Am Morgen: Apple, Credit Suisse, Hellofresh und MTU im Fokus - Nord LB Kolumne

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Kursverluste bei der Aktie von Apple haben die Kauflaune an der Wall Street verhagelt. Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

26.08.2020 08:55 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

USA und China zeigen sich nach der Wiederaufnahme der Handelsgespräche optimistisch. Beide Seiten würden Fortschritte bei Handelsfragen sehen und seien entschlossen, die notwendigen Schritte zu unternehmen, um den Erfolg des Abkommens sicherzustellen, hieß es. Es sei ein "konstruktiver Dialog", betonten beide Seiten.

Die deutsche Wirtschaft ist in Q2 wegen der Corona-Beschränkungen zwar im Rekordtempo, aber nicht so stark wie zunächst angenommen, geschrumpft. Das BIP fiel um 9,7% zum Vorquartal, teilte das Statistische Bundesamt mit. Eine frühere Schätzung war von einem Minus von 10,1% ausgegangen.

Deutscher Staatshaushalt mit gewaltigem Loch im 1. Halbjahr: Bedingt durch die Corona-Rezession haben Bund, Länder, Kommunen und Sozialversicherung von Januar bis Juni zusammen 51,6 Mrd. EUR mehr ausgegeben als sie einnahmen. Damit liegt das Defizit bei 3,2% des BIP. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres konnte noch ein Überschuss von 46,5 Mrd. EUR erzielt werden. Auch im Gesamtjahr 2020 dürfte der deutsche Staat tiefrote Zahlen schreiben, die Bundesbank rechnet mit einem Defizit von etwa 7%.

Die Stimmung in den deutschen Chefetagen hat sich im August weiter verbessert. Der Ifo-Geschäftsklimaindex kletterte auf 92,6 (Juli: 90,4) Zähler. Es ist bereits der vierte Anstieg in Folge: "Die deutsche Wirtschaft ist auf Erholungskurs", sagte Ifo-Präsident Fuest. Die Manager schätzten sowohl ihre Geschäftsaussichten (97,5 nach 96,7 Punkte), als auch ihre Lage (87,9 nach 84,5 Zähler) günstiger ein als zuletzt. Die Zahlen des Ifo-Instituts sind sehr gut kompatibel mit der Einschätzung, dass sich die ökonomische Aktivität in Deutschland ab dem 2. Halbjahr nachhaltiger erholen können wird.

Rentenmarkt
Deutsche Staatsanleihen litten am Berichtstag unter den unerwartet guten Ifo-Geschäftsklimadaten, die eine verbesserte Stimmung in deutschen Unternehmen anzeigten. Auch US-Anleihen gaben nach. Investoren verwiesen auf die aktuelle Entwicklung in den Beziehungen zwischen den USA und China. Offenbar scheinen sich die jüngsten Spannungen etwas zu entschärfen.

Aktienmarkt
Die erfreulicheren Aussichten für die deutsche Konjunktur halfen dem deutschen Aktienmarkt nur anfänglich. Eine nachgebende Wall Street verunsicherte die Akteure auf dem hiesigen Parkett. DAX -0,04%, MDAX -0,10%, TecDAX +0,45%. Mit der Hoffnung auf medizinische Erfolge im Kampf gegen das Coronavirus waren diverse Aktien potenzieller Profiteure einer solchen Entwicklung gefragt. So kletterte MTU als Dax-Spitzenreiter 2,2% nach oben. Mangelndes Interesse an Titeln die bisher als Krisengewinner gefragt waren, ließ diese sinken. So gab z.B. der Kochboxenversender Hellofresh 3,9% nach. Eine überraschende Eintrübung des Verbrauchervertrauens sowie Kursverluste bei Apple haben die Kauflaune an der Wall Street verhagelt. Dow Jones -0,2%, S&P-500 -0,4%, Nasdaq-Comp. -0,8%. Gefragt waren Aktien, die neu in den Dow aufgenommen werden: Salesforce.com + 3,6%, Amgen +5,4%, Honeywell +3,2%. Ausscheiden müssen dagegen Pfizer, ExxonMobil und Raytheon, deren Aktien zwischen 1,1 und 3,2% nachgaben. Nikkei 225 aktuell leichter mit 23.268 Punkten (-0,12%).

