Am Morgen: Schaeffler, H&M und Bayer im Fokus - Nord LB Kolumne

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

16.09.2020 08:57 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Einzelhandelsumsätze in China sind im August überraschend um 0,5% (Juli: -1,1%) zum Vorjahr gestiegen. Dies war das erste Plus in diesem Jahr. Die Industrieproduktion im Reich der Mitte hat sich im August auf Jahressicht um 5,6% und damit ebenfalls stärker als erwartet (+5,1%) erhöht. Damit bleibt China auf Erholungskurs.

ZEW-Index klettert im September überraschend: Finanzmarktexperten sehen sowohl bei den Konjunkturerwartungen (+5,9 auf 77,4 Punkte) als auch bei der aktuellen Lage (+15,1 auf -66,2 Punkte) eine deutliche Verbesserung. Dies passt zu dem nach dem vorherigen Einbruch erwarteten Rückpralleffekt, der in einer Rekordwachstumsrate des BIP in Q3 von gut 6% münden dürfte. Gleichwohl wird sich die Erholung im Anschluss deutlich verlangsamen und Probleme wie Brexit und geopolitische Konflikte wieder mehr Beachtung finden. Wir haben unsere Konjunkturprognose für Deutschland dennoch leicht angepasst und rechnen „nur“ noch mit -5,8% (2020) und +4,3% in 2021.

Die Corona-Krise hat die Zahl der Beschäftigten in der deutschen Industrie im Juli weiter sinken lassen. Ende Juli waren mit rund 5,5 Millionen Personen 2,9% weniger Menschen in den Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes beschäftigt als ein Jahr zuvor. "Dies ist der höchste prozentuale Rückgang der Beschäftigtenzahl zum Vorjahresmonat seit Mai 2010", hieß es vom Statistischen Bundesamt.

Die US-Industrieproduktion legte im August um nur 0,4% M/M zu. Der Aufholprozess setzt sich fort, was sicherlich besser ist als die Pessimisten zwischenzeitlich erwartet hatten. Dennoch notiert die Industrieproduktion aktuell knapp 8% unter dem Februarniveau, und der erste Schwung vom Frühsommer scheint langsam abzuflauen.

Rentenmarkt
Nachdem die Kurse der deutschen Bundesanleihen zwischenzeitlich unter den guten ZEW-Konjunkturerwartungen gelitten hatten, sorgten am Nachmittag Aussagen der Welthandelsorganisation zum Handelsstreit USA/China für Verunsicherung. Am Ende lagen die Notierungen leicht im Plus. US-Staatsanleihen tendierten bis auf die 30-jährige Anleihe, die nachgab, kaum verändert.

Aktienmarkt
Die überraschend guten deutschen Konjunkturdaten konnten den heimischen Aktienmarkt am Berichtstag nur temporär beflügeln. Am Ende war die Tendenz uneinheitlich. DAX +0,18%, MDAX -0,27%, TecDAX +0,08%. Die Hoffnung auf einen erneuten Kompromiss im Glyphosat-Streit hat die Aktien von Bayer an der DAX-Spitze um 2,73% steigen lassen. Gute chinesische Konjunkturdaten und die Hoffnung auf eine weitere Lockerung durch die Fed am Mittwoch haben an der Wall Street für Zuversicht gesorgt. Dow Jones +0,01%; S&P 500 +0,52%; Nasdaq Comp. +1,21%. Nikkei 225 aktuell +0,12% auf 23.483 Zähler.

Unternehmen
Die Familienholding von Schaeffler hat einem Kapitalrahmen für die Ausgabe von 200 Millionen Vorzugsaktien zugestimmt, der bei Bedarf bis zu 1 Mrd. EUR in die Kassen des Konzerns spülen könnte. Derzeit braucht der Automobilzulieferer aber kein frisches Geld, um durch die Corona-Krise zu kommen. Vorstandschef Rosenfeld sagte, Schaeffler gehe es mit dem Vorratsbeschluss nur darum, Chancen auf Übernahmen auch in der Corona-Krise nicht verstreichen lassen zu müssen. Konkret habe man aber kein Unternehmen im Visier, so Rosenfeld weiter. Die schwedische Modekette H&M konnte in Q3 bei einem um 19% auf 50,87 Mrd. SEK gesunkenen Umsatz sogar einen kleinen Gewinn erzielen. Das vorläufige Ergebnis vor Steuern lag bei rund 2 Mrd. SEK. Damit hat sich H&M nach eigener Einschätzung besser als erwartet von den Auswirkungen der Corona-Pandemie erholt. U.a. trug eine starke Kostenkontrolle zu dem positiven Ergebnis bei, hieß es.

Devisen
Die Entscheidung der WTO, dass von den USA gegen China verhängte Zölle gegen das Regelwerk verstoßen, hat Unsicherheit hervorgerufen und den Euro geschwächt.

