Airbus: Neue Ziele für die Flugzeug-Aktie

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

31.10.2019 12:07 Uhr - Autor: Dena Altdörfer  Dena Altdörfer auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Zwei Analystenhäuser haben in aktuellen Studien ihre jeweiligen Kursziele für die Airbus Aktie gesenkt. So behalten die Analysten von Goldman Sachs den Anteilschein des Flugzeugbauers zwar weiter auf ihrer „Conviction Buy List”, senken aber das Kursziel von 161 Euro auf 158 Euro. Zum Vergleich: Im Handel am Donnerstag notiert der Aktienkurs des deutsch-französischen Unternehmens bei 129,02 Euro mit 0,68 Prozent im Minus. Mit der neuen Zielmarke reagieren die Experten auf jüngst vorgelegte Quartalszahlen von Airbus. Goldman Sachs hat in der Folge die Prognosen für den Freien Cashflow bei dem Unternehmen gesenkt. Positiv stellt man dagegen die Entwicklung der Gewinnspanne bei Airbus in der zivilen Luftfahrtsparte heraus und dies sei die Säule der Einschätzung.

JP Morgan senkt das Kursziel für die Airbus Aktie ebenfalls und nennt nun 156 Euro nach zuvor 161 Euro. Man behält die Einstufung des MDAX-Titels mit „overweight” bei und äußert sich positiv: Von Airbus werden nach Ansicht der Experten die richtigen Maßnahmen getroffen.

Barclays bestätigt dagegen die bisherigen Einstufungen für die Airbus Aktie mit einem Kursziel von 155 Euro und einem „Overweight”. Man sieht für den Aktienkurs des Unternehmens als entscheidend an, ob Airbus die Probleme mit der neuen Kabinenausstattung meistern könne. Dass die Lieferziele gesenkt worden seien, hätten die Investoren an der Börse antizipiert, so die Experten.

Auf einem Blick - Chart und News: Airbus Group