Lufthansa Aktie: Bedrohliche Lage… - Chartanalyse

Bild und Copyright: Lufthansa.

Bild und Copyright: Lufthansa.

20.11.2019 12:17 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ein Blick auf den Kursverlauf der Lufthansa Aktie zeigt das Risiko möglicher neuer Verkaufssignale. Während die Nachrichten über eine neue Verschärfung im Tarifkonflikt aktuell die Schlagzeilen in der Presse beherrschen, droht beim Aktienkurs des Luftfahrt-Konzerns eine charttechnische Topbildung. Nachdem der Aktienkurs der Lufthansa in den letzten Wochen von 12,58 Euro auf 17,95 Euro gestiegen war, zeichnete sich zuletzt im Bereich 17,66/17,95 Euro deutlicher Widerstand ab. Hier stockte die Aufwärtsbewegung der Lufthansa Aktie. Besonders überraschend ist dies angesichts der starken charttechnischen Hürde bei 17,98/18,33 Euro aber nicht.

Dennoch: Mit dem schwindenden bullishen Momentum im Aktienkurs des Lufthansa-Konzerns erhöht sich das Trendwenderisiko deutlich. Bisher konnte der Bereich 17,35/17,40 Euro größere Verluste verhindern, doch die in den letzten Tagen gebildete charttechnische Unterstützung wird heute unterschritten. Aktuell notiert die Lufthansa Aktie bei 17,285 Euro mit 2,4 Prozent im Minus und zugleich auf Tagestief. Wird der noch knappe Break bestätigt und weiter ausgebaut, steigen die Risiken weiter. Folgekaufsignale bei 16,82/16,93 Euro wären dann deutliche kurzfristig bearishe Signale für den DAX-Wert, der anschließend starke Supports bei und unterhalb von 16,12/16,22 Euro testen könnte.

Lufthansa: Eine Klatsche zum Auftakt

Die Analysten von Goldman Sachs starten die Beobachtung der Aktien der Lufthansa. Die Erstanalyse der LH-Aktie erfolgt im Rahmen einer Branchenstudie. Dabei sprechen die Amerikaner bei der ersten Coverage eine Verkaufsempfehlung für die Papiere der Lufthansa aus. Das erste Kursziel für die Aktien der Fluggesellschaft liegt bei 14,80 Euro.

Auf den Kurzstrecken gibt es momentan keinen großen Preiskampf. Die Experten fürchten jedoch, dass die Nachfrage der Kunden auf diesen Strecken bei der LH eher gering ist. Das kann finanzielle Nachteile bringen.

Nicht berücksichtigt wird die neue Streiklage bei der Lufthansa. Da die Schlichtung mit den Gewerkschaften nicht von Erfolg gekrönt ist, kann es wieder zu Ausständen des Personals kommen. Flugausfälle sind möglich. Auch das kann sich auf das Ergebnis auswirken.

Die Aktien der Lufthansa verlieren am Morgen 1,4 Prozent auf 17,455 Euro. ... diese News vom 20.11.2019 weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Lufthansa