Öl / Gold
Die Ölpreise sind -trotz eines verhalteneren Ausblicks der Internationalen Energieagentur- leicht gestiegen. U. a. stützten die robusten ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland im Sept. Der Goldpreis hat sich erneut kaum verändert.

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!


Lesen Sie mehr zum Thema Bayer im Bericht vom 16.09.2020

Bayer Aktie: Es wird spannend!

Lebenszeichen von der Bayer Aktie? Nachdem der Aktienkurs des Unternehmens aus Leverkusen gerade erst auf ein neues Tief der Abwärtsbewegung, die seit dem Juni-Hoch bei 73,63 Euro das Bild beherrscht, gefallen war, gab es gestern spürbare Bewegung nach oben. Zwischenzeitlich erreichte Bayers Aktienkurs 57,39 Euro, kam damit sogar knapp über die - allerdings niedrige - Hürde bei 57,00/57,22 Euro hinaus, konnte diesen Break aber nicht halten. Mit 56,82 Euro (+2,73 Prozent) ging es für die Bayer Aktie aus dem XETRA-Handel, doch aktuell scheint sich ein zweiter Breakversuch anzudeuten: Die Indikationen für den DAX-Wert notieren heute Morgen aktuell bei 57,17/57,29 Euro. Es wird also spannend, doch bitte nicht zu früh in Euphorie verfallen! Gelingt der Bayer Aktie ein Ausbruch über 57,00/57,22 Euro und das gestrige Tageshoch, wäre dies zwar ein erstes charttechnisches Kaufsignal, doch bei Weitem noch kein Befreiungsschlag aus der Abwärtsbewegung. Weitere charttechnische ... diese News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Bayer

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Bayer

01.10.2020 - Bayer: Gewinnerwartungen werden klar reduziert
01.10.2020 - Bayer: Monsanto als Spielverderber
01.10.2020 - Bayer Aktie stürzt ans Crash-Tief ab - ist genau das die Chance?
30.09.2020 - Bayer plant hohe Einsparungen – Milliardenschwere Abschreibungen drohen
29.09.2020 - Bayer Aktie: Die Gefahr ist noch längst nicht vorüber!
28.09.2020 - Am Morgen: Bayer, BMW, MTU und Volkswagen im Fokus - Nord LB Kolumne
25.09.2020 - Bayer Aktie: Das könnte die Chance sein!
23.09.2020 - Bayer: Entkommt die Aktie dem Verkaufssignal?
17.09.2020 - Bayer: Neue klinische Daten für Krebs-Medikament Larotrectinib
16.09.2020 - Bayer Aktie: Es wird spannend!
15.09.2020 - Bayer und Systems Oncology kooperieren bei Brustkrebs-Behandlungsmethoden
14.09.2020 - Bayer: Neues Kursziel für die Leverkusener
14.09.2020 - Bayer: Leichte Fortschritte
11.09.2020 - Bayer: Monsanto-Streit sorgt für Bewegung
11.09.2020 - Bayer: Baumann bleibt Konzernchef
10.09.2020 - Bayer Aktie: Klar im Abwärtstrend - UBS-Kolumne
10.09.2020 - Bayer: Gute Nachrichten zu Darolutamid
09.09.2020 - Bayer kauft KaNDy - Übernahme abgeschlossen
03.09.2020 - Bayer: Eine vorsichtige Stimme
03.09.2020 - Bayer Aktie: Abwärtstrend intakt - UBS-Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

30.09.2020 - DGAP-Adhoc: Bayer Aktiengesellschaft: Bayer beschleunigt Transformation, um dem herausfordernden ...
24.06.2020 - DGAP-Adhoc: Bayer Aktiengesellschaft: Bayer erzielt Einigungen in maßgeblichen ...
08.05.2020 - Der unerbittliche Kampf gegen die Zeit - Teil ...
29.11.2018 - DGAP-Adhoc: Bayer Aktiengesellschaft: Bayer will Life-Science-Kerngeschäfte weiter stärken sowie ...
21.09.2018 - DGAP-News: Börse Hannover: Rebalancing GERMAN GENDER ...
20.06.2018 - DGAP-News: Credit Suisse Securities (Europe) Limited: Post-Stabilisierungs-Mitteilung - Bayer ...
03.06.2018 - DGAP-Adhoc: Bayer Aktiengesellschaft: Bayer beschließt Bezugsrechtskapitalerhöhung gegen ...
30.06.2017 - DGAP-Adhoc: Bayer Aktiengesellschaft: Bayer erwartet Ergebnisbelastung aus Brasiliengeschäft der ...
08.02.2017 - DGAP-Adhoc: Bayer Aktiengesellschaft: Phase-III-COMPASS-Studie mit Rivaroxaban von Bayer zeigt ...
15.11.2016 - DGAP-Adhoc: Bayer Aktiengesellschaft: Bayer beschließt Begebung einer ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.