Medigene: „Wir sind sehr zufrieden mit den Fortschritten”

Bild und Copyright: Medigene.

Bild und Copyright: Medigene.

07.08.2019 11:24 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Im ersten Halbjahr 2019 hat Medigene im Kerngeschäft Immuntherapien einen Umsatzanstieg von 3,36 Millionen Euro auf 4,93 Millionen Euro erzielt. Hintergrund seien die bestehende Partnerschaft mit bluebird bio und die neue Kooperation mit Roivant/Cytovant, so das Biotech-Unternehmen am Mittwoch. Medigenes Gesamterlöse kletterten in der ersten Jahreshälfte von 4,25 Millionen Euro auf 5,64 Millionen Euro. Erweiterte Aktivitäten im Bereich der Forschung und Entwicklung haben die Kosten in diesem Bereich von 8,67 Millionen Euro auf 10,92 Millionen Euro erhöht. Auf EBITDA-Basis klettert der operative Verlust von 7,48 Millionen Euro auf 13,21 Millionen Euro, bereinigt um Sondereffekte auf 8,53 Millionen Euro.

Die liquiden Mittel der Gesellschaft sind von 71,4 Millionen Euro auf 65,3 Millionen Euro zurück gegangen. Man sei damit über den Prognosezeitraum von zwei Jahren hinaus finanziert, so Medigene.

Die bisherige Prognose für das laufende Jahr wird von Seiten der Gesellschaft heute bestätigt. Den Ausblick hatte Medigene Anfang Mai nach dem Verkauf der Veregen-Aktivitäten und der im April 2019 vereinbarten Zelltherapie-Partnerschaft mit Roivant/Cytovant teilweise neu beziffert. Die Biotech-Gesellschaft erwartet für 2019 nun einen Umsatz zwischen 10 Millionen Euro und 11 Millionen Euro, hiervon gehen 5 Millionen Euro auf die Zelltherapievereinbarung mit Roivant/Cytovant zurück. Die Forschungs- und Entwicklungkosten sollen 24 Millionen Euro bis 29 Millionen Euro erreichen. Auf EBITDA-Basis geht Medigene von einem Verlust zwischen 23 Millionen Euro und 28 Millionen Euro aus. Positive Effekte aus dem Roivant/Cytovant werden durch Negativeffekte aus dem Veregen-Verkauf in ähnlicher Höhe neutralisiert.

„Wir sind sehr zufrieden mit den Fortschritten, die wir in diesem Jahr erzielt haben, und freuen uns darauf, unsere eigenen Immuntherapieprogramme sowie die unserer Partner in den kommenden Monaten weiter voranzutreiben”, so Medigene-Vorstandvorsitzende Dolores Schendel.

Auf einem Blick - Chart und News: Medigene
Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Medigene

30.01.2020 - Medigene meldet neue Kooperation: „Vielversprechende, neuartige Zielantigene”
29.01.2020 - Medigene muss Bilanz ändern - Aktie unbeeindruckt
24.01.2020 - Medigene Aktie: Die 8 Euro sind noch nicht aus den Augen verloren!
17.01.2020 - Medigene Aktie: Nächstes Ziel 8 Euro - oder eher 4?
15.01.2020 - Medigene: Ergebnisse sorgen für Hochstufung der Aktie
12.01.2020 - Medigene Aktie: Trotz aller Euphorie - Experte sieht Fragezeichen
10.01.2020 - Medigene Aktie explodiert förmlich - das sind die zwei Gründe!
09.01.2020 - Medigene Aktie: Das muss passieren, damit es zur Trendwende kommt!
17.12.2019 - Medigene Aktie: Nächster Halt 5 Euro - oder doch eher die 4?
13.12.2019 - Medigene Aktie nach dem Absturz: Kommt jetzt der Konter?
12.12.2019 - Medigene: Eine völlig übertriebene Reaktion
12.12.2019 - Medigene: Doppelte Abstufung nach dem Rückschlag
12.12.2019 - Medigene Aktie: Das war heftig…
22.11.2019 - Medigene: Neue Daten Anfang 2020
18.11.2019 - Medigene Aktie: Jetzt müssen Folge-Kaufsignale her
13.11.2019 - Medigene: „Unsere Pipeline soll weiter wachsen”
04.11.2019 - Medigene Aktie: Anzeichen einer Bodenbildung?
24.10.2019 - Medigene Aktie: Kann das was werden?
22.10.2019 - Medigene Aktie: Wichtige Impulse im Anmarsch
09.10.2019 - Medigene-Aktie: Startet gerade die große Aufholjagd?

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.