1&1 Drillisch Aktie: Erholungsrallye angelaufen?

Nach dem jüngsten Kurssturz bei der 1&1 Drillisch Aktie könnte nun eine charttechnische Trendwende nach oben erfolgen. Wichtige Signalmarken im Chart stehen im Blickpunkt. Bild und Copyright: ktsdesign / shutterstock.com.

Nach dem jüngsten Kurssturz bei der 1&1 Drillisch Aktie könnte nun eine charttechnische Trendwende nach oben erfolgen. Wichtige Signalmarken im Chart stehen im Blickpunkt. Bild und Copyright: ktsdesign / shutterstock.com.

01.11.2019 08:11 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Nun wird es spannend bei der 1&1 Drillisch Aktie - in zweifacher Hinsicht. Zum einen geht der Fokus langsam in Richtung der Quartalszahlen, die die Gesellschaft am 12. November vorlegen wird. Zum anderen könnte nun das anstehen, was sich seit Tagen andeutet: Der charttechnische Ausbruch aus der jüngsten Stabilisierungsbewegung nach oben. Gestern kletterte der Aktienkurs von1&1 Drillisch bis auf 24,04 Euro und ging mit 23,98 Euro (+2,13 Prozent) aus den Handel. Heute Morgen deuten die Indikationen mit 24,02/24,14 Euro zumindest auf stabile, wenn nicht steigende Kurse bei der 1&1 Drillisch Aktie hin.

Wir hatten in unseren 4investors-Chartchecks zur 1&1 Drillisch Aktie bereits in den letzten Tagen auf diese Chance aufmerksam gemacht, nachdem sich die Stabilisierung nach dem vorangegangenen Kursrutsch andeutete. Zur Bestätigung des potenziellen Wendebereichs bei 23,32/23,46 Euro als tatsächlichen Wendebereich braucht der TecDAX-Wert nun aber charttechnische Kaufsignale. Dabei wäre wie schon in den letzten Tagen skizziert bereits ein Anstieg zurück über 23,98/24,14 Euro und bestätigend 24,60 Euro das mögliche Startsignal für die Gegenbewegung bei der 1&1 Drillisch Aktie. Die erste der beiden Hürdenzonen steht nun im Blickpunkt, damit auch mögliche Kaufsignale. Kommt dies zustande, könnte die Erholungsrallye angelaufen sein. Nächste Hürden für die 1&1 Drillisch Aktie könnten sich dann um 25,64/25,92 Euro und 26,86/27,18 Euro finden.

Nach unten bleibt die Lage wie zuletzt skizziert. Der Abwärtstrend ist noch intakt. Neben der Unterstützungsmarke bei 23,32/23,46 Euro warten weitere Unterstützungsmarken, teils älteren, teils jüngeren Datums. Der Bereich erstreckt sich über 22,80/23,16 Euro und 22,12/22,48 Euro bis an das jüngst erreichte Mehrjahrestief bei 21,16 Euro.


Noch ein Blick auf die jüngsten Analystenstimmen, nachdem jüngste der Entwurf eines Schiedsgutachtens zur rückwirkenden Senkung von Vorleistungspreisen publik wiurde: Nach dieser Nachricht haben die UBS-Analysten die Aktie von 1&1 Drillisch von „Buy” auf „Neutral” und das Kursziel von 32 Euro auf 26 Euro gesenkt. Man erwartet also nur noch ein moderates Aufwärtspotenzial bei dem TecDAX-notierten Telekommunikationswert.

Vom aktuellen Niveau aus erwarten die Analysten von Hauck & Aufhäuser weiter starke Kursgewinne bei dem Titel. Das Kursziel hat man allerdings von 46 Euro auf 45 Euro gesenkt. Der Kurssturz sei völlig übertrieben ausgefallen, urteilen die Analysten. Zum Vergleich: In der vergangenen Woche pendelte das Papier um 32 Euro. Auf dem Niveau sehe man ein exzellentes Verhältnis von Chancen und Risiken bei der Aktie von 1&1 Drillisch, so die Analysten.

Die beiden anderen Kursziele für das Papier liegen deutlich niedriger. Independent Research nennt nun 30 Euro als Zielmarke nach zuvor 36 Euro, zugleich senken die Experten ihre Ergebnisprognosen für den Telekommunikations-Konzern. Es bleibt dennoch bei der Kaufempfehlung für den Anteilschein von 1&1 Drillisch. Auch hier das Urteil: Die Börse habe das Papier übertrieben stark fallen lassen.

