DAX heute deutlich über 9.000: Stabilität kehrt zurück - Donner & Reuschel Kolumne

Chart-Experte Martin Utschneider zum DAX:  „Der DAX 30 zeigt aktuell gegenüber den US-Indizes "relative Stärke“. Die USA stehen noch ganz am Anfang einer Corona-Krise. Das Krisenmanagement funktioniert dort deutlich schlechter als „im Rest der Welt“.” Bild und Copyright: Donner+Reuschel.

Chart-Experte Martin Utschneider zum DAX: „Der DAX 30 zeigt aktuell gegenüber den US-Indizes "relative Stärke“. Die USA stehen noch ganz am Anfang einer Corona-Krise. Das Krisenmanagement funktioniert dort deutlich schlechter als „im Rest der Welt“.” Bild und Copyright: Donner+Reuschel.

25.03.2020 07:41 Uhr - Autor: Martin Utschneider  Martin Utschneider auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Hoffnung auf ein zusätzliches Liquiditätsprogramm der US-Notenbank sowie die Aussicht auf das Billionen-Konjunkturpaket in den USA hat gestern für ein Kursfeuerwerk gesorgt. Der Dax gewann elf Prozent auf 9.701 Punkte. Das war der größte Tagesgewinn seit Oktober 2008. Hohe Schwankungsbreiten werden aber wohl an der Tagesordnung bleiben. Die charttechnische Lage wird sich nachhaltig erst mit einem umfassenden Rückgang der Corona-Fallzahlen entschärfen. Gestern scheint aber nun ein „kleiner Anfang“ gemacht worden zu sein. Der DAX 30 zeigt aktuell gegenüber den US-Indizes "relative Stärke“. Die USA stehen noch ganz am Anfang einer Corona-Krise. Das Krisenmanagement funktioniert dort deutlich schlechter als „im Rest der Welt“. Ein umfassendes Hilfspaket zur Stärkung der US-Wirtschaft ist im Senat vorerst gescheitert. Könnte aber demnächst verabschiedet werden. Von fundamentaler Seite werden heute der ifo-Geschäftsklimaindex sowie die US-Auftragseingänge publiziert. Der ifo-Geschäftsklimaindex wird stabil erwartet. Das Augenmerk gilt aber den Geschäftserwartungen. Die Auftragseingänge in den USA werden rückläufig prognostiziert. Die Angst vor einer globalen Rezession kursiert damit trotz dem gestrigem Tagesplus weiter. Volkswirte rechnen für die USA im Frühjahrsquartal mit einem Einbruch der US-Wirtschaft um acht Prozent. Ein deutlicher Anstieg der Arbeitslosenquote wäre die Folge. Die Tagesbandbreite im deutschen Leitindex lautet für heute: 9.791 bis 9.226 Zähler. Die Supportmarke hat sich von 8.152 auf 9.065 verschoben.

- Nächste charttechnische Widerstände: 9.701, 9.986, 10.391
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 9.226, 9.065, 8.967, 8.480, 8.261, 8.152, 7.906
- Oberes Bollinger-Band: 14.027, Mittleres Bollinger-Band: 10.796 und Unteres Bollinger-Band: 7.564
- 100-Tage-Linie: 12.727 und 200-Tage–Linie: 12.477 sowie: 38-Tage-Linie: 11.871
- Indikatoren: MACD: neutral | RSI: neutral I Slow-Stochastik: neutral | Momentum: neutral
- In Summe: neutral & MACD kurz vor Kaufsignal
- Volatilität (VDAX-NEW): 59,60
- Die Eröffnung um 09:00 Uhr wird um die 9.600 erwartet
- (Trailing-) Stop-Loss: 9.226, 9.065, 8.967, 8.480, 8.261, 8.152, 7.906

Primärtrend: Aufwärtstrend ruckartig verlassen
Sekundärtrend: Corona-Virus & Rezessionsgefahr
Tertiärtrend: Support bei 9.065 & MACD vor Kaufsignal

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

DFV-Vorstandschef und Gründer Stefan Knoll im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.DFV: „Wahre Stärke des Unternehmens wird noch nicht erkannt“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

03.07.2020 - DAX: Stabilität wandelt sich in Dynamik - Stopps nachziehen - Donner & Reuschel Kolumne
03.07.2020 - DAX: Ausbruch nach oben - UBS-Kolumne
02.07.2020 - DAX: Der Trendkanal hält bisher - UBS-Kolumne
02.07.2020 - DAX: Technische Situation weiterhin stabil - Donner & Reuschel Kolumne
01.07.2020 - DAX: Keine Euphorie aber Stabilität - Donner & Reuschel Kolumne
01.07.2020 - DAX: Der Index pendelt sich aus - UBS-Kolumne
30.06.2020 - DAX: Monatskerze warnt - UBS-Kolumne
30.06.2020 - DAX - Chartanalyse: Stabile Seitenlage - Donner & Reuschel Kolumne
29.06.2020 - DAX: Verhaltener Auftakt, Kein Crash - Donner & Reuschel Kolumne
29.06.2020 - DAX: Bären lassen nicht locker - UBS-Kolumne
26.06.2020 - DAX: Unteres Gap geschlossen - UBS-Kolumne
26.06.2020 - DAX: Mit Elan ins Wochenende - Donner & Reuschel Kolumne
25.06.2020 - DAX: Kurslücke bei 11’968 Punkten nächstes Ziel? - UBS-Kolumne
25.06.2020 - DAX: Von Panik noch keine Spur - Donner & Reuschel Kolumne
24.06.2020 - Anlageirrtümer kosten Sparer langfristig viel Geld - J.P. Morgan AM Kolumne
24.06.2020 - ifo Geschäftsklima: Unternehmen spüren wieder festen Boden unter den Füßen - Nord LB Kolumne
24.06.2020 - DAX: Ehemalige Widerstandslinie wirkt nach - UBS-Kolumne
24.06.2020 - DAX weiterhin robust: Tendenz in Richtung 12.800 - Donner & Reuschel Kolumne
23.06.2020 - DAX: Unter 10’450 Punkte nachgebend - UBS-Kolumne
23.06.2020 - DAX 30 testet weiter hin seine 200-Tage-Linie - Donner & Reuschel Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.