG veröffentlicht vorläufige Eckdaten für das ...
10.09.2020 - DGAP-Adhoc: VOLKSWAGEN AG: TRATON unterbreitet erhöhten Vorschlag für die Übernahme von Navistar ...
16.04.2020 - DGAP-Adhoc: VOLKSWAGEN AG: Die Volkswagen AG veröffentlicht vorläufige Eckdaten für das 1. ...
30.01.2020 - DGAP-Adhoc: VOLKSWAGEN AG: TRATON unterbreitet Vorschlag für die Übernahme von Navistar ...
13.05.2019 - DGAP-Adhoc: VOLKSWAGEN AG: ...
13.03.2019 - DGAP-Adhoc: VOLKSWAGEN AG: TRATON SE ...
16.10.2018 - DGAP-Adhoc: VOLKSWAGEN AG: Ordnungswidrigkeitenverfahren der Staatsanwaltschaft München II gegen ...
13.06.2018 - DGAP-Adhoc: VOLKSWAGEN AG: Bußgeldbescheid durch die Staatsanwaltschaft Braunschweig gegen ...
29.09.2017 - DGAP-Adhoc: VOLKSWAGEN AG ...
18.04.2017 - DGAP-Adhoc: VOLKSWAGEN AG: Volkswagen AG informiert: Operatives Ergebnis des Volkswagen Konzerns im ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.