4investors > Börsen-News > Nachrichten und Analysen > Deutsche Fachmarkt - DEFAMA

Defama: Prognose erscheint konservativ


29.07.2020 10:12 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Im ersten Halbjahr steigt der Umsatz bei Defama von 5,47 Millionen Euro auf 6,61 Millionen Euro an. Das EBITDA verbessert sich von 3,31 Millionen Euro auf 4,2 Millionen Euro. Vor Steuern verdienen die Berliner 1,63 Millionen Euro (Vorjahr: 1,33 Millionen Euro). Netto liegt der Gewinn bei 1,22 Millionen Euro (Vorjahr: 1,02 Millionen Euro). Das entspricht einem Gewinn je Aktie von 0,28 Euro, vor einem Jahr machte die im m:access notierte Gesellschaft ein Plus von 0,26 Euro. Der FFO erhöht sich von 2,2 Millionen Euro auf 2,77 Millionen Euro.

Berücksichtigt werden muss bei den Zahlen vor allem der Umbau in Radeberg. Hier fehlen Mieteinnahmen, gleichzeitig gibt es höhere Finanzierungskosten. Im November soll in Radeberg Eröffnung gefeiert werden. Dann steigen die Einnahmen weiter an. Außerdem erfolgt im Oktober der Nutzen-Lasten-Wechsel des kürzlich gekauften Objekts in Anklam.

An der Prognose für 2020 hält Defama fest. Der FFO soll bei rund 5,7 Millionen Euro liegen, das sind 1,30 Euro je Aktie. Netto soll es (nach HGB) einen Gewinn von etwa 2,5 Millionen Euro bzw. 0,56 Euro je Aktie geben. Wenn sich die aktuelle Situation fortsetzt, dürften diese Ziele übertroffen werden. Durch die Pandemie könnte es aber eventuell noch zu erhöhten Mietausfälle kommen, daher wird die Prognose nicht angepasst.

Derzeit liegt der annualisierte FFO mit den jüngsten Zukäufen bei 6,7 Millionen Euro. Bis zum Jahresende soll der Wert auf mindestens 7 Millionen Euro ansteigen.

Das Portfolio von Defama umfasste im ersten Halbjahr 38 Objekte.

Daten zum Wertpapier: Deutsche Fachmarkt - DEFAMA
Chartanalyse-Tools: hier klicken!
Ticker-Symbol: DEF
WKN: A13SUL
ISIN: DE000A13SUL5

Deutsche Fachmarkt - DEFAMA - Jetzt traden auf: Scalable CapitalScalable Capital - SmartbrokerSmartbroker - Trade RepublicTrade Republic
Tipp: Besser traden und investieren mit TradingView-Charts
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook


4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Deutsche Fachmarkt - DEFAMA

18.01.2021 - Defama: Aktie wird hochgestuft
17.12.2020 - Defama investiert 3,3 Millionen Euro: Zukauf und Flächen-Ausbau
07.12.2020 - Defama will deutlich wachsen – Weitere Dividendenerhöhungen geplant
17.11.2020 - Defama: An einem neuen Rekord führt kein Weg vorbei
03.11.2020 - Defama: Radeberg-Entscheidung kommt gut an
28.10.2020 - Defama: Kooperation mit Amazon
28.10.2020 - Defama: Ist die Prognose zu konservativ?
22.09.2020 - Defama: Zukäufe in Süddeutschland
11.09.2020 - Defama: Aktie bleibt auch nahe Allzeithoch ein Kauf
09.09.2020 - Defama: Zukunft von Radeberg ist klar
28.07.2020 - Defama: Analyst startet Coverage der Aktie
24.07.2020 - Defama kauft Baumarkt und Photovoltaik-Anlage
23.06.2020 - Defama: Liquidität wird verbessert
18.06.2020 - Defama: Explizite Bestätigung der Prognose
02.06.2020 - Defama: Kein Problem mit den Mieten
07.05.2020 - Defama: Eine überzeugte Stimme
06.05.2020 - Defama: Entspannt durch die Krise
29.04.2020 - Defama: Prognose wird explizit bestätigt
16.04.2020 - Defama will Vorabdividende ausschütten
27.03.2020 - Defama beruhigt in Krisenzeiten

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.