Bitcoin & Co.: Kann die Fed die Kryptowährungen noch bremsen? - DWS

DWS: „Wie lange schauen Zentralbanken und Regulierer dem rasanten Wachstum der Schattenwährungen noch zu? Gemessen an der US-Geldmenge sind sie schon erstaunlich mächtig.” Bild und Copyright: Slavko Sereda / shutterstock.com.

DWS: „Wie lange schauen Zentralbanken und Regulierer dem rasanten Wachstum der Schattenwährungen noch zu? Gemessen an der US-Geldmenge sind sie schon erstaunlich mächtig.” Bild und Copyright: Slavko Sereda / shutterstock.com.

07.03.2021 16:24 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter auf Twitter 

Man hasst sie oder man liebt sie. Wenige Anleger sind gegenüber Kryptowährungen gleichgültig. Auch die Reichsten dieser Welt nicht. Bill Gates etwa rät, die Finger davon zu lassen, es sei denn, man ist so reich wie Elon Musk, der sich erst kürzlich als Fan der Kryptos zu erkennen gab.1] Sicherlich gibt es ähnlich viele Gründe für wie gegen die neuen Währungen. Einigkeit scheint zumindest darüber zu bestehen, dass der darunter liegenden Technologie – Blockchain – eine große Zukunft bevorsteht. Doch bereits bei der Frage, ob die "Währungen" sich überhaupt als alltägliches Zahlungsmittel bewähren, um zumindest als Wertaufbewahrung zu dienen, gehen die Meinungen auseinander.

Wer dem Thema nicht gleichgültig gegenüber stehen kann, sind die Zentralbanken und Regulierer. Für sie ist die Hoheit über die Geldmenge und die Sicherheit von Zahlungsalternativen von großer Bedeutung. Letzteres hat diese Woche erst wieder Gary Gensler, der designierte Chef der Aufsichtsbehörde SEC unterstrichen. Er bezeichnete es als Herausforderung für die SEC, den Kryptomarkt frei von Betrug und Manipulation zu halten.2] In der Woche zuvor hatte bereits Janet Yellen zu erkennen gegeben, dass sie wenig begeistert von den meisten Kryptowährungen ist und mit einer eigenen Digitalwährung der US-Federal Reserve (Fed) rechne.3]

Aber den Stecker hat bisher noch keine der großen Zentralbanken gezogen. Wobei sich die Frage stellt, ob dies überhaupt noch machbar wäre, ohne größere Turbulenzen an den Finanzmärkten zu provozieren. Um die Größe dieses neuen Sektors zu erfassen, reicht der Blick auf die Marktkapitalisierung aller ausstehender Kryptowährungen allein nicht aus. Er entspricht derzeit rund 1,6 Billionen US-Dollar, was in etwa der Menge aller ausstehenden Dollarnoten und -münzen entspricht.4]‌ Darüber hinaus muss man auch sämtliche Finanzprodukte und Firmen berücksichtigen, die um die Kryptos herum entstanden sind.

Gründe für den starken Kursanstieg von Kryptowährungen.

Marktwert der Kryptowährungen relativ zur US-Geldmenge M2 (blau) und US-Geldmenge M2. Bild und Copyright: DWS

Unser „Chart der Woche“ könnte ein Gradmesser für die Nervosität der Zentralbanken sein. Die Grafik zeigt den Marktwert aller Kryptowährungen als Prozentsatz der recht breit gefassten Geldmenge M2 der USA sowie das erstaunliche Wachstum von M2 selbst. Es sind bald zehn Prozent erreicht, wobei insbesondere der starke Anstieg der vergangenen Monate ins Auge fällt. Wann die Schmerzgrenze erreicht sein könnte, wissen wir nicht. Doch angesichts der beschriebenen Größe des Kryptomarktes halten wir es für wahrscheinlicher, dass eine Intervention eher auf ein kontrolliertes Luft-Rauslassen denn ein abruptes Ende hinauslaufen dürfte.

1] Bill Gates says he´s not bullish on bitcoin
2] Biden´s SEC chair nominee signals more regulation for cryptocurrencies
3] Yellen sounds warning about ‘extremely inefficient’ bitcoin
4] https://coinmarketcap.com/; Stand: 03.03.2021
Daten zum Wertpapier: Bitcoin
Zum Aktien-Snapshot - Bitcoin: hier klicken!
Ticker-Symbol: BTCUSD

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der DWS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-News - Bitcoin

04.05.2021 - Am Morgen: Lufthansa, Siemens Healthineers, Stabilus, Ebay und Kryptowährungen im Fokus - Nord LB Kolumne
19.04.2021 - Aktien: BYD, Deutsche Telekom, Earth Day, Bitcoin und Coinbase - das 4investors-Weekend
25.02.2021 - Kryptowährungen - Bitcoin & Co: Wie gewonnen, so zerronnen - BÖAG Kolumne
19.02.2021 - Am Aschermittwoch ist alles vorbei? - BÖAG Kolumne
10.02.2021 - Bitcoin & Co.: Investment Professionals sehen Kryptos als Assetklasse weiter kritisch - DVFA Kolumne
05.01.2021 - Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Co. – Fluch oder Segen?
13.10.2020 - Differenziertes Ja zu Kryptowährungen: Wichtig ist die Regulierung - DVFA Kolumne
24.01.2019 - Bitcoin weiterhin im Abwärtsstrudel: Minus 64 Prozent seit Negativprognose - Donner & Reuschel Kolumne
17.09.2018 - Bitcoin (USD): Nächster Crash voraus? - Donner + Reuschel Kolumne
28.06.2018 - Bitcoin sucht weiterhin Halt: 6.000 wichtiger Dreiecks-Support - Donner + Reuschel Kolumne
04.06.2018 - Bitcoin Group: Neues aus dem Management
30.03.2018 - Mit Kryptowährungen handeln: Eigentlich ganz einfach
14.03.2018 - Bitcoin sucht Halt: 8.342 Dollar wichtiger Intradaysupport - Donner + Reuschel Kolumne
01.02.2018 - Bitcoin lässt deutlich „Dampf“ ab: 9.255 USD als nächste Zielmarke - Donner + Reuschel Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

16.09.2021 - DGAP-News: Newron berichtet über Halbjahresergebnis ...
16.09.2021 - DGAP-News: Ringmetall erzielt durch Effizienz- und Nachfragesteigerungen Ergebnisvervielfachung im ...
16.09.2021 - EQS-News: Leclanché erweitert seine Marine-Elektrifizierungslösung mit Schnellladegeräten für ...
16.09.2021 - EQS-Adhoc: AEVIS VICTORIA SA: Halbjahresergebnis 2021 - EBITDAR-Marge erhöht sich auf ...
16.09.2021 - EQS-News: Swiss Central City Real Estate Fund erwirbt attraktive Liegenschaft in der Altstadt von ...
16.09.2021 - EQS-Adhoc: Newron berichtet über Halbjahresergebnis ...
16.09.2021 - DGAP-Adhoc: Newron berichtet über Halbjahresergebnis ...
16.09.2021 - DGAP-News: SUSE S.A.: Quartalsmitteilung Q3 2021, für die drei Monate zum 31. Juli ...
16.09.2021 - DGAP-News: Mutares SE & Co. KGaA gibt zum Kapitalmarkttag 2021 einen detaillierten Einblick in ...
16.09.2021 - DGAP-News: PharmaSGP: Produktportfolio in H1 2021 weiter ausgebaut und Internationalisierung ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.