Neue JDC Group Anleihe 2019/2024

Medigene Aktie: Wichtige Impulse im Anmarsch - Chartanalyse

Bild und Copyright: Medigene.

Bild und Copyright: Medigene.

22.10.2019, 08:55 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

War die gestrige Aufwärtsbewegung der Medigene Aktie der Start eines charttechnischen Comebacks, oder nur ein kurzer Pullback an die 20-Tage-Linie? Hier endete gestern bei 5,96 Euro die Intraday-Aufwärtsbewegung, nachdem die Biotech-Aktie am Freitag bei 5,53 Euro und damit an der Unterstützungsmarke um 5,505 Euro nach oben abdrehen konnte. Ein Test der starken und wichtigen Supportzone bei 5,18/5,32 Euro kam damit bisher nicht zustande - ist aus charttechnischer Sicht für die Medigene Aktie aber auch noch nicht aus der Welt.

Doch die aktuellen Indikationen zeigen für den Anteilschein des süddeutschen Unternehmens nach oben. Derzeit werden diese bei 5,93/6,025 Euro notiert, womit sich eine Fortsetzung der gestrigen Aufwärtsbewegung andeuten könnte. Kommt es dazu, wäre ein Sprung über die 20-Tage-Linie bei 5,965 Euro als kleines, aber beachtenswertes charttechnisches Kaufsignal für den Biotech-Titel zu werten.

In einem solchen Szenario käme Medigenes Aktienkurs aber nicht weit, ohne bereits auf weitere Tradinghindernisse zu treffen. Zu sehen sind Hürden um 6,11/6,15 Euro und bei 6,25 Euro. Folgekaufsignale an diesen Stellen könnten die Medigene Aktie dann in Richtung der starken und auch übergeordnet wichtigen Hinderniszone bei 6,88/6,98 Euro katapultieren.

Bleiben an der aktuellen Stelle indes Kaufsignale aus, wäre dies als Bestätigung der kurzfristigen Abwärtsbewegung zu sehen, die vor wenigen Tagen schon einmal an der 20-Tage-Linie nach unten abprallte. In dem Fall könnte zumindest der Druck auf den charttechnischen Support bei 5,50/5,53 Euro wachsen, auch 5,18/5,32 Euro könnte dann ins Visier geraten.

Medigene: „Wir sind sehr zufrieden mit den Fortschritten”

Im ersten Halbjahr 2019 hat Medigene im Kerngeschäft Immuntherapien einen Umsatzanstieg von 3,36 Millionen Euro auf 4,93 Millionen Euro erzielt. Hintergrund seien die bestehende Partnerschaft mit bluebird bio und die neue Kooperation mit Roivant/Cytovant, so das Biotech-Unternehmen am Mittwoch. Medigenes Gesamterlöse kletterten in der ersten Jahreshälfte von 4,25 Millionen Euro auf 5,64 Millionen Euro. Erweiterte Aktivitäten im Bereich der Forschung und Entwicklung haben die Kosten in diesem Bereich von 8,67 Millionen Euro auf 10,92 Millionen Euro erhöht. Auf EBITDA-Basis klettert der operative Verlust von 7,48 Millionen Euro auf 13,21 Millionen Euro, bereinigt um Sondereffekte auf 8,53 Millionen Euro.

Die liquiden Mittel der Gesellschaft sind von 71,4 Millionen Euro auf 65,3 Millionen Euro zurück gegangen. Man sei damit über den Prognosezeitraum von zwei Jahren hinaus finanziert, so Medigene.

Die bisherige Prognose für das laufende Jahr wird von Seiten der Gesellschaft ... Medigene News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Medigene
Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur Medigene-Aktie