4investors > Börsen-News > Nachrichten und Analysen > Dow Jones Industrial - Aktienindex

Am Morgen: Delivery Hero, Fielmann und die Fed im Fokus - Nord LB Kolumne

Bild und Copyright: Bart Sadowski / shutterstock.com.

Bild und Copyright: Bart Sadowski / shutterstock.com.

28.08.2020 08:44 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der deutsche Arbeitsmarkt kommt einer Umfrage des Ifo-Instituts unter Tausenden von Unternehmen langsam wieder in Fahrt. Nach der Corona-Rezession im Frühjahr ziehen die Firmen vermehrt Neueinstellungen in Betracht. Das Beschäftigungsbarometer kletterte im August um 2,2 auf 95,4 Punkte. Das ist der höchste Wert seit einem halben Jahr. Besonders deutlich stieg das Barometer in der Industrie, hieß es. "Dennoch wollen immer noch mehr Unternehmen Mitarbeiter entlassen als einstellen", sagte Ifo-Experte Wohlrabe. Hingegen gebe es bei den Dienstleistern erste Anzeichen für Neueinstellungen, wobei insbesondere in der ITBranche Mitarbeiter gesucht werden.

Die deutsche Wirtschaft hat ihren Umsatz im Juli den dritten Monat in Folge gesteigert. Industrie, Bau, Handel und Dienstleister nahmen zusammen 1,9% mehr ein als im Vormonat. Der um Saison- und Kalendereinflüsse bereinigte Umsatz liege aber noch um 5,0% niedriger als zu Beginn der Corona-Einschränkungen im Februar 2020.

Die US-Notenbank stellt mitten in der Corona- und Wirtschaftskrise ihre geldpolitische Strategie um und legt einen stärkeren Fokus auf den Arbeitsmarkt. Dieser Schwenk bietet der Fed zugleich mehr Spielraum beim Ansteuern ihres Inflationsziels von 2%. Demnach könnte sie die Inflationsrate für einen längeren Zeitraum über dem angepeilten Idealwert halten, wenn diese zuvor geraume Zeit daruntergeblieben ist. Zugleich soll aber stets das Ziel der Vollbeschäftigung an erster Stelle stehen.

Rentenmarkt
Nach 3 schwächeren Tage in Folge tendierten die Kurse deutscher Staatsanleihen auch am Donnerstag leichter. Nachdem sie zunächst zulegten, drehten sie am Nachmittag nach der Rede von Fed-Chef Powell ins Minus. Auch die Kurse von US-Staatsanleihen wurden nach den Aussagen der US-Notenbank Fed belastet. Vor allem länger laufende Papiere gaben nach. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen sanken z.B. um 17/32 Punkte auf 98 27/32 Punkte.

Aktienmarkt
Der Dax gab einen Großteil seiner Vortagesgewinne wieder ab. Nachdem der dt. Aktienmarkt bereits am Vortag von der Hoffnung auf eine noch längere Phase extrem niedriger US-Zinsen profitiert hatte, brachte die Rede von Fed-Chef Powell keine neuen Impulse. DAX -0,71%, MDAX -0,67%, TecDAX -1,36%.

Der amerikanische Aktienmarkt hat nach einer Achterbahnfahrt uneinheitlich geschlossen. Zum einen unterstützte die Aussicht auf eine längere Zeit mit niedrigen Zinsen in den USA die Kurse. Hochtechnologiewerte dagegen waren nach einer tagelangen Rekordjagd nicht mehr gefragt. Nikkei 225 etwas freundlicher mit 23.296,67 Punkten.

Unternehmen
Delivery Hero baut sein Onlinegeschäft mit Lebensmitteln aus und will damit neue Märkte erschließen. Der Essenslieferdienst übernimmt das im Nahen Osten und Nordafrika tätige Unternehmen InstaShop zu einem Firmenwert von 360 Mio. US-$. Zudem gab Delivery Hero Geschäftszahlen für das erste Halbjahr bekannt. Trotz eines um 93,7% gestiegenen Umsatzes ist es dem Unternehmen wieder nicht gelungen, einen positiven Abschluss zu erzielen. Der bereinigte Betriebsverlust weitete sich sogar auf 319,8 Mio. EUR aus nach 171,1 Mio. EUR im Vorjahreszeitraum. Die Firma begründete dies vor allem mit dem Ausbau ihrer sogenannten Dmarts - eigener Lagerhäuser, von denen aus die Waren innerhalb kürzester Zeit geliefert werden.

