4investors > Börsen-News > Nachrichten und Analysen > Vivoryon Therapeutics

Vivoryon Therapeutics: Quartalsverlust steigt aufgrund höherer F&E-Ausgaben


28.11.2019 13:21 Uhr - Autor: Robin Lohwe  Robin Lohwe auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Vivoryon Therapeutics hat am Donnerstag Eckdaten für das dritte Quartal vorgelegt. Die Forschungs- und Entwicklungskosten des Biotech-Unternehmens sind gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 0,94 Millionen Euro auf knapp 1,2 Millionen Euro gestiegen. Für die Verwaltungskosten meldet man einen Anstieg von 0,69 Millionen Euro auf 0,77 Millionen Euro. Da wie erwartet keine Umsätze anfielen, Vivoryon Therapeutics befindet sich in der Forschungs- und Entwicklungphase, kletterte der Quartalsverlust von 1,66 Millionen Euro auf 1,94 Millionen Euro.

„Vivoryon Therapeutics hat eine exklusive Optionsvereinbarung mit MorphoSys für seine niedermolekularen QPCTL-Inhibitoren abgeschlossen. Diese hemmen die CD47-SIRP-alpha Signalübertragung, einen wichtigen Signalweg in der Immunonkologie”, so das Unternehmen zu den operativen „Highlights” im dritten Quartal. Morphosys gehört mittlerweile auch zu den Aktionären der Gesellschaft.

Vivoryon Therapeutics konnte zudem im Oktober den Abschluss einer Kapitalerhöhung melden. Man habe insgesamt gegen Bezugsrechte bei bestehenden Aktionären und im Rahmen einer Privatplatzierung Aktien im Wert von 43 Millionen Euro ausgegeben, meldet das Biotech-Unternehmen aus Halle an der Saale. Ausgegeben werden rund 7,67 Millionen Anteilscheine, der Ausgabepreis je Vivoryon Therapeutics Aktie liegt bei 5,61 Euro. Im Zuge der Gezugsrechtsemission wurden knapp 4,45 Millionen Anteilscheine platziert, davon gingen 2,67 Millionen Aktien an Claus Christiansen, den Den Danske Forskningsfond und die T & W Holding A/S. Weitere knapp 3,23 Millionen Anteilscheine wurden privat platziert. Im Zuge dessen hat auch die TecDAX-notierte Morphosys Aktien von Vivoryon Therapeutics im Wert von 15 Millionen Euro erworben.

„Der Erlös der Transaktion wird verwendet und reicht voraussichtlich aus, um die klinische Studie der Phase 2b mit dem Hauptprodukt PQ912 des Unternehmens gegen Alzheimer in Europa zu finanzieren, insbesondere, um das Molekül PQ912 herzustellen und an etwa 250 Patienten zu testen sowie die Finanzierung der Gesellschaft bis zur geplanten Bekanntgabe der Ergebnisse der Phase-2b-Studie im Jahr 2022 zu sichern”, so Vivoryon. „Der verbleibende Erlös wird zur Vorbereitung und Einleitung der klinischen Phase-2b-Studie mit PQ912 in den USA verwendet werden”, so das Unternehmen weiter.

Auf einem Blick - Chart und News: Vivoryon Therapeutics

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Im Interview mit unserer Redaktion erklären Pentracor-Chef Ahmed Sheriff und CFO Sven Haevernick ihrer Planungen rund um die neue Anleihe und die Aktivitäten mit PentraSorb - und welche Rolle die DAX-notierte FMC dabei spielt.Pentracor: Börsengang wäre ein logischer Schritt - FMC im Investorenkreis

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Vivoryon Therapeutics

06.12.2019 - Vivoryon Therapeutics: Analysten glauben an Kursverdoppelung
24.10.2019 - Vivoryon Therapeutics: Kapitalerhöhung beendet, Morphosys investiert
08.10.2019 - Vivoryon: Kapitalerhöhung - Morphosys investiert in potenzielles Alzheimer-Medikament
09.07.2019 - Morphosys steigt bei Vivoryon Therapeutics ein
27.06.2019 - Vivoryon Therapeutics meldet neue Kooperation in der Forschung
12.06.2019 - Vivoryon Therapeutics: Erfolgreiche Umfirmierung
16.05.2019 - Probiodrug senkt Quartalsverlust
15.04.2019 - Probiodrug: Investoren dürfen sich freuen
09.04.2019 - Probiodrug: Frisches Geld für eine Alzheimer-Studie
04.04.2019 - Probiodrug Aktie startet im XETRA-Handel
28.03.2019 - Probiodrug: Verlust sinkt, Cashflow verbessert
20.03.2019 - Probiodrug Aktie: Was ist denn hier los?
29.11.2018 - Probiodrug: Ergebnisse im Rahmen der Erwartungen
16.10.2018 - Probiodrug: Ergebnisse „sind sehr ermutigend”
15.10.2018 - Probiodrug: Verlustanzeige - Mittel reichen bis ins dritte Quartal 2019
05.10.2018 - Probiodrug: Neues aus dem Vorstand
04.09.2018 - Probiodrug: Neues aus dem Management
30.08.2018 - Probiodrug meldet sinkenden Verlust - neue Studie im Fokus
21.08.2018 - ProBiodrug Aktie: Was ist hier los?
08.06.2018 - Probiodrug Aktie: Boden gefunden? Das ist die Lage!

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.