Medigene Aktie: Jetzt müssen Folge-Kaufsignale her - Chartanalyse

Medigenes Aktienkurs steigt zum Wochenauftakt spürbar. Für einen charttechnischen Befreiungsschlag bei der Biotech-Aktie reicht dieser Anstieg aber noch nicht aus. Bild und Copyright: Zapp2Photo / shutterstock.com.

Medigenes Aktienkurs steigt zum Wochenauftakt spürbar. Für einen charttechnischen Befreiungsschlag bei der Biotech-Aktie reicht dieser Anstieg aber noch nicht aus. Bild und Copyright: Zapp2Photo / shutterstock.com.

18.11.2019 14:10 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Erneut scheint die Medigene Aktie Anlauf zu nehmen, sich aus einer möglichen charttechnischen Bodenbildung nach oben abzusetzen. Im Fokus stehen dabei weiter die Unterstützungen oberhalb von 5,50 Euro, die bereits Mitte August eine Rolle spielten, in den letzten Wochen mit mehreren Tests aber zunehmend an Bedeutung für die kurzfristige Kurstendenz bei der Medigene Aktie gewinnen konnten. Am heutigen Montag setzt sich der Aktienkurs des Biotech-Unternehmens aus diesem Bereich nach oben ab, erreicht in der Tagesspitze bisher 5,87 Euro und liegt am frühen Nachmittag bei 5,835 Euro mit 2,64 Prozent im Plus.

Für einen Befreiungsschlag reicht dieser Anstieg aber noch nicht aus. Wichtige charttechnische Hürden sind bisher nicht getestet worden. Damit bleibt unser jüngstes charttechnisches Fazit weiter gültig:

Solange die Biotech-Aktie im Anschluss keine Folgekaufsignale an der Widerstandsmarke bei 6,12/6,25 Euro erreicht, bleibt das Papier in der charttechnischen Analyse weiter von einer Fortsetzung der immer noch intakten übergeordneten Baisse und damit auch von einem Rutsch auf neue Baissetiefs bedroht.

Neben der Bodenbildung bei 5,50/5,53 Euro muss zudem also ein Anstieg über 6,12/6,25 Euro erfolgen, um einen Befreiungsschlag zu landen - zumindest im kurzfristigen Zeitfenster. Anschließend könnte es in Richtung übergeordnet wichtiger Hindernisse bei 6,88/6,98 Euro und 7,20/7,23 Euro voran gehen. Dann wäre auch wieder die Phantasie einer möglichen übergeordneten Trendwende im Markt.

Medigene: „Unsere Pipeline soll weiter wachsen”

Medigene hat am Mittwoch Neunmonatszahlen vorgelegt. Bei dem Biotech-Unternehmen ist der Umsatz im Kerngeschäft Immuntherapien von 4,73 Millionen Euro auf 6,22 Millionen Euro gestiegen. Die Gsamterlöse kletterten von 6,13 Millionen Euro auf 6,94 Millionen Euro. Abwertungen für die verkaufte Veregen-Sparte in Höhe von 4,68 Millionen Euro und steigende Forschungs- und Entwicklungskosten haben das Ergebnis unter Druck gebracht und den Verlust vergrößert. Medigene meldet einen Verlustanstieg auf EBITDA-Basis von 12,57 Millionen Euro auf 18,6 Millionen Euro. Je Medigene Aktie ist der Neunmonatsverlust von 0,56 Euro auf 0,81 Euro gestiegen. Liquide Mittel standen dem Unternehmen per Ende September in Höhe von 60,5 Millionen Euro zur Verfügung.

Für 2019 bestätigt die Gesellschaft ihre bisherige Prognose. Medigene rechnet mit Gesamterlösen zwischen 10 Millionen Euro und 11 Millionen Euro für das laufende Jahr - ohne potenzielle künftige Meilensteinzahlungen oder ... Medigene News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Medigene
Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur Medigene-Aktie