Ruft die EZB im Dezember erneut den Notfall aus? - DWS Kolumne

Ulrike Kastens, Volkswirtin Europa bei der DWS: „In diesem Umfeld dürfte sich die EZB treu bleiben und geldpolitisch weiter Gas geben.” Bild und Copyright: nitpicker / shutterstock.com.

Ulrike Kastens, Volkswirtin Europa bei der DWS: „In diesem Umfeld dürfte sich die EZB treu bleiben und geldpolitisch weiter Gas geben.” Bild und Copyright: nitpicker / shutterstock.com.

24.10.2020 16:43 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ist es jetzt schon wieder nötig oder erst im Dezember? Derzeit vergeht kein Tag, an dem nicht mindestens ein Mitglied der Europäischen Zentralbank (EZB) eine weitere geldpolitische Lockerung in den Raum stellt. Immer mit dem Zusatz: "wenn nötig". Ist dies bereits der Fall?

Seit März haben die Anleihekäufe der EZB die Kapitalmärkte deutlich stabilisiert, was sich unter anderem an den „finanziellen Bedingungen“ (financial conditions) ablesen lässt. Diese sind wieder fast so locker wie unmittelbar vor der Krise. Zudem wurde innerhalb der Eurozone eine Fragmentierung des Zinsumfelds verhindert. Der Renditeaufschlag von italienischen Staatsanleihen gegenüber den Bundesanleihen hat sich beispielsweise deutlich eingeengt. Damit wurde ein wesentliches Ziel des Pandemic Emergency Purchase Programme (PEPP) erfüllt. Das zweite Ziel, die Inflation auf den vor dem Corona-Ausbruch anvisierten Pfad zurückzubringen, ist allerdings noch nicht erreicht.

Bereits vor der Krise sah sich die Notenbank einer dauerhaften Verfehlung des Inflationsziels ausgesetzt und versuchte dem mit der Wiederaufnahme der Anleihekäufe beizukommen. Doch die Corona-Krise hat nicht nur den Inflationspfad nach unten, sondern möglicherweise auch die Aussichten auf einen schnellen Anstieg nach hinten verschoben. Hinzu kommt, dass die wirtschaftliche Erholung von einer hohen Unsicherheit begleitet wird, die durch erneut steigende Infektionszahlen und die Wiedereinführung von regionalen Lockdowns noch verschärft wird. Dies könnte der wirtschaftlichen Erholung deutlich Schwung nehmen.

In diesem Umfeld dürfte sich die EZB treu bleiben und geldpolitisch weiter Gas geben. Sie wird weiter betonen, alles ihrer Meinung nach Notwendige zur Unterstützung der Wirtschaft und der Kapitalmärkte zu tun. Dies wird unseres Erachtens noch nicht in diesem Monat, aber im Dezember geschehen, wenn die neuen Projektionen für Wachstum und Inflation bis 2023 vorliegen werden. Das Mittel der Wahl dürfte das PEPP bleiben, ein Notfallinstrument mit flexiblen Einsatzmöglichkeiten. Mit einer Zinssenkung rechnen wir daher nicht, sie wäre auch eher kontraproduktiv. Insofern dürfte die geldpolitische Sitzung am 29. Oktober die Vorbereitung für das geldpolitische Handeln im Dezember liefern. Dann dürften eine Aufstockung und eine Verlängerung des PEPP bis Ende 2021 anstehen.

Autorin: Ulrike Kastens, Volkswirtin Europa

Daten zum Wertpapier: EZB

EZB - Jetzt traden auf: flatexflatex - Scalable CapitalScalable Capital - SmartbrokerSmartbroker - Trade RepublicTrade Republic
Tipp: Besser traden und investieren mit TradingView-Charts
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook
Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der DWS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - EZB

06.02.2021 - Das Glas ist halb voll! - Weberbank
22.01.2021 - EZB: Jetzt einfach mal zuwarten - VP Bank Kolumne
21.01.2021 - EZB bekräftigt Beschlüsse vom Dezember und hält sich alle Türen offen - Nord LB Kolumne
14.01.2021 - Ausblick: EZB bestätigt geldpolitischen Kurs und fährt auf Sicht - DWS Kolumne
15.12.2020 - EZB sorgt mit anhaltenden Lockerungen für weiter sinkende Renditen in der Euro-Peripherie - Commerzbank Kolumne
11.12.2020 - EZB verlängert die Anleihekäufe und schließt weitere Zinssenkungen nicht aus - Commerzbank Kolumne
10.12.2020 - EZB beschließt Maßnahmenpaket: Corona-Kriseninstrumente deutlich verlängert - Nord LB Kolumne
02.11.2020 - Am Morgen: LafargeHolcim, Syngenta und EZB im Fokus - Nord LB Kolumne
29.10.2020 - EZB - Erste Geschenke erst zu Weihnachten - DWS Kolumne
29.10.2020 - EZB wird zum Jahresende einen drauflegen - VP Bank Kolumne
20.10.2020 - EZB-Käufe und Jagd nach Rendite lassen Staatsanleiherenditen sinken - Commerzbank Kolumne
02.10.2020 - Kerninflationsrate fällt auf ein Rekordtief und gibt der EZB Anlass zur Besorgnis - DWS Kolumne
14.08.2020 - Die Maßnahmen der Zentralbanken: Eine Büchse der Pandora? - AXA IM Kolumne
23.07.2020 - EU-Coronahilfen geben dem Euro Auftrieb - Commerzbank Kolumne
17.07.2020 - EZB wartet mit weiteren geldpolitischen Lockerungen ab - Commerzbank Kolumne
16.07.2020 - EZB: Phase 2 hat begonnen - VP Bank Kolumne
13.07.2020 - EZB: Keine Weichenstellung erwartet, alles bleibt „on hold“ - DWS Kolumne
06.06.2020 - Das Ende der Zentralbankunabhängigkeit - J.P. Morgan AM Kolumne
05.06.2020 - EZB: Noch einmal 600 Mrd. mehr für Anleihekäufe - VP Bank Kolumne
04.06.2020 - EZB weitet PEPP deutlich aus – europäische Politik tritt Krise kraftvoll entgegen - Nord LB Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

26.02.2021 - DGAP-Adhoc: GRENKE AG: GRENKE informiert über entlastende Aussagen und Kritikpunkte des ...
26.02.2021 - DGAP-News: GRENKE AG: GRENKE informiert über entlastende Aussagen und Kritikpunkte des ...
26.02.2021 - EQS-Adhoc: Ina Invest Geschäftsbericht 2020: Positives Jahresergebnis übertrifft ...
26.02.2021 - EQS-Adhoc: SIG Combibloc Group AG: SIG übernimmt Joint Venture für Nahen Osten und Afrika ...
26.02.2021 - DGAP-News: First Graphene Limited erweitert Geschäftsbeziehung mit ...
26.02.2021 - DGAP-News: EVN AG: Geschäftsverlauf im ersten Quartal des Geschäftsjahres ...
26.02.2021 - DGAP-News: B.R.A.I.N. Biotechnology Research And Information Network AG: BRAIN AG, Ergebnisse Q1 ...
26.02.2021 - DGAP-News: KROMI veröffentlicht Halbjahresbericht ...
26.02.2021 - DGAP-News: Fabasoft AG - die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2020/2021 im ...
26.02.2021 - DGAP-News: va-Q-tec wächst 2020 weiter und steigert ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.