CureVac und GlaxoSmithkline wollen neuen COVID-19 Impfstoff entwickeln

Ziel der nun vereinbarten weiteren Kooperation sei die Entwicklung von mRNA-Impfstoffen, „die das Potential eines multivalenten Ansatzes gegen potenziell aufkommenden Virusvarianten in einem Impfstoff mit sich bringt”, so CureVac und GlaxoSmithkline am Mittwoch. Bild und Copyright: Kateryna Kon / shutterstock.com.

Ziel der nun vereinbarten weiteren Kooperation sei die Entwicklung von mRNA-Impfstoffen, „die das Potential eines multivalenten Ansatzes gegen potenziell aufkommenden Virusvarianten in einem Impfstoff mit sich bringt”, so CureVac und GlaxoSmithkline am Mittwoch. Bild und Copyright: Kateryna Kon / shutterstock.com.

03.02.2021 09:29 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter auf Twitter 

CureVac und Partner GlaxoSmithkline - zugleich eine größten Aktionärinnen der Gesellschaft - wollen gemeinsam einen neuen mRNA-Impfstoff der nächsten Generation gegen COVID-19 entwickeln. Bei der Entwicklung des ersten Impfstoffes gegen den Pandemie-Erreger hängt das Unternehmen aus Tübingen monatelang hinter Konkurrenten wie BioNTech und Moderna zurück, deren Impfstoffe bereits in den wesentlichen Pharma-Märkten Notfallzulassungen erhalten haben.

Ziel der nun vereinbarten weiteren Kooperation sei die Entwicklung von mRNA-Impfstoffen, „die das Potential eines multivalenten Ansatzes gegen potenziell aufkommenden Virusvarianten in einem Impfstoff mit sich bringt”, so CureVac und GlaxoSmithkline am Mittwoch. Das Entwicklungsprogramm starte Unternehmensangaben zufolge sofort mit einer geplanten Verfügbarkeit des Impfstoffs im Jahr 2022. Aus der Kooperation erhalten die Tübinger bis zu 150 Millionen Euro- davon 75 Millionen Euro als Vorabzahlung von GlaxoSmithkline sowie weitere bis zu 75 Millionen Euro als Meilensteinzahlungen des Pharma-Konzerns. GlaxoSmithkline erhält im Gegenzug die weltweiten Vermarktungsrechte - mit Ausnahme von Deutschland, Österreich und der Schweiz.


„Wir freuen uns sehr, dass wir mit dieser neuen Kooperation auf unserem bestehenden Verhältnis aufbauen können, um gemeinsam einen COVID-19-Impfstoff der nächsten Generation zu entwickeln; zusätzlich zu unserem aktuellen Impfstoff-Kandidaten CVnCoV. Mit der Unterstützung der ausgesprochenen Impfstoffexpertise von GSK werden wir in der Lage sein, auch zukünftige Gesundheitsherausforderungen mit neuartigen Impfstoffen zu bekämpfen ”, sagt Franz-Werner Haas, Chief Executive Officer von CureVac.

„Wir glauben, dass die Impfstoffe der nächsten Generation entscheidend für den anhaltenden Kampf gegen COVID-19 sind. Diese neue Kooperation baut auf unseren bestehenden Verbindungen mit CureVac auf. Sie steht dafür, dass wir unsere wissenschaftliche Expertise in mRNA und der Impfstoffentwicklung vereinen, um die Entwicklung von neuen COVID-19-Impfstoffen zu beschleunigen. Gleichzeitig werden wir auch die Herstellung vom COVID-19-Impfstoffkandidaten der ersten Generation von CureVac unterstützen, indem wir bis zu 100 Millionen Dosen im Jahr 2021 herstellen”, so Emma Walmsley, Chief Executive Officer GSK.
Daten zum Wertpapier: CureVac
Zum Aktien-Snapshot - CureVac: hier klicken!
Ticker-Symbol: CVAC
WKN: A2P71U
ISIN: NL0015436031
(Werbung)
Günstig Aktien handeln!
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Compleo: Moderate und bescheidene Bewertung gegenüber E-Mobilitäts-Peers

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - CureVac

08.04.2021 - COVID-19 - BioNTech, Curevac, AstraZeneca: Impfungen nehmen im zweiten Quartal Fahrt auf - Commerzbank
23.03.2021 - CureVacs COVID-19 Impfstoffkandidat CVnCoV: Schutz vor der südafrikanischen Variante
22.03.2021 - CureVac: Klinische Studie mit COVID-19 Impfstoffkandidaten CVnCoV wird erweitert
22.03.2021 - CureVac Aktie hat Kurs-Chancen: Nur noch wenige Hürden…
04.03.2021 - CureVac und der COVID-19 Impfstoff: Novartis macht es!
12.02.2021 - CureVac: Gute News für COVID-19 Impfstoff - Aktie aber kaum bewegt
10.02.2021 - CureVac Aktie: Hoch interessante Entwicklungen und wichtige Kursmarken im Blick
08.02.2021 - CureVac Aktie: Starke Kaufsignale, Allzeithoch als Zielmarke?
05.02.2021 - CureVac: Enge Kooperation mit Großbritannien
04.02.2021 - CureVac - mehr als COVID-19 Impfstoff: Klinische Daten vom RNA-Immunmodulator CV8102
04.02.2021 - CureVac Aktie verpasst wichtige Chart-Chance - Greenshoe voll platziert
02.02.2021 - CureVac - Kapitalerhöhung: Platzierung perfekt, Aktie gewinnt an Wert
01.02.2021 - CureVac drückt mit Bayer und Rentschler bei Impfstoff-Produktion aufs Tempo - Aktie mit Kurssprung
01.02.2021 - CureVac Aktie fällt gegenüber BioNTech ab: So stehen die aktuellen Chancen!
29.01.2021 - CureVac Aktie: Wird die Lage dramatisch?
28.01.2021 - CureVac Aktie - das belastet: Kapitalerhöhung und Verkaufssignal
26.01.2021 - CureVac Aktie: In Deckung gehen? Kapitalerhöhung kommt!
21.01.2021 - CureVac Aktie: Bayer-Deal versiegt - wie geht es nun weiter?
19.01.2021 - CureVac Aktie: Neue Potenziale für den Kurs, wenn…
15.01.2021 - BioNTech, CureVac, Moderna: mRNA-Technologie - Potenzial, die Medizin zu revolutionieren - Commerzbank Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.