DAX: Gewinnmitnahmen zum Wochenschluss - Donner & Reuschel Kolumne

Chart-Experte Martin Utschneider zum DAX:  „Die Psychologie der Märkte sollte man nicht unterschätzen. Jubelstürme schlagen sehr schnell in „Verkaufswut“ um.” Bild und Copyright: Rokas Tenys / shutterstock.com.

Chart-Experte Martin Utschneider zum DAX: „Die Psychologie der Märkte sollte man nicht unterschätzen. Jubelstürme schlagen sehr schnell in „Verkaufswut“ um.” Bild und Copyright: Rokas Tenys / shutterstock.com.

22.05.2020 07:48 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der DAX 30 wird heute mit Gewinnmitnahmen ins Wochenende gehen. Damit bleibt die seitwärts gerichtete Konsolidierung charttechnisch bestehen. Für den heutigen Wochenausklang liegt der Fokus nun zunächst auf der 10.820. Die Möglichkeit einer langfristigen charttechnischem W-Formation bleibt damit bestehen. Die markttechnischen Indikatoren sind für heute weiterhin neutral ausgerichtet. Mit Ausnahme der kurzfristigen Slow-Stochastik. Diese ist im überkauften Bereich angelangt. Der Test der 11.247 hat enges an Kraft gekostet. Der richtige Befreiungsschlag bei 11.447 Zählern blieb diese Woche bislang aus. Hier verläuft das Erschöpfungs-Gap vom 06. März diesen Jahres. Übergeordnet bleibt die Skepsis bestehen. Das charttechnische Bild bleibt daher trotz der bisherigen „Wochen-Rally“ fragil. Die Euphorie kann nun schnell wieder in Gewinnmitnahmen umschlagen. Daher sollten die kurzfristigen Stopp-Marken bei 10.820 bis 10.525 gesetzt werden. Die Psychologie der Märkte sollte man nicht unterschätzen. Jubelstürme schlagen sehr schnell in „Verkaufswut“ um. Die Wirtschaft liegt für die beiden ersten Quartale 2020 am Boden. Die heutigen Einkaufsmanagerindizes für Deutschland sowie für Europa werden mit einem Anstieg prognostiziert. Ob das die nötige Stärke gibt, ist allerdings fraglich. Auch die US-Aktienmärkten bleiben angeschlagen. Eine neue Verbalattacke des US-Präsidenten verunsichert die globalen Finanzmärkte. Donald Trump hat China wiederholt im Umgang mit der Corona-Krise eine Verschleierungstaktik vorgeworfen. Wohin dies nun (geo-) politisch führt bleibt abzuwarten. Die heutige Tagesbandbreite wird sich zwischen 11.090 und 10.820 abspielen.

- Nächste charttechnische Widerstände: 11.090, 11.247, 11.447, 11.724
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 10.820, 10.761, 10.525, 10.475
- Oberes Bollinger-Band: 11.287, Mittleres Bollinger-Band: 10.758 und Unteres Bollinger-Band: 10.228
- 100-Tage-Linie: 11.665 und 200-Tage–Linie: 12.111 sowie: 38-Tage-Linie: 10.467
- Indikatoren: MACD: neutral | Slow-Stochastik: überkauft | RSI: neutral | Momentum: neutral
- In Summe: neutral, kurzfristig überkauft
- Volatilität (VDAX-NEW): 35,15
- Die Eröffnung um 09:00 Uhr wird bei rund 10.950 erwartet
- (Trailing-) Stop-Loss: 10.820, 10.761, 10.525, 10.475

Primärtrend (langfristig): „Langgezogenes W“
Sekundärtrend (mittelfristig): Wegweiser 11.032
Tertiärtrend (heute): 11.090 – 10.820

Daten zum Wertpapier:
Ticker-Symbol: DAX
WKN: 846900
ISIN: DE0008469008



Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Martin Utschneider, Leiter Technische Analyse Capital Markets bei Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!


Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

24.11.2020 - DAX: Kein Durchkommen am Widerstand - UBS-Kolumne
24.11.2020 - DAX: Stabil und gefestigt - Donner & Reuschel Kolumne
23.11.2020 - DAX: Bullen dürfen nicht nachlassen - UBS-Kolumne
23.11.2020 - DAX verliert an „Drive” - Donner & Reuschel Kolumne
20.11.2020 - DAX: Erneuter Rücklauf? - UBS-Kolumne
19.11.2020 - DAX: Widerstand bei 13’300 Punkten hält weiterhin - UBS-Kolumne
18.11.2020 - DAX: Konsolidierung auf hohem Niveau - UBS-Kolumne
18.11.2020 - DAX: Nochmals Gewinnmitnahmen und Test der 13.000 - Donner & Reuschel Kolumne
17.11.2020 - DAX: Die Widerstandszone hält weiter - UBS-Kolumne
17.11.2020 - DAX - trotz Moderna: Gewinnmitnahmen und Test der 13.000 - Donner & Reuschel Kolumne
16.11.2020 - DAX: Rücklauf zum 50er-EMA? - UBS-Kolumne
16.11.2020 - DAX: Guter Wochenstart im Aufwärtsmodus - Donner & Reuschel Kolumne
13.11.2020 - DAX: Rücklauf zum 50er-EMA? - UBS-Kolumne
13.11.2020 - DAX: Der „Tanz um die 13” am Freitag, den 13. - Donner & Reuschel Kolumne
12.11.2020 - Berichtssaison Q3 ähnelt sehr der des Vorquartals - Commerzbank Kolumne
12.11.2020 - DAX: In dünner Luft am Widerstandsbereich - UBS-Kolumne
12.11.2020 - DAX: Doji warnt vor kurzfristigen Gewinnmitnahmen - Donner & Reuschel Kolumne
11.11.2020 - Am Morgen: Adidas, Deutsche Post, Henkel und Uniper im Fokus - Nord LB Kolumne
11.11.2020 - DAX: Euphorie verflogen, positive Stimmung bleibt - Donner & Reuschel Kolumne
11.11.2020 - DAX: Sind die Käufer nun erschöpft? - UBS-Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.