Osram: Die Nervosität steigt


29.11.2019 14:41 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bis zum 5. Dezember können Investoren von Osram ihre Papiere noch an ams andienen. Der Preis je Aktie liegt bei 41,00 Euro, die Mindestannahmequote steht bei 55 Prozent. Bis zum 27. November haben aber erst 3,3 Prozent der Investoren ihre Papiere eingereicht. Das erzeugt eine gewisse Nervosität in Unternehmenskreisen. Anscheinend sind Hedge-Fonds bei Osram eingestiegen und halten inzwischen 35 Prozent bis 45 Prozent der Papiere. Sollte das Angebot erneut scheitern, will ams anscheinend mindestens sechs Monate lang keinen weiteren Übernahmeversuch starten.

Für 2020 rechnet Osram mit einer Stabilisierung des Geschäfts. Die bereinigte EBITDA-Marge soll zwischen 9 Prozent und 11 Prozent liegen. Am 6. Dezember wird Osram den Geschäftsbericht vorlegen.

Für die Analysten der DZ Bank bleibt es bei der Verkaufsempfehlung für die Aktien von Osram. Das Kursziel von 34,10 Euro wird nicht verändert.


Die aktuellen Übernahmearbeiten bei Osram könnten einen negativen Einfluss auf die Wettbewerbsfähigkeit haben. Das Management muss sich zu sehr mit anderen Dingen beschäftigen.

Die Aktien von Osram verlieren 0,4 Prozent auf 39,18 Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: Osram

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Osram

26.03.2020 - Osram: Immense Herausforderungen
19.03.2020 - Osram: Verschiedene Schwierigkeiten
18.03.2020 - Osram Licht kassiert Prognose wegen Corona-Krise ein
11.02.2020 - Osram: Erwartungen werden erfüllt
06.02.2020 - Osram: „Performance-Programme zeigten im ersten Quartal nachhaltig Wirkung”
05.02.2020 - Osram: Analysten erwarten starken Jahresstart
16.01.2020 - Osram: 11 Euro Zuschlag
08.01.2020 - Osram: Einstufungen für die Aktie bestätigt
06.12.2019 - Osram: ams ist am Ziel - Annahmeschwelle bei Übernahme erreicht
05.12.2019 - Osram: ams ist weit weg vom Ziel der Übernahme-Offerte
12.11.2019 - Osram unterstützt ams-Offerte - Abkommen zwischen den Konzernen - keine Dividende
21.10.2019 - Osram Aktie: Kein überraschender Zug
19.10.2019 - Osram: Finanzinvestoren ziehen sich zurück
17.10.2019 - Osram: Ist die Übernahme-Spekulation endgültig vorbei?
07.10.2019 - Osram: Alles ist offen
30.09.2019 - Osram: Es bleibt spannend
30.09.2019 - Osram: Analysten raten zur Annahme der Übernahmeofferte
27.09.2019 - Osram: Neues Angebot von ams
26.09.2019 - Osram: Vor einem Bieterkampf
25.09.2019 - Osram: Übernahme geht in die nächste Runde

DGAP-News dieses Unternehmens

18.03.2020 - DGAP-Adhoc: OSRAM Licht AG: OSRAM zieht Jahresprognose ...
06.02.2020 - DGAP-News: Osram startet stabil ins Geschäftsjahr ...
12.11.2019 - DGAP-News: Osram empfiehlt aktuelles Übernahmeangebot von ...
18.10.2019 - DGAP-Adhoc: OSRAM Licht AG: Advent und Bain Capital planen bis auf Weiteres kein Übernahmeangebot ...
25.09.2019 - DGAP-Adhoc: OSRAM erhält indikatives Angebot von Advent und Bain Capital für Übernahme ...
21.08.2019 - DGAP-Adhoc: OSRAM Licht AG: OSRAM ermöglicht ams Übernahmeangebot und schließt ...
12.08.2019 - DGAP-Adhoc: OSRAM bestätigt Erhalt eines Angebotsvorschlags der ams AG und beschließt ...
31.07.2019 - DGAP-News: Einsparungen durch Osram-Performanceprogramme steigen im Q3 - Vorstand und Aufsichtsrat ...
15.07.2019 - DGAP-Adhoc: OSRAM erhält unverbindliche Interessenbekundung von ams ...
04.07.2019 - DGAP-WpÜG: Übernahmeangebot; ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.