SNP schockt Aktionäre: Verstorbener Ex-Chef kassierte Millionen-Miete für unnutzbare US-Immobilie

Der verstorbene Ex-CEO Andreas Schneider-Neureither hat von SNP Millionensummen an Miete für eine nicht nutzbare Immobilie in den USA kassiert. Der Aktienkurs des Unternehmens stürzt ab. Bild und Copyright: katjen / shutterstock.com.

Der verstorbene Ex-CEO Andreas Schneider-Neureither hat von SNP Millionensummen an Miete für eine nicht nutzbare Immobilie in den USA kassiert. Der Aktienkurs des Unternehmens stürzt ab. Bild und Copyright: katjen / shutterstock.com.

18.03.2021 08:33 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter auf Twitter 

Der Aktienkurs von SNP Schneider-Neureither & Partner kommt aktuell stark unter Druck, das Unternehmen verschiebt seine Bilanzvorlage. Der Grund sind Neuigkeiten zu einer US-Immobilie, die einer Gesellschaft des kürzlich verstorbenen Ex-CEO Andreas Schneider-Neureither gehört und die an SNP vermietet ist. „Die nach dem Tod des Unternehmensgründers und Verwaltungsratsvorsitzenden, Dr. Andreas Schneider-Neureither, durchgeführte Wiederverwendungsprüfung der US-Immobilie ergab eine fehlende Nutzbarkeit bereits ab Mietbeginn im Jahre 2019”, meldet SNP und schockt damit die Börse - das Unternehmen hat für die Immobilie Mietvorauszahlungen über 10 Jahre in Höhe von 4,3 Millionen Dollar geleistet. Man prüft nun Schadenersatzansprüche.

Die „US-Affäre” hat Folgen für die Zahlen des Unternehmens. Die Heidelberger müssen Wertansätze für Nutzungsrechte aus Mietverträgen um 3,6 Millionen Euro nach unten setzen. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern für 2019 reduziert sich damit von bisher gemeldeten 7,0 Millionen Euro auf 3,4 Millionen Euro, die Eigenkapitalquote sinkt von 40,5 Prozent auf 39,3 Prozent.

„Auf die Ergebnisse des Geschäftsjahres 2020 und auf das laufende Geschäftsjahr haben diese Anpassungen keine negativen Auswirkungen”, so SNP. Dennoch wird man die Bilanz später als bisher geplant vorlegen, neuer Termin ist nun der 21. April. Der Verwaltungsrat habe „die Prüfungsschwerpunkte für den Konzernjahresabschluss 2020 erweitert und eine vollständige Prüfung der US-Gesellschaften veranlasst, insbesondere im Hinblick auf Compliance-Themen”, so SNP.

Daten zum Wertpapier: SNP Schneider-Neureither & Partner
Zum Aktien-Snapshot - SNP Schneider-Neureither & Partner: hier klicken!
Ticker-Symbol: SHF
WKN: 720370
ISIN: DE0007203705
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

tokentus: Blockchain ist „the next big thing“
tokentus-Vorstand und -Gründer Oliver Michel im Interview mit der Redaktion von 4investors.

4investors-News - SNP Schneider-Neureither & Partner

10.08.2021 - SNP: „Haben merklich an Fahrt gewonnen”
28.07.2021 - SNP übernimmt Datavard
12.06.2021 - SNP: Akquisition in Reichweite
11.05.2021 - SNP: Vorschläge für den Verwaltungsrat
29.04.2021 - SNP: Markt zieht langsam wieder an
21.04.2021 - SNP erwartet 2021 deutlichen Anstieg der operativen Marge
19.04.2021 - SNP: Verwaltungsräte treten ab
25.02.2021 - SNP übernimmt EXA AG aus Heidelberg
22.02.2021 - SNP und Microsoft bauen ihre SAP-Kooperation aus
15.01.2021 - SNP verfehlt die Prognose
17.12.2020 - SNP verkauft polnische Tochtergesellschaft an All for One
19.11.2020 - SNP: Nachfolger steht fest
16.11.2020 - SNP meldet Kooperation mit Wipro
02.11.2020 - SNP: CEO Schneider-Neureither verstorben
30.10.2020 - SNP bestätigt Planungen - „wachsende Projektpipeline”
24.09.2020 - SNP und Fujitsu vereinbaren Kooperation
07.08.2020 - SNP SE: Prognose bestätigt - „Digitalisierung schreitet mit hoher Dynamik voran”
15.07.2020 - SNP: „Die Treiber unseres Geschäftsmodells sind unverändert intakt”
25.06.2020 - SNP und All for One Group vereinbaren SAP-Kooperation
12.05.2020 - SNP: Kleinfeld ist raus

DGAP-News dieses Unternehmens

30.09.2021 - DGAP-News: SNP schließt Verkauf der polnischen Tochtergesellschaft an All for One Group ...
10.08.2021 - DGAP-News: SNP SE steigert Umsatz und Profitabilität im ersten Halbjahr ...
28.07.2021 - DGAP-Adhoc: SNP Schneider-Neureither & Partner SE erwirbt die Datavard AG - Finanzierung ...
28.07.2021 - DGAP-News: SNP übernimmt SAP-Datenspezialisten ...
08.07.2021 - DGAP-News: SNP und All for One bauen Partnerschaft ...
17.06.2021 - DGAP-News: Hauptversammlung der SNP SE wählt neuen Verwaltungsrat - Claus E. Heinrich übernimmt ...
11.06.2021 - DGAP-Adhoc: SNP bestätigt Gespräche über die Übernahme des Softwarespezialisten ...
11.05.2021 - DGAP-News: SNP stellt neue Mitglieder für Verwaltungsrat ...
29.04.2021 - DGAP-News: SNP SE bestätigt vorläufige Zahlen für das erste Quartal 2021 ...
21.04.2021 - DGAP-News: SNP-Umsatz im Geschäftsjahr 2020 etwa auf ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.