DAX 30: 13.000 scheinbar nun zum Greifen nahe - Donner & Reuschel Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

28.10.2019 18:31 Uhr - Autor: Martin Utschneider  Martin Utschneider auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der deutsche Leitindex nähert sich weiter der „magischen Marke“ von 13.000 Zählern. Er notierte heute zeitweise auf dem höchsten Niveau seit eineinhalb Jahren. Das bisherige Tageshoch lag bei 12.962 Punkten. Für große Erleichterung sorgten zwei geopolitische „Hoffnungsträger“. Zum Einen EU gewährt die EU nun Großbritannien eine Brexit-Frist bis Ende Januar. Zum Anderen legten die Autowerte im DAX wie, BMW, VW, Daimler und Continental weiter zu. In der Hoffnung auf eine Entschärfung des Zollstreits zwischen den USA und China wagten sich weitere Investoren in den deutschen Aktienmarkt. Die markttechnischen Indikatoren zeigen durch den jüngsten Anstieg ein weiterhin divergentes Bild. Der Trendfolgeindikator MACD zeugt von einer mittelfristigen Trendfortsetzung, die Slow-Stochastik signalisiert dagegen nach wie vor eine überkaufte Gesamtlage – wenn auch nur noch knapp. Der DAX-Chart spiegelt durch den Bruch der zuletzt intakten W-Formation (12.804) eine gewisse „Hoffnungs- Dynamik“ wider. Die heutige Handelsspanne lässt sich zwischen 12.983 und 12.804 Punkten einordnen. Die technischen Stopps und Sicherungsstrategien sollten beim DAX weiterhin beibehalten werden. Die Marke bei 12.983 resultiert aus einer Gap-Formation der jüngeren Vergangenheit. Der Boden bei 12.408 hat sich manifestiert. Allerdings ist das „Brexit-Thema“ noch immer nicht ausgestanden. Daher wird der DAX 30 weiter volatil bleiben. Die Gefahr eines Chaos-Brexits ist – vorerst - gebannt. Das Pfund Sterling bewegte sich im Zuge dessen kaum. Die britische Währung kostete 1,283 US-Dollar bzw. 1,157 Euro.

- Nächste charttechnische Widerstände: 12.983, 13.170, 13.204
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 12.914, 12.804, 12.698, 12.604, 12.408
- Oberes Bollinger-Band: 13.021, Mittleres Bollinger-Band: 12.419 und Unteres Bollinger-Band: 11.818
- 90-Tage-Linie: 12.206 und 200-Tage–Linie: 11.924 sowie: 21-Tage-Linie: 12.410
- Indikatoren: MACD: positiv | RSI: neutral I Slow-Stochastik: überkauft I Momentum: positiv
- In Summe: mittelfrisitig positiv, kurzfristig (noch) überkauft
- Volatilität (VDAX-NEW): 15,41
- Die heutige Eröffnung um 09:00 Uhr wird unterhalb der 12.800´er Marke erwartet.
- (Trailing-) Stop-Loss: 12.914, 12.804, 12.698, 12.604, 12.408

Primärtrend: 2009´er Aufwärtstrend weiterhin passé
Sekundärtrend: 12.983 – 12.408
Tertiärtrend: Test der 12.983
DAX 30 erreicht neues Jahreshoch
13.000 scheinbar nun zum Greifen nahe

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur DAX - Aktienindex-Aktie

06.12.2019 - Auftragseingänge im verarbeitenden Gewerbe in Deutschland weiter rückläufig - Commerzbank Kolumne
06.12.2019 - DAX weiterhin über 13.000: Think Positively! - Donner & Reuschel Kolumne
06.12.2019 - DAX: Der Abwärtstrend ist weiter intakt - UBS-Kolumne
05.12.2019 - Deutschland: Auftragseingänge sind Beweis für anhaltende konjunkturelle Talfahrt - VP Bank Kolumne
05.12.2019 - Schwellenländerbörsen erzielen im November 2019 eine Underperformance - Commerzbank Kolumne
05.12.2019 - DAX: Aufwärtskorrektur läuft - UBS-Kolumne
05.12.2019 - DAX scheint zurück in der Spur: Chartanalyse - Donner & Reuschel Kolumne
04.12.2019 - DAX: Kein Ausverkauf trotz Trump - 13.000 fest im Blick - Donner & Reuschel Kolumne
04.12.2019 - DAX: Die Volatilität ist zurück - UBS-Kolumne
03.12.2019 - ISM-Index für das verarbeitende Gewerbe enttäuscht - Commerzbank Kolumne
03.12.2019 - DAX: Jetzt die Trendwende? - UBS-Kolumne
03.12.2019 - DAX: Gap-Closing nach Trump-Tweet - Donner & Reuschel Kolumne
02.12.2019 - Viele Analysten sind für die Handelswoche optimistisch – eigentlich - Börse München Kolumne
02.12.2019 - DAX: Erneut gescheitert - UBS-Kolumne
02.12.2019 - DAX: Von der Herbst- über die Nikolaus- in die Jahresend-Rally - Donner & Reuschel Kolumne
29.11.2019 - DAX: Weiter keine Richtungsentscheidung - UBS-Kolumne
29.11.2019 - DAX: Durchatmen auf hohem Niveau - Donner & Reuschel Kolumne
28.11.2019 - DAX: Kurs auf Allzeithoch? - UBS-Kolumne
28.11.2019 - DAX „schielt“ weiter nach oben: 13.138 nächste Unterstützungsmarke - Donner & Reuschel Kolumne
27.11.2019 - DAX: Warten auf ein neues Signal - UBS-Kolumne