CureVac dementiert Verkaufs-Gerüchte aus „Welt am Sonntag” Bericht

Bild und Copyright: Gorodenkoff / shutterstock.com.

Bild und Copyright: Gorodenkoff / shutterstock.com.

15.03.2020 18:52 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Das Biotech-Unternehmen CureVac steht am Sonntag im Fokus von Spekulationen über einen möglichen Verkauf in die USA. Die „Welt am Sonntag” hatte unter Berufung auf Regierungskreise gemeldet, dass US-Präsident Donald Trump hohe Beträge bieten soll, um exklusiven Zugriff auf den Impfstoff zu erhalten. Das derzeit nicht börsennotierte Unternehmen aus Tübingen dementiert dies nun: „CureVac enthält sich jeglicher Kommentare zu den aktuellen Medienspekulationen und weist die Behauptungen über den Verkauf des Unternehmens oder seiner Technologie deutlich zurück”, heißt es am Sonntag in einer CureVac-Mitteilung.

Man richte derzeit alle internen Bemühungen auf die Entwicklung eines Impfstoffes gegen das neuartige Coronavirus aus, so die Süddeutschen weiter. „Darum steht das Unternehmen mit zahlreichen Organisationen, insbesondere mit der Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (CEPI), einer öffentlich-privaten Initiative zur beschleunigten Entwicklung von Impfstoffen gegen aufkommende Infektionskrankheiten, sowie zahlreichen Behörden in Kontakt”, heißt es von Seiten des Biotech-Unternehmens. Die Tübinger entwickeln mRNA-basierte Impfstoffe und Therapeutika. An CureVac sind die dievini Hopp BioTech Holding und die Bill & Melinda Gates Foundation beteiligt.

Auch SAP-Mitgründer Dietmar Hopp, dem die dievini Hopp BioTech Holding gehört und die 80 Prozent der CureVac-Anteile hält, meldet sich am Sonntag zu dem Bericht in der „Welt am Sonntag” zu Wort. In einer Stellungnahme gibt es zwar kein direktes, aber doch ein indirektes Dementi des Presseberichts, der aufgrund der Brisanz des Themas hohe Wogen in der Öffentlichkeit geschlagen hat. „Dem Ziel, alle Menschen vor Infektionen zu schützen und Patienten weltweit besser therapieren und im besten Fall heilen zu können, bin ich ebenso verpflichtet, wie meiner Absicht, nachhaltige innovative Infrastruktur und Arbeitsplätze in Deutschland zu schaffen. Wenn es uns hoffentlich bald gelingt, einen wirksamen Impfstoff gegen das Corona-Virus zu entwickeln, soll dieser Menschen nicht nur regional sondern solidarisch auf der ganzen Welt erreichen, schützen und helfen können. Ich wäre froh, wenn dies durch meine langjährigen Investitionen aus Deutschland heraus erfolgen würde”, so Hopp.



Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken

Auf einem Blick - Chart und News: CureVac

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - CureVac

27.10.2020 - CureVac Aktie: Dann käme Trendwendephantasie auf…
23.10.2020 - CureVac: Daten für COVID-19 Impfstoff-Kandidaten vorgelegt
22.10.2020 - CureVac Aktie: Neue Chancen nach einem wichtigen Kurswechsel
18.10.2020 - CureVac Aktie: Nichts zu sehen von BioNTechs Dynamik - zumindest bisher!
12.10.2020 - BioNTech, CureVac & Co.: Corona-Impfungen in Deutschland ab Anfang 2021
07.10.2020 - CureVac Aktie: Entscheidende Trendsignale voraus!
30.09.2020 - Curevac Aktie: Diese Reaktion wird spannend
29.09.2020 - Curevac Aktie: Zwei ganz spezielle Marken
10.09.2020 - CureVac Aktie: Wehe, diese Marke wird unterschritten…
04.09.2020 - CureVac: Nächste Geldspritze vom Bund
31.08.2020 - CureVac Aktie: Zwei wichtige Chart-Zonen im Fokus
23.08.2020 - Raketen statt Sommerloch: CureVac, Delivery Hero und vieles mehr - Börse München Kolumne
20.08.2020 - CureVac: Die Europäische Kommission will bis zu 405 Millionen COVID-19 Impfstoffdosen kaufen
19.08.2020 - CureVac: IPO-Erfolg als Belastung? - Haas: „Höhepunkt monatelanger Arbeit”
17.08.2020 - CureVac Aktie: Wenn dieser Hype mal gut geht…
14.08.2020 - CureVac bestätigt Preis-Gerüchte - heute Erstnotiz an der NASDAQ
14.08.2020 - CureVac Aktie am oberen Ende der Preisspanne platziert - ab heute an der NASDAQ
10.08.2020 - CureVac: Wichtige Details zum Börsengang
04.08.2020 - CureVac: Neues aus dem Vorstand des Börsen-Kandidaten
21.07.2020 - CureVac: Frisches Geld von GlaxoSmithKline, dem Bund und aus Qatar

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.