EUR/USD: Richtungswechsel im unteren Trendkanalbereich? - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: telesniuk / shutterstock.com.

Bild und Copyright: telesniuk / shutterstock.com.

17.01.2020 08:52 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Das Währungspaar EUR/USD bewegt sich weiterhin im seit Anfang Oktober eingeschlagenen Aufwärtstrend. Am 02. Dezember konnte EUR/USD endgültig den 50er-EMA (blaue Linie im Chart) bei 1,105 USD nach oben durchbrechen und damit weitere kurzfristige Stärke signalisieren. Das Währungspaar zog in der Folge auch bis zum Verlaufshoch bei 1,119 USD an. Es folgte eine normale Korrektur im übergeordneten Aufwärtstrend, die aber schon am 50er-EMA auslief. In der Folge kam es bis zum 31. Dezember zu einem erneuten Hochlauf bis zum nächsten Verlaufshoch bei 1,123 USD. Gefolgt von einer weiteren Korrektur bis zum 10. Januar zur unteren Trendkanalbegrenzung bei 1,109 USD. In der Folge konnte das Währungspaar erneut hochziehen, prallte aber am wichtigen Widerstand im Bereich von 1,116 USD am 200er-EMA (rote Linie im Chart) wieder nach unten ab.

Ausblick: Der Aufwärtstrend im Währungspaar EUR/USD ist klar intakt, allerdings tut sich EUR/USD aktuell mit der nachhaltigen Überwindung des Widerstands bei 1,116 USD und des 200er-EMA schwer. Es könnte sich bei 1,116 USD stabilisieren und neue Kraft für einen weiteren Anstieg schöpfen. In der Folge kommt es zu einem erneuten Durchbruch über den 200er-EMA. Ein nachhaltiger Durchbruch über den 200er-EMA würde die Gesamtlage für den EUR/USD langfristig aufhellen. Das erste Anlaufziel wäre dann der Widerstand bei 1,119 USD, gefolgt vom Verlaufshoch bei 1,123 USD. Über 1,123 USD wäre ein nachhaltiger Durchbruch nach oben wohl geglückt und der Weg bis zur oberen Begrenzung des steigenden Trendkanals wohl frei.

Die Short-Szenarien: Der EUR/USD dreht im Bereich des 200er-EMA wieder nach unten ab und durchschlägt in der Folge auch den 50er-EMA sowie die untere Begrenzung des steigenden Trendkanals. Wird dann auch das Verlaufstief vom 10. Januar bei 1,109 unterschritten, würde sich die Lage deutlich eintrüben und ein Rücklauf zur Unterstützung bei 1,098 USD wahrscheinlich werden.

Daten zum Wertpapier: Euro - Währung
Chartanalyse-Tools: hier klicken!
Ticker-Symbol: EURUSD
WKN: 965275
ISIN: EU0009652759

Euro - Währung - Jetzt traden auf: Scalable CapitalScalable Capital - SmartbrokerSmartbroker - Trade RepublicTrade Republic
Tipp: Besser traden und investieren mit TradingView-Charts
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook
Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Euro - Währung

14.01.2021 - Verbraucherpreisanstieg in den USA und Euroraum noch niedrig - Commerzbank Kolumne
13.01.2021 - Überraschende Inflationsentwicklung mit weiterem Potential - Commerzbank Kolumne
07.01.2021 - Eurozone: Rückläufige Preise im Dezember - VP Bank Kolumne
11.12.2020 - EZB schnürt ein großzügiges Paket und sorgt auch 2021 für sehr günstige Finanzierungsbedingungen - DWS Kolumne
11.12.2020 - Historische Entscheidung: Die EU bekommt erstmalig einen eigenständigen Verschuldungsrahmen - VB Bank Kolumne
10.12.2020 - EZB: Lagarde avanciert zur Pyrotechnikerin - VB Bank Kolumne
01.12.2020 - Teuerung bleibt im negativen Bereich: Grünes Licht für die EZB - VP Bank Kolumne
27.11.2020 - Geldmenge M3 steigt weiter kräftig - Commerzbank Kolumne
23.11.2020 - Einkaufsmanagerindizes: Bevor es besser wird, wird es schlimmer - VP Bank Kolumne
15.11.2020 - Jagd nach Rendite - DWS Kolumne
28.10.2020 - Geldmenge M3 wächst im Euroraum rasant - Commerzbank Kolumne
02.10.2020 - Eurozone: Von Inflation keine Spur - VP Bank Kolumne
25.09.2020 - Eurozone: Geldmengenwachstum bleibt hoch, droht nun Inflation? - VP Bank Kolumne
24.09.2020 - Einkaufsmanagerindex für Dienstleistungen geht überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
23.09.2020 - Nachholeffekte in der Industrie, Dienstleistungen enttäuschen - DWS Kolumne
15.09.2020 - Inflation höher als erwartet, aber dennoch niedrig - Commerzbank Kolumne
12.09.2020 - Inflationsrisiko wird 2021 zunehmen - AXA IM Kolumne
10.09.2020 - Der starke Euro bereitet der EZB Sorgen - DWS Kolumne
10.09.2020 - EZB: Wachstumsrisiken bleiben – Euro ein Thema - VP Bank Kolumne
05.09.2020 - Die Geldmenge steigt, aber nicht die Inflation - DWS Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.