HSBC dagegen erwartet nur eine kleine Erholung beim Aktienkurs von 1&1 Drillisch. Das neue Kursziel der Experten für den Titel liegt bei 26 Euro, einen Euro niedriger als zuvor, während die Einstufung weiter „Hold” lautet. Die Experten verweisen auf drei weitere Verfahren zur Preisanpassung, die noch ausstehen. Aus dem ersten Verfahren lassen sich den Analysten zufolge aber keine Rückschlüsse ziehen.

1&1 Drillisch: Der Grund für den massiven Kursverlust – Analysten reagieren

Telekommunikationsunternehmen stehen heute stark unter Druck. Grund ist der Entwurf eines Schiedsgutachtens. Demnach gibt es offenbar keine rückwirkende Senkung von Vorleistungspreisen. Endgültig soll darüber Mitte November entschieden werden.

Das trifft auch 1&1 Drillisch. Man hatte nicht mit einem solchen Ergebnis gerechnet, daher gibt es eine Gewinnwarnung. Das EBITDA von 1&1 Drillisch soll 2019 bei 690 Millionen Euro liegen, bisher war man von 775 Millionen Euro ausgegangen.

Den Gewinn je Aktie sehen die Experten 2019 bei 2,05 Euro (alt: 2,72 Euro). Die Prognose für 2020 sinkt von 2,75 Euro auf 2,12 Euro.

Die Aktien von 1&1 Drillisch verlieren vor dem Wochenende 24,0 Prozent auf 23,90 ... 1&1 Drillisch AG News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: 1&1 Drillisch AG

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur 1&1 Drillisch AG-Aktie

12.11.2019 - DGAP-News: 1&1 Drillisch Aktiengesellschaft: In den ersten 9 Monaten 2019 auf ...
24.10.2019 - DGAP-Adhoc: 1&1 Drillisch Aktiengesellschaft: Nach Erhalt des Gutachtenentwurfs in einem ...
14.08.2019 - DGAP-Adhoc: 1&1 Drillisch AG - Mit erfolgreichem 1. Halbjahr ...
12.06.2019 - DGAP-Adhoc: 1&1 Drillisch sichert sich Frequenzen in der 5G ...
21.05.2019 - DGAP-News: 1&1 Drillisch Aktiengesellschaft: Aktionäre unterstützen Strategie von 1&1 ...
20.05.2019 - DGAP-Adhoc: 1&1 Drillisch Aktiengesellschaft: Dividendenvorschlag in Höhe von 0,05 EUR wegen ...
15.05.2019 - DGAP-News: 1&1 Drillisch AG - Erfolgreicher ...
07.05.2019 - DGAP-News: 1&1 Drillisch Aktiengesellschaft: Dividendenvorschlag bei fortdauernder ...
27.03.2019 - DGAP-Adhoc: 1&1 Drillisch Aktiengesellschaft auch in 2018 auf ...
24.01.2019 - DGAP-Adhoc: 1&1 Drillisch AG beschließt Teilnahme an ...
07.01.2019 - DGAP-News: 1&1 Drillisch Aktiengesellschaft: 1&1 Drillisch erwartet gutachterliche ...
13.11.2018 - DGAP-News: 1&1 Drillisch Aktiengesellschaft: In den ersten 9 Monaten 2018 auf ...
22.10.2018 - DGAP-Adhoc: 1&1 Drillisch Aktiengesellschaft beschließt ...
13.08.2018 - DGAP-News: 1&1 Drillisch AG - Mit erfolgreichem 1. Halbjahr ...
09.05.2018 - DGAP-News: 1&1 Drillisch Aktiengesellschaft: Erfolgreicher Jahresauftakt - Prognose 2018 ...
21.03.2018 - DGAP-Adhoc: 1&1 Drillisch AG 2017 auf ...
12.01.2018 - DGAP-News: Drillisch AG: Aus Drillisch wird 1&1 ...
28.12.2017 - DGAP-News: Drillisch stellt Vertriebsstruktur der Marke yourfone neu ...
14.12.2017 - DGAP-News: Drillisch AG: Vorstandsvertrag mit Herrn Driesen vorzeitig ...
22.11.2017 - DGAP-News: Drillisch AG: Wechsel im ...