Unternehmen
Die Credit Suisse positioniert ihr Geschäft in der Schweiz neu und will mit einem Umbau des Geschäfts die Kosten senken und weiteres Wachstum generieren. So soll z.B. die bisher selbstständige Tochter Neue Aargauer Bank integriert werden. Vor dem Hintergrund, dass die Kunden verstärkt digitale Kanäle nutzen, will das Institut zudem das Filialnetz in der Schweiz auf 109 von 146 reduzieren. Dank der Maßnahmen peile der Konzern ab 2022 Einsparungen von jährlich brutto rund 100 Mio. CHF an. Dies sei ein Teil des Ende Juli angekündigten Sparpakets von insgesamt rund 400 Mio. CHF, hieß es.

Devisen
Die unerwartet positiven Zahlen des Ifo-Geschäftsklimas haben dem Euro Auftrieb verliehen.

Öl / Gold
Die anhaltend positive Stimmung an den Aktienmärkten und die ersten aufziehenden Wirbelstürme, die US-Förderanlagen bedrohen könnten, haben für ein Anziehen der Ölpreise gesorgt. Gold tendierte am Dienstag nur wenig verändert.

Daten zum Wertpapier: Apple
Ticker-Symbol: AAPL
WKN: 865985
ISIN: US0378331005
Apple - Jetzt traden auf: comdirectcomdirect - flatexflatex - SmartbrokerSmartbroker - Trade RepublicTrade Republic



Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!


Auf einem Blick - Chart und News: Apple


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Apple

09.11.2020 - Apple Aktie: Weiterer Hochlauf? - UBS-Kolumne
04.11.2020 - Apple: iPhone-Rückgang wird klar kompensiert
02.11.2020 - Apple: 5G sorgt für Impulse – Gewinnerwartung sinkt
02.11.2020 - Apple Aktie: Hält der Trendkanal oder kommt jetzt der Ausbruch? - UBS-Kolumne
30.10.2020 - Am Morgen: Amazon, Apple, Fresenius und VW im Fokus - Nord LB Kolumne
16.10.2020 - Apple Aktie zeigt wieder Stärke: Kommt ein neuer Aufwärtstrend?
14.10.2020 - Apple, Lenovo & Co.: PC-Markt ist im 3. Quartal dank sehr starker Notebook-Nachfrage wieder gewachsen - Commerzbank Kolumne
16.09.2020 - Apple Aktie: Neue Kaufsignale sind möglich, aber…
14.09.2020 - Apple Aktie: Ist der Aufwärtstrend beendet? - UBS-Kolumne
11.09.2020 - Apple Aktie: Starker charttechnischer Supportbereich in Sicht
08.09.2020 - Apple Aktie: Wichtige Unterstützungen nicht vergessen!
07.09.2020 - Der Börsensommer könnte noch anhalten - Börse München Kolumne
31.08.2020 - Apple: Langfristige Entwicklung wichtiger als kurzfristiger Eingriff
31.08.2020 - Apple: Ein Split für die Optik
17.08.2020 - Apple Aktie: Über 10er-EMA weiter ansteigend erwartet - UBS-Kolumne
10.08.2020 - Apple Aktie in überkaufter Lage - UBS-Kolumne
31.07.2020 - Apple Aktie: Experten-Reaktionen auf die Quartalszahlen
27.07.2020 - Apple Aktie: Am oberen Ende angekommen? - UBS-Kolumne
15.07.2020 - Apple: Erfolg vor Gericht
22.06.2020 - Apple Apple: Rekordjagd trifft auf Kurszielzone - UBS-Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.