Tesla Aktie: Ein beeindruckendes Comeback - UBS-Kolumne

Mit der Kursentwicklung im Oktober hat sich das mittelfristige Chartbild der Aktien von Tesla deutlich verbessert. Die bisherigen Allzeithochs sind nun wieder in Reichweite gerückt. Bild und Copyright: Nadezda Murmakova / shutterstock.com.

Mit der Kursentwicklung im Oktober hat sich das mittelfristige Chartbild der Aktien von Tesla deutlich verbessert. Die bisherigen Allzeithochs sind nun wieder in Reichweite gerückt. Bild und Copyright: Nadezda Murmakova / shutterstock.com.

11.11.2019 08:14 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Es gibt wohl kaum einen Wert in den USA, bei dem die fundamentalen Einschätzungen der Marktteilnehmer dermaßen auseinander gehen, wie bei Tesla. Die im Oktober gemeldeten Quartalszahlen, welche überraschend einen Quartalsgewinn auswiesen, sorgten bei vielen Bullen für Erleichterung. Mit einem riesigen Gap sprang der Wert infolge der Veröffentlichung über das Julihoch bei 266,07 USD. Nach einer kurzen Konsolidierung setzte der Titel seine Aufwärtsbewegung in der Vorwoche fort.

Ausblick:Mit der Kursentwicklung im Oktober hat sich das mittelfristige Chartbild der Aktien von Tesla deutlich verbessert. Die bisherigen Allzeithochs sind nun wieder in Reichweite gerückt.

Die Long-Szenarien: Kurzfristig steht das Zwischenhoch bei 340,84 USD im Fokus. Ein Anstieg darüber per Tagesschlusskurs bestätigt die Aufwärtsbewegung. Diese könnte sich dadurch sogar noch einmal beschleunigen. Die Hochs um 379,50 USD stellen in diesem bullishen Szenario die nächste Zielmarke dar. Eine Konsolidierung nach Erreichen dieses Kursniveaus sollte eingeplant werden. Können die Aktien in der Folge auch diese Hürde hinter sich lassen, wäre der Weg bis zu den entscheidenden Hochs bei 387,46 und 389,61 USD frei. Dort ist mit massivem Widerstand seitens der Verkäufer zu rechnen. Hebeln die Bullen diesen charttechnischen Deckel aber auf, würde das einem starken langfristigen Kaufsignal gleichkommen. Das nächste Kursziel lautet in diesem Fall 420 USD.

Die Short-Szenarien: Oberhalb des Zwischentiefs bei 309,26 USD ist der Aufwärtstrend im Tageschart voll intakt. Geben die Aktien diese Unterstützung allerdings auf, wäre ein kleines Verkaufssignal ausgelöst. In diesem Fall könnte der Wert sich in Richtung des großen Gaps im Chart bewegen, welches von 289,20 USD bis 256,14 USD reicht. Dazwischen bietet das Ausbruchsniveau bei 266,07 USD Halt. Erst wenn die Aktien dieses wieder unterschreiten, wäre das Kaufsignal aus dem Monat Oktober komplett negiert und die übergeordnete hochvolatile Seitwärtsphase in den Aktien dürfte in die Verlängerung gehen.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: Tesla Motors