DAX: „Gravestone-Doji“ folgt auf Jahreshoch - Donner & Reuschel Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

20.11.2019 08:00 Uhr - Autor: Martin Utschneider  Martin Utschneider auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der DAX 30 hat zwar sein bisheriges Allzeit-Hoch bei 13.597 Punkten noch im Blick, allerdings häuften sich bereits gestern vor Börsenstart schon die Anzeichen einer möglichen kurzfristigen Konsolidierung. Somit halten wir weiter an einem möglichen Test der 13.111 Punktemarke fest. Gestern hatte der deutsche Leitindex mit einem Abschlag von 0,3 Prozent bei 13.207 Zählern geschlossen. Die Nachricht, dass die EU sich offenbar auf US-Strafzölle vorbereitet, hatte die Volatilität erhöht. Kurz davor notierte der DAX 30 noch bei 13.374 (bisheriges Jahreshoch). Der Trendfolgeindikator MACD zeugt von einer kurzfristigen „Trendpause“. Die Slow-Stochastik signalisiert ebenfalls Neutralität. Das obere Bollinger-Band schafft Spielraum bis hin zu 13.417 Zähler. Markt- und charttechnisch ist übergeordnet nach wie vor alles im Lot. Es sieht alles nach einem „Luft holen“ aus. Nichtsdestotrotz gilt nach wie vor die Empfehlung, die Stopp-Loss und Take-Profit-Marken beizubehalten. Die Börse ist keine Einbahnstraße. Über Umwegen werden wir die 13.600 sehen. Das aktuelle Doppel-Top bei 13.308 Zählern wiegt doch schwer. Mehr noch... Durch die aktuelle charttechnische Konstellation droht weiterhin die Gefahr einer „Inselumkehrformation“. Diese hätte zur Folge, dass das Gap bei 13.019 nochmals getestet werden könnte. Alles in allem eine spannende Gemengelage. Heute stehen keine richtungsweisenden Fundamentaldaten an. Trotzdem drückt der weiterhin offene Handelsstreit zwischen den USA, China und jetzt auch Europa auf die Stimmung... Der gestrige „Gravestone-Doji“ ist ebenso ein Indiz dafür.


- Nächste charttechnische Widerstände: 13.308, 13.526, 13.597
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 13.019, 12.992, 12.804
- Oberes Bollinger-Band: 13.417, Mittleres Bollinger-Band: 13.063 und Unteres Bollinger-Band: 12.708
- 90-Tage-Linie: 12.338 und 200-Tage–Linie: 12.105 sowie: 21-Tage-Linie: 13.048
- Indikatoren: MACD: neutral | RSI: neutral I Slow-Stochastik: neutral I Momentum: neutral
- In Summe: neutral
- Volatilität (VDAX-NEW): 14,81
- Die heutige Eröffnung um 09:00 Uhr wird unterhalb der 12.200 erwartet.
- (Trailing-) Stop-Loss: 13.019, 12.986, 12.804

Primärtrend: DAX mit Blick auf Allzeit-Hoch
Sekundärtrend: 13.597 – 13.019
Tertiärtrend: 13.301 – 13.019
Neues Jahreshoch hatte nur kurz Bestand
„Gravestone-Doji“ & Konsolidierung

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex
11.12.2019 - DAX-Chart: Interessante Umkehrkerze - UBS-Kolumne
11.12.2019 - DAX 30 pendelt um die 13.000: Es bleibt spannend in der „staaden Zeit“ - Donner & Reuschel Kolumne
10.12.2019 - ZEW-Umfrage: Zum Jahresende ein Silberstreif am Horizont - Nord LB Kolumne
10.12.2019 - DAX-Chart: Neue Abwärtswelle? - UBS-Kolumne
10.12.2019 - DAX: Brexit, Brexit, Brexit ... und der ZEW-Index - Donner & Reuschel Kolumne
09.12.2019 - Brexit und Handelskonflikte sorgen für wichtige Impulse an den Aktienbörsen - Börse München Kolumne
09.12.2019 - DAX: Einmal kräftig durchgeschüttelt - UBS-Kolumne
06.12.2019 - Auftragseingänge im verarbeitenden Gewerbe in Deutschland weiter rückläufig - Commerzbank Kolumne
06.12.2019 - DAX weiterhin über 13.000: Think Positively! - Donner & Reuschel Kolumne
06.12.2019 - DAX: Der Abwärtstrend ist weiter intakt - UBS-Kolumne
05.12.2019 - Deutschland: Auftragseingänge sind Beweis für anhaltende konjunkturelle Talfahrt - VP Bank Kolumne
05.12.2019 - Schwellenländerbörsen erzielen im November 2019 eine Underperformance - Commerzbank Kolumne
05.12.2019 - DAX: Aufwärtskorrektur läuft - UBS-Kolumne
05.12.2019 - DAX scheint zurück in der Spur: Chartanalyse - Donner & Reuschel Kolumne
04.12.2019 - DAX: Kein Ausverkauf trotz Trump - 13.000 fest im Blick - Donner & Reuschel Kolumne
04.12.2019 - DAX: Die Volatilität ist zurück - UBS-Kolumne
03.12.2019 - ISM-Index für das verarbeitende Gewerbe enttäuscht - Commerzbank Kolumne
03.12.2019 - DAX: Jetzt die Trendwende? - UBS-Kolumne
03.12.2019 - DAX: Gap-Closing nach Trump-Tweet - Donner & Reuschel Kolumne
02.12.2019 - Viele Analysten sind für die Handelswoche optimistisch – eigentlich - Börse München Kolumne