DAX: Der Fibonacci-Fächer hält weiter - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Ausblick: Die Ziele eines Rücklaufs wären vor allem die noch zahlreichen offenen Gaps auf der Unterseite. Wobei sich auf Tagesebene das tiefste Gap bei 9’071 Punkten befindet. Das nächste Gap wäre das Eröffnungsgap vom Montag bei 10’547 Punkten Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

22.05.2020 08:15 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Der DAX bewegt sich seit Anfang April in einer ausgedehnten Seitwärtsbewegung. Weder Bullen noch Bären konnten bisher trotz zahlreicher Versuche auf beiden Seiten einen Richtungsentscheid herbeiführen. Dabei spielt die Zeit eher den Bären in die Karten. Im Fokus steht unverändert der sehr wichtige Fibonacci-Fächer im Wochenchart, der aktuell im Bereich von 11’150 Punkten für den Mai verläuft. Bisher ist die ganze Aufwärtsbewegung seit dem Corona-Crash-Tief bei 8’255 Punkten als normale Bärenmarktrally zu sehen. Dies ist im Wochenchart gut zu erkennen. Prallt der DAX nun also im weiteren Verlauf am Fibonacci-Fächer nach unten ab, dürfte ein langfristiger Rücklauf erfolgen.

Ausblick: Die Ziele eines Rücklaufs wären vor allem die noch zahlreichen offenen Gaps auf der Unterseite. Wobei sich auf Tagesebene das tiefste Gap bei 9’071 Punkten befindet. Das nächste Gap wäre das Eröffnungsgap vom Montag bei 10’547 Punkten.

Die Short-Szenarien: Der DAX kann den Fibonacci-Fächer im Wochenchart trotz zahlreicher Anläufenicht nachhaltig überwinden und prallt im weiteren Verlauf wieder nach unten ab. Die Bären dürften dann zunächst Kurs auf das Gap bei 10’547 Punkten nehmen, gefolgt von der soliden Unterstützung im Bereich von 10’300 Punkten. Geht es tiefer, wartet das nächste Gap bei 10’097 Punkten, wobei dann auch in einem Lauf auch die psychologisch wichtige Marke von 10’000 Punkten angesteuert werden dürfte. Unter 10’000 Punkte dürfte sich die Abwärtsdynamik erhöhen und ein weiterer Kursrückgang bis zum nächsten offenen Gap bei 9’626 Punkten erfolgen.

Die Long-Szenarien: Der DAX kann erneut ansteigen und den Bullen gelingt schließlich eine nachhaltige Überwindung des Fibonacci-Fächers bei 11’150 Punkten. In der Folge würde sich die strategische Lage für den DAX deutlich aufhellen und es könnte ein Hochlauf bis zum noch offenen Gap bei 11’447 Punkten erfolgen.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

DAX: Gewinnmitnahmen zum Wochenschluss - Donner & Reuschel Kolumne

Der DAX 30 wird heute mit Gewinnmitnahmen ins Wochenende gehen. Damit bleibt die seitwärts gerichtete Konsolidierung charttechnisch bestehen. Für den heutigen Wochenausklang liegt der Fokus nun zunächst auf der 10.820. Die Möglichkeit einer langfristigen charttechnischem W-Formation bleibt damit bestehen. Die markttechnischen Indikatoren sind für heute weiterhin neutral ausgerichtet. Mit Ausnahme der kurzfristigen Slow-Stochastik. Diese ist im überkauften Bereich angelangt. Der Test der 11.247 hat enges an Kraft gekostet. Der richtige Befreiungsschlag bei 11.447 Zählern blieb diese Woche bislang aus. Hier verläuft das Erschöpfungs-Gap vom 06. März diesen Jahres. Übergeordnet bleibt die Skepsis bestehen. Das charttechnische Bild bleibt daher trotz der bisherigen „Wochen-Rally“ fragil. Die Euphorie kann nun schnell wieder in Gewinnmitnahmen umschlagen. Daher sollten die kurzfristigen Stopp-Marken bei 10.820 bis 10.525 gesetzt werden. Die Psychologie der Märkte sollte man ... diese News vom 22.05.2020 weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Traumhaus-Vorstandschef Otfried Sinner im Gespräch mit der 4investors-Redaktion über den Aktienkurs, Dividenden und die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das operative Geschäft.Traumhaus: „Unser Geschäftsmodell ist sattelfest“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

02.06.2020 - Geldmengen schießen nach oben - Commerzbank Kolumne
02.06.2020 - DAX außerbörslich stark - UBS-Kolumne
01.06.2020 - Value-Aktien mit Chancen - Weberbank-Kolumne
30.05.2020 - Teures wird teurer und Billiges bleibt billig - DWS Kolumne
29.05.2020 - DAX: Widerstand bei 11.780 Punkten im Fokus - UBS-Kolumne
28.05.2020 - Sind wir nicht alle ein bisschen FinTech? - ARTS Kolumne
28.05.2020 - DAX: Durchbruch über 200er-EMA? - UBS-Kolumne
28.05.2020 - DAX bestätigt Gap-Closing - fatale US-Wirtschaftsdaten erwartet - Donner & Reuschel Kolumne
27.05.2020 - DAX: Nächstes Ziel 11‘700 Punkte? - UBS-Kolumne
26.05.2020 - DAX: Durchbruch über Fibonacci-Fächer - UBS-Kolumne
25.05.2020 - DAX: Kein Bullenmarkt - Bären kraulen sich weiterhin das Fell... - Donner & Reuschel Kolumne
25.05.2020 - DAX: Durchbruch oder Kursrutsch? - UBS-Kolumne
22.05.2020 - DAX: Gewinnmitnahmen zum Wochenschluss - Donner & Reuschel Kolumne
21.05.2020 - DAX: Hält der Fibonacci-Fächer? - UBS-Kolumne
20.05.2020 - DAX: Ziel 11‘500 Punkte? - UBS-Kolumne
20.05.2020 - DAX: Legt sich der DAX nochmals flach? - Donner & Reuschel Kolumne
19.05.2020 - ZEW-Umfrage: Experten setzen auf Erholung im zweiten Halbjahr - Nord LB Kolumne
19.05.2020 - Aussagekraft der aktuellen Berichtssaison beschränkt - Commerzbank Kolumne
19.05.2020 - DAX: Kursexplosion mit einem „Aber...” - UBS-Kolumne
19.05.2020 - DAX testet wichtige Marke: 11.032 als Wegweiser? - Donner & Reuschel Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.