Fielmann verzeichnete nach endgültigen Zahlen im ersten Halbjahr einen Erlösrückgang auf 610,8 (758,2) Mio. EUR. Der Vorsteuergewinn fiel dabei auf 37,5 (127,6) Mio. EUR. Insgesamt habe sich im Verlauf von Q2 eine Erholung eingestellt. Vor diesem Hintergrund und unter der Maßgabe, dass es keine weiteren Corona-Einschränkungen gibt, traut sich das Unternehmen eine konkrete Prognose für das Gesamtjahr zu. So soll der Konzernumsatz bei mehr als 1,3 Mrd. EUR liegen, der Gewinn vor Steuern soll mehr als 100 Mio. EUR erreichen.

Devisen
Auch die Devisenmärkte warteten auf Signale von der Konferenz der Notenbanker. Der Euro tendierte etwas leichter.

Öl / Gold
Gelassen reagierten die Ölmärkte sowohl auf den Hurrikan Laura, der mittlerweile die US-Küste erreicht hat, als auch auf den deutlichen Rückgang der US-Lagerreserven. Beide Ölsorten wiesen sogar leichte Verluste auf. Auch Gold konnte weniger glänzen und gab nach.

Daten zum Wertpapier: Dow Jones Industrial - Aktienindex
Chartanalyse-Tools: hier klicken!
Ticker-Symbol: DJI
WKN: 969420
ISIN: US2605661048

Dow Jones Industrial - Aktienindex - Jetzt traden auf: Scalable CapitalScalable Capital - SmartbrokerSmartbroker - Trade RepublicTrade Republic
Tipp: Besser traden und investieren mit TradingView-Charts
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook
Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Dow Jones Industrial - Aktienindex

24.01.2021 - Trillion Dollar Baby - Weberbank-Kolumne
19.01.2021 - Steigende US-Treasuries im Fokus - AXA IM Kolumne
12.01.2021 - US-Arbeitsmarkt legt eine Verschnaufpause ein: Wohin streben die Stundenlöhne? - Commerzbank Kolumne
10.01.2021 - Neue Hilfsmaßnahmen am Horizont? - Weberbank-Kolumne
09.01.2021 - USA: Schwacher Arbeitsmarkt, aber gute Ausgangssituation für Joe Biden - VP Bank Kolumne
07.01.2021 - USA: Demokraten können durchregieren, Kongressmehrheit steht - VP Bank Kolumne
21.12.2020 - USA: Hilfspaket steht - VP Bank Kolumne
15.12.2020 - USA: Electoral College hat gesprochen: Joe Biden wird US-Präsident! - Nord LB Kolumne
04.12.2020 - USA: Arbeitsmarktbericht enttäuscht – Impfungen als „Game Changer“ bereits im Blick! - Nord LB Kolumne
02.12.2020 - ISM-Index verarbeitendes Gewerbe nur leicht rückläufig - Commerzbank Kolumne
18.11.2020 - Ein Licht am Ende des Tunnels - AXA IM Kolumne
09.11.2020 - Wahlen sind kein guter Ausgangspunkt für Anlageentscheidungen - DWS Kolumne
09.11.2020 - Biden macht das Rennen - VP Bank Kolumne
04.11.2020 - US-Wahl: Mehr Stillstand als Neuanfang, voraussichtlich - DWS Kolumne
04.11.2020 - US-Wahlnacht: Das lange Warten auf das Ergebnis hat begonnen - VP Bank Kolumne
31.10.2020 - USA: Auch weiterhin die richtige Wahl für Anleger - J.P. Morgan AM Kolumne
29.10.2020 - US-BIP-Wachstum: Wie Phoenix aus der Asche vs. nur kurzes Strohfeuer!? - Nord LB Kolumne
21.10.2020 - Unterschiedliche Vorzeichen für Amerika, Europa und Großbritannien - AXA IM Kolumne
07.10.2020 - USA: Hilfspaket ist alternativlos – Trump blockiert aber dennoch - VP Bank Kolumne
03.10.2020 - US-Arbeitsmarktdaten: Entschleunigte Erholung - DWS Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.