Grenke: Quartalsgewinn bricht ein - Reaktionen auf Viceroy

Als Reaktion auf die Vorwürfe von Viceroy will Grenke nun unter anderem den Vorstand um die Position des Chief Risk Officers erweitern. Bild und Copyright: Grenke.

Als Reaktion auf die Vorwürfe von Viceroy will Grenke nun unter anderem den Vorstand um die Position des Chief Risk Officers erweitern. Bild und Copyright: Grenke.

29.10.2020 09:12 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Nach der Auseinandersetzung „Grenke vs. Viceroy”, die zu einem starken Kursverlust bei der Grenke Aktie geführt hat, stehen die heute veröffentlichten Quartalszahlen der Gesellschaft besonders im Blickpunkt. Die Süddeutschen weisen einen Gewinneinbruch auf: Im dritten Quartal sinkt der Konzerngewinn von 35,6 Millionen Euro auf 17,7 Millionen Euro. Beim Neugeschäft weist das Unternehmen aus Baden-Baden für das dritte Quartal einen Rückgang von 871 Millionen Euro auf 704 Millionen Euro aus. Die Marge des Neugeschäfts auf Basis des Deckungsbeitrags 2 konnte dagegen von 17,1 Prozent auf 18,4 Prozent gesteigert werden.

„Wir sind zuversichtlich, durch die breite Unterstützung von Kunden, Investoren und Mitarbeitern auch weiterhin erfolgreich zwei Wellen zeitgleich bezwingen zu können. Mit einer risikoadjustierten Steuerung des Neugeschäfts, ausreichend hoher Liquidität und einem angemessenen Sparkurs sind wir für die kommenden Monate gut gerüstet”, so Grenke-Vorstandschefin Antje Leminsky.

„Auf Basis des Gleichlaufs von Zahlungseingängen und Zahlungsausgängen über die nächsten Quartale können wir sowohl mit mehr als auch mit weniger Neugeschäft umgehen”, sagt Sebastian Hirsch, Finanzvorstand der Grenke AG, den Geschäftsverlauf im 3. Quartal 2020 und den weiteren Ausblick: „Das verschafft uns genügend Perspektive, um flexibel auf die dynamische Entwicklung im Zusammenhang mit dem Corona-Virus reagieren zu können”, so der Manager.

Für das vierte Quartal 2020 erwartet Grenke ein Neugeschäft in Höhe von etwa 60 Prozent des Niveaus aus dem Vergleichzeitraum des vergangenen Jahres. Der weitere Verlauf der Corona-Pandemie und der Gegenmaßnahmen von Regierungen wird für die tatsächliche Entwicklung eine entscheidende Rolle spielen.

Zudem meldet das Unternehmen weitere Reaktionen auf die harte Kritik von Viceroy an dem Unternehmen. So sollen der Unternehmensmeldung vom Donnerstag zufolge unter anderem die umstrittenen Franchise-Gesellschaften binnen 12 bis 18 Monaten in den Konzern integriert werden. Zudem will Grenke den Vorstand um die Position des Chief Risk Officers (CRO) mit Verantwortung für Risikocontrolling, Recht und Compliance erweitern. Im Vorstand gibt es eine neue Ressortverteilung: Sebastian Hirsch wird Chief Financial Officer (CFO), CEO Antje Leminsky verantwortet zusätzlich den Bereich Interne Revision, so Grenke.

Daten zum Wertpapier: Grenke AG
Chartanalyse-Tools: hier klicken!
Ticker-Symbol: GLJ
WKN: A161N3
ISIN: DE000A161N30

Grenke AG - Jetzt traden auf: Scalable CapitalScalable Capital - SmartbrokerSmartbroker - Trade RepublicTrade Republic
Tipp: Besser traden und investieren mit TradingView-Charts
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook


4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Grenke AG

06.01.2021 - Grenke: Rating bleibt ausgesetzt
05.01.2021 - Grenke: Herausforderungen bleiben
05.01.2021 - Grenke: Klares Minus beim Neugeschäft
23.12.2020 - Grenke: Positive Reaktion
23.12.2020 - Grenke beruft neuen Vorstand - zusätzliche Stelle des Chief Risk Officers
16.12.2020 - Grenke muss sich Kritik von den Sonderprüfern gefallen lassen - Aktie zunächst stark im Plus, dann unter Druck
11.12.2020 - Grenke: S&P zieht negativen Ausblick zum Teil zurück
04.12.2020 - DAX-Indizes: Grenke steigt ab und Wechselspielchen im SDAX
17.11.2020 - Grenke: Starke Kursentwicklung – Neue Analystenstimme
06.11.2020 - Grenke: Eine richtige Entscheidung
03.11.2020 - Grenke: Gewinn bricht ein
03.11.2020 - Grenke Aktie: Das Bild hellt sich auf, aber…
29.10.2020 - Grenke: Ein positiver Schritt
20.10.2020 - Grenke Aktie fährt Achterbahn - Neues vom Unternehmen, aber auch von Viceroy
16.10.2020 - Grenke Aktie: Neue Verkaufssignale belasten - und nun?
12.10.2020 - Grenke Aktie: Eine berechtigte Warnung…
08.10.2020 - Grenke: Investor stockt kräftig auf
08.10.2020 - Grenke Aktie und die Erholungsrallye: Das Duell „Grenke vs Viceroy” ist noch nicht entschieden!
07.10.2020 - Grenke: Vorwürfe verlieren an Glaubwürdigkeit
07.10.2020 - Grenke Aktie: Starke Signale, aber das Spiel ist noch nicht zu Ende…

DGAP-News dieses Unternehmens

05.01.2021 - DGAP-News: GRENKE AG: GRENKE erzielt im Geschäftsjahr 2020 Leasing Neugeschäft in Höhe von 71,2% ...
23.12.2020 - DGAP-News: GRENKE AG: GRENKE AG verstärkt Vorstand mit Chief Risk Officer ...
16.12.2020 - DGAP-Adhoc: GRENKE AG: GRENKE informiert über die gutachtliche Stellungnahme durch Warth & ...
11.12.2020 - DGAP-News: GRENKE AG: S&P bestätigt BBB+/A-2 Rating der GRENKE AG und hebt CreditWatch negativ ...
29.10.2020 - DGAP-News: GRENKE AG: GRENKE AG verstärkt Vorstand und integriert das ...
29.10.2020 - DGAP-News: GRENKE AG: Q3 2020: GRENKE Zinsergebnis trotz COVID-19-Pandemie über Vorjahr ...
20.10.2020 - DGAP-News: GRENKE AG: GRENKE berichtet über den Stand der vom Unternehmen beauftragten Prüfungen ...
05.10.2020 - DGAP-News: GRENKE AG: Status: Zahlungsmittel des GRENKE Konzerns ...
02.10.2020 - DGAP-News: GRENKE AG: GRENKE festigt Leasing-Neugeschäft in Q3 2020 bei verstärktem Fokus auf ...
01.10.2020 - DGAP-News: GRENKE AG: Jens Rönnberg wird interimistisch stellvertretender AR-Vorsitzender der ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.