Manz lässt Arbeit an Standorten in Reutlingen und Tübingen wieder anlaufen

Bild und Copyright: Manz.

Bild und Copyright: Manz.

09.04.2020 11:35 Uhr - Autor: Dena Altdörfer  Dena Altdörfer auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Manz wird die Coronavirus-bedingte Auszeit an den Standorten in Reutlingen und Tübingen nach Ostern beenden. Der Geschäftsbetrieb solle nach den Osterfeiertagen wieder aufgenommen werden, kündigt das Unternehmen am Donnerstag an - allerdings unter Sicherheitsvorkehrungen. „So werden beispielsweise die Bürobesetzungen sowohl auf zwei Schichten als auch auf Home-Office-Arbeitsplätze verteilt”, meldet Manz. Für Teile der Belegschaft, unter anderem in der Kundenmontage, gilt aber Kurzarbeit. An beiden Standorten arbeite man mit 75 Prozent der personellen Kapazitäten, so Manz.

An dem Entwicklungsstandort in Italien arbeite man per Homeoffice-Regelung, heißt es vonseiten der Gesellschaft aus Reutlingen.

„Durch den Verzicht auf Teile des Gehaltes werden zudem auch der Vorstand und der Aufsichtsrat der Manz AG sowie die erste Führungsebene zur Sicherung der Arbeitsplätze an den Standorten beitragen”, kündigt der Konzern zudem an.

Daten zum Wertpapier:
Ticker-Symbol: M5Z
WKN: A0JQ5U
ISIN: DE000A0JQ5U3



Auf einem Blick - Chart und News: Manz

Mehr zu Cleantech-Aktien auf 4investors: hier klicken


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Manz

17.11.2020 - Manz: Auftrag von TE Connectivity ist perfekt
11.11.2020 - Manz trennt sich von Beteiligung an der Talus Manufacturing
03.11.2020 - Manz senkt Umsatzprognose - Erwartungen für die Gewinnspanne bestätigt
29.10.2020 - Manz: Intakte Perspektiven
01.10.2020 - Manz: E-Mobilität wird immer wichtiger
01.10.2020 - Manz mit Millionenauftrag: Maschinen für die Produktion von Li-Ion Pouch-Zellen für Elektrofahrzeuge
29.09.2020 - Manz: Neuer Großauftrag winkt
20.08.2020 - Manz: Weiterer Großauftrag von Akasol perfekt
04.08.2020 - Manz bestätigt Prognose - Halbjahresergebnis gesteigert
21.07.2020 - Manz: Keine negativen Überraschungen
07.07.2020 - Manz meldet neuen Großauftrag
02.06.2020 - Manz expandiert im Segment Contract Manufacturing
19.05.2020 - Manz: Neuer Großauftrag von chinesischem Display-Hersteller
05.05.2020 - Manz: „Im Rahmen der Gesamtjahreserwartungen”
28.04.2020 - Manz liefert Maschinen zur Produktion von Lithium-Ionen Batteriezellen wie geplant aus
16.04.2020 - Manz: Auch in Italien wird die Arbeit wieder aufgenommen
26.03.2020 - Manz: Auftragsbestand von rund 170 Millionen Euro „eine solide Basis”
20.03.2020 - Manz: „Aktuell keine wesentlichen negativen Auswirkungen auf die bisherigen Planungen”
10.03.2020 - Manz: Gemischtes Zahlenwerk
10.03.2020 - Manz legt vorläufige Zahlen für 2019 vor

DGAP-News dieses Unternehmens

17.11.2020 - Manz AG: Vertragsabschluss über Folgeauftrag für Montagelinie im Bereich ...
11.11.2020 - DGAP-Adhoc: Manz AG: Joint-Venture-Partner übt Kaufoption zum Erwerb der Beteiligung der Manz AG ...
11.11.2020 - DGAP-News: Manz AG: Veräußerung der Anteile an der Talus Manufacturing Ltd. zur Finanzierung des ...
03.11.2020 - DGAP-News: Manz AG in den ersten neun Monaten 2020 mit positiver ...
01.10.2020 - DGAP-News: Manz AG erhält Großauftrag von InoBat Auto über Anlagen für F&E-Zentrum und ...
29.09.2020 - Manz AG: Letter of Intent für Folgeauftrag einer Produktionslinie zur automatisierten Montage von ...
20.08.2020 - Manz AG: Auftrag über zweite Tranche von AKASOL für Modulfertigungslinie am ...
04.08.2020 - DGAP-News: Manz AG mit profitabler Geschäftsentwicklung im 1. Halbjahr ...
07.07.2020 - DGAP-News: Manz AG erhält weiteren Auftrag von führendem ...
30.06.2020 - DGAP-News: Manz AG hält erste virtuelle Hauptversammlung erfolgreich ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.