Volkswagen: „Entwicklung stimmt uns zuversichtlich”

Bild und Copyright: AR Pictures / shutterstock.com.

Bild und Copyright: AR Pictures / shutterstock.com.

30.10.2019 13:34 Uhr - Autor: Dena Altdörfer  Dena Altdörfer auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Autobauer Volkswagen hat am Mittwoch Zahlen für die ersten neun Monate 2019 vorgelegt. Der Konzern aus Wolfsbrug meldet einen Umsatzanstieg um 6,9 Prozent auf 186,6 Milliarden Euro. Bei den Ergebnissen weisen die Norddeutschen ebenfalls Zuwächse auf: Vor Sondereffekten klettert der operative Gewinn um 1,5 Milliarden Euro auf 14,8 Milliarden Euro, inklusive der Effekte um 2,7 Milliarden Euro auf 13,5 Milliarden Euro. Die Belastungen aus dem Dieselskandal sind von 2,4 Milliarden Euro auf 1,3 Milliarden Euro gesunken. Vor Steuern meldet Volkswagen einen Gewinnanstieg von 12,5 Milliarden Euro auf 14,6 Milliarden Euro, während der Netto-Cashflow des Automobilbereichs von einem niedrigen Vorjahreswert bei 3,5 Milliarden Euro auf 8,6 Milliarden Euro mehr als verdoppelt wurde.

„Die Entwicklung in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres stimmt uns zuversichtlich, dass wir unsere Jahresziele 2019 erreichen werden”, sagt Frank Witter, Konzernvorstand für Finanzen und IT, am Mittwoch zu der Entwicklung im bisherigen Jahresverlauf 2019. „Die kontinuierliche Verbesserung unserer Ertragskraft ist eine wesentliche Voraussetzung, um unsere laufende Transformation aus eigener Kraft zu stemmen. Daran werden wir auch in Zukunft weiter konsequent arbeiten”, so der Manager weiter.

Die Prognose für 2019 bestätigt Volkswagen heute. Man erwartet unter anderem einen Umsatzanstieg um 5 Prozent sowie vor Sondereffekten eine operative Umsatzrendite zwischen 6,5 Prozent und 7,5 Prozent. „Inklusive Sondereinflüsse wird für den Konzern eine operative Umsatzrendite am unteren Ende des kommunizierten Korridors erwartet”, so das DAX-notierte Unternehmen.

Auf einem Blick - Chart und News: Volkswagen (VW) Vz.

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Volkswagen (VW) Vz.

16.01.2020 - Volkswagen schlägt den globalen Markt
14.01.2020 - Volkswagen beendet Jahr 2019 mit Absatzplus
13.01.2020 - Volkswagen rettet sich ins Absatz-Plus
27.12.2019 - Volkswagen: „Die Zukunft ist elektrisch“
18.12.2019 - Volkswagen: Keine unmittelbare Gefahr
09.12.2019 - Volkswagen Aktie: Deutlich höhere Kurs-Zielmarke
03.12.2019 - Volkswagen: Auf Roadshow
02.12.2019 - Volkswagen: Audi hat die Nase vorn
20.11.2019 - Volkswagen: Veränderungen bei den Vorständen
20.11.2019 - Volkswagen: Die Zeiten bleiben unruhig
19.11.2019 - Volkswagen: „Marktanteil weiter erheblich ausgebaut”
19.11.2019 - Volkswagen: Neue Ziele überraschen
15.11.2019 - E-Mobilität: Schnellerer Ausbau öffentlicher Ladesäulen begrüßenswert - Commerzbank Kolumne
10.10.2019 - VW-Zahlen: „Weltweit behauptet sich Volkswagen im September erfolgreich”
24.09.2019 - Volkswagen reagiert auf die Anklage
23.09.2019 - Volkswagen: Pilotanlage in Salzgitter startet
13.09.2019 - Volkswagen: Absatz im August rückläufig
12.09.2019 - Volkswagen: Börse gelassen trotz neuer Schummel-Vorwürfe
10.09.2019 - Volkswagen: Ein klares Kaufvotum von der DZ Bank
09.09.2019 - Volkswagen: Viele belastende Faktoren – Aktie wird abgestuft

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.