Lufthansa: Eine Klatsche zum Auftakt

20.11.2019 10:46 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Analysten von Goldman Sachs starten die Beobachtung der Aktien der Lufthansa. Die Erstanalyse der LH-Aktie erfolgt im Rahmen einer Branchenstudie. Dabei sprechen die Amerikaner bei der ersten Coverage eine Verkaufsempfehlung für die Papiere der Lufthansa aus. Das erste Kursziel für die Aktien der Fluggesellschaft liegt bei 14,80 Euro.

Auf den Kurzstrecken gibt es momentan keinen großen Preiskampf. Die Experten fürchten jedoch, dass die Nachfrage der Kunden auf diesen Strecken bei der LH eher gering ist. Das kann finanzielle Nachteile bringen.

Nicht berücksichtigt wird die neue Streiklage bei der Lufthansa. Da die Schlichtung mit den Gewerkschaften nicht von Erfolg gekrönt ist, kann es wieder zu Ausständen des Personals kommen. Flugausfälle sind möglich. Auch das kann sich auf das Ergebnis auswirken.

Die Aktien der Lufthansa verlieren am Morgen 1,4 Prozent auf 17,455 Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: Lufthansa