DAX: „Hammer-Formation” und Chance auf Jahresendrally weiter gegeben - Donner & Reuschel Kolumne

Chart-Experte Martin Utschneider zum DAX:  „Erst ab Kursen unterhalb der 12.500 wird es richtig kritisch. Aber heute nimmt der DAX 30 erst mal wieder die 12.799 in Angriff.” Bild und Copyright: Donner+Reuschel.

Chart-Experte Martin Utschneider zum DAX: „Erst ab Kursen unterhalb der 12.500 wird es richtig kritisch. Aber heute nimmt der DAX 30 erst mal wieder die 12.799 in Angriff.” Bild und Copyright: Donner+Reuschel.

16.10.2020 08:11 Uhr - Autor: Martin Utschneider  Martin Utschneider auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der DAX 30 verlor im gestrigen Verlauf deutlich. Am Ende stand ein Tages-Minus von rund 2,5 Prozent zu Buche. Allerdings schloss er dann auch knapp 100 Punkte oberhalb seines Tagestiefs. Dies lag gestern bei 12.600 Zählern. Diese „Hammer-Formation“ lässt heute auf eine positive Tagesentwicklung hoffen. Damit hielt auch zum wiederholten Male die Nackenlinie der Schulter-Kopf-Schulter-Formation. Es stehen aus chart- und markttechnischer Sicht die Chancen weiterhin gut, dass der deutsche Leitindex mittelfristig seine bisherige Rekordmarke von 13.795 Punkten erreichen kann. Der Markt zeigt weiterhin ein positives Momentum. Die Slow-Stochastik ist nicht mehr überkauft und der MACD neutral. Allerdings ist eine Rückkehr über 12.799 zwingend notwendig, Damit würde der DAX 30 wieder in seine Wolkenformation (Kumo) zurückkehren. Zudem verläuft hier auch eine wichtige charttechnische Marke.

Heute werden erfreuliche Fundamentaldaten aus den USA erwartet. Die Einzelhandelsumsätze sollen gemäß Prognose steigen. Der Konsumklima-Index der Uni Michigan zumindest stabil bleiben. Der gestrige Tag war ein Schreckmoment, aber noch ist „nichts passiert“. Erst ab Kursen unterhalb der 12.500 wird es richtig kritisch. Aber heute nimmt der DAX 30 erst mal wieder die 12.799 in Angriff. Das aktuelle Stimmungsbild, gepaart mit einer extrem hohen Liquiditätsquote sowohl bei den institutionellen als auch bei den privaten Investoren und Anlegern, stimmen positiv. Die Aussichten für eine Fortsetzung der bereits angedeuteten Jahresendrally sind recht gut. Trotz allem sollten die Absicherungen ab 12.500 belassen werden. Ein guter Stürmer ist nichts wert ohne seine Abwehrspieler…

- Nächste charttechnische Widerstände: 12.799, 12.975, 13.005
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 12.600, 12.500, 12.342
- Oberes Bollinger-Band: 13.226, Mittleres Bollinger-Band: 12.825 und Unteres Bollinger-Band: 12.858
- 100-Tage-Linie: 12.727 und 200-Tage–Linie: 12.158 sowie: 38-Tage-Linie: 12.961
- Indikatoren: MACD: neutral | Slow-Stochastik: neutral | RSI: neutral | Momentum: positiv
- Ichimoku Kinko Hyo: neutral
- Die Eröffnung um 09:00 Uhr wird bei rund 12.760 erwartet
- (Trailing-) Stop-Loss: 12.600, 12.500, 12.342 (je nach individuellem Risikoempfinden)

Primärtrend (langfristig): Noch nicht zurück im lfr. Aufwärtstrend
Sekundärtrend (mittelfristig): Seitwärtsmodus
Tertiärtrend (heute): Test der 12.799
Chance auf Jahresendrally weiterhin gegeben

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Martin Utschneider, Leiter Technische Analyse Capital Markets bei Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

23.10.2020 - DAX: 200er-EMA hat gehalten - UBS-Kolumne
23.10.2020 - DAX: Kurzfristiges Kaufsignal - Seitwärts ins Wochenende - Donner & Reuschel Kolumne
22.10.2020 - DAX: Kurs auf den 200er-EMA? - UBS-Kolumne
22.10.2020 - DAX: Test der 12.500 - Empfohlene Stopps bereits gegriffen - Donner & Reuschel Kolumne
21.10.2020 - DAX: Seitwärtsphase hält noch weiterhin an - UBS-Kolumne
20.10.2020 - DAX: Gap zu und runter - UBS-Kolumne
20.10.2020 - DAX: Mittelfristig positiv - Kurzfristig volatil - Donner & Reuschel Kolumne
19.10.2020 - DAX: 13.000 - Jahresendrally - 13.795 - Donner & Reuschel Kolumne
19.10.2020 - DAX: Das Klima wird rauer - UBS-Kolumne
16.10.2020 - MSCI Türkei-Index weiterhin mit deutlicher Underperformance seit Jahresbeginn - Commerzbank Kolumne
16.10.2020 - DAX: Neue Aufwärtskorrektur und dann weiter runter? - UBS-Kolumne
15.10.2020 - DAX: 50er-EMA weiter im Fokus - UBS-Kolumne
14.10.2020 - Die zweite Corona-Welle wird zum Spielverderber - VP Bank Kolumne
14.10.2020 - DAX: Kurzfristig seitwärts, mittelfristig aufwärts - Donner & Reuschel Kolumne
14.10.2020 - DAX: Wurde die 13‘000-Punkte-Marke nun nachhaltig zurückerobert? - UBS-Kolumne
13.10.2020 - DAX: Das Gap ist dicht - UBS-Kolumne
13.10.2020 - DAX schaltet einen Gang höher: Support gehalten & Widerstände überschritten - Donner & Reuschel Kolumne
12.10.2020 - DAX: Erholung setzt sich fort - UBS-Kolumne
12.10.2020 - DAX: Erst das Gap und dann Jahresend-Rally? - Donner & Reuschel Kolumne
09.10.2020 - Den Dax aufmöbeln - Börse München Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.