Nanogate: Nur eine vorübergehende Schwäche

Bild und Copyright: Nanogate.

Bild und Copyright: Nanogate.

30.09.2019 12:33 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Analysten von SMC Research lassen die jüngsten Daten von Nanogate in ihr Modell einfließen. Sie bestätigen in der Folge die Kaufempfehlung für die Aktien von Nanogate. Das Kursziel sehen die Experten bei 32,10 Euro.

Für das laufende Jahr rechnet Nanogate weiter mit einem EBITDA zwischen 14 Millionen Euro und 17 Millionen Euro. Netto soll es einen Verlust im hohen einstelligen Bereich geben. Die Analysten halten 14 Millionen Euro und -9,7 Millionen Euro für realistisch. Für 2020 erwarten die Analysten ein EBITDA von 22,4 Millionen Euro und einen Verlust von 4,4 Millionen Euro. 2021 soll es dann wieder schwarze Zahlen bei Nanogate geben.

Weiter sieht Nanogate im Autobereich große Potenziale, auch wenn die Branche derzeit schwächelt. Es gibt aber zahlreiche Nachfragen, aus der Autobranche aber auch aus anderen Sektoren.

Aus Sicht der Analysten ist die momentane Schwächephase bei Nanogate nur vorübergehend. Daher sehen die Experten ein hohes Erholungspotenzial bei dem Titel.

Die Aktien von Nanogate gewinnen 0,3 Prozent auf 14,50 Euro.

Daten zum Wertpapier: Nanogate
Chartanalyse-Tools: hier klicken!
Ticker-Symbol: N7G
WKN: A0JKHC
ISIN: DE000A0JKHC9
Nanogate - Jetzt traden auf: comdirectcomdirect - flatexflatex - SmartbrokerSmartbroker - Trade RepublicTrade Republic
Tipp: Besser traden und investieren mit TradingView-Charts


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Nanogate

04.11.2020 - Nanogate: Gläubiger stimmen zu
28.10.2020 - Nanogate Aktie: Börse kündigt Scale-Einbezug
23.10.2020 - Nanogate: Die Aktionäre bleiben wohl die Verlierer
04.09.2020 - Nanogate: Insolvenzverfahren läuft
22.06.2020 - Nanogate in der Krise: Verhandlungen mit Banken sind gescheitert
05.06.2020 - Nanogate beruft Aufsichtsrat Hendricks zum CEO
03.06.2020 - Nanogate: Rating wird ausgesetzt
25.05.2020 - Nanogate will Tilgungszahlungen verschieben
16.04.2020 - Nanogate: Aussetzung wird verlängert
19.03.2020 - Nanogate sucht in Corona-Krise Hilfe bei der Staatsbank KfW
19.03.2020 - Nanogate: Klare Entwarnung
17.03.2020 - Nanogate: Restrukturierung wird weiter forciert
11.02.2020 - Nanogate: CEO Zastrau geht
30.01.2020 - Nanogate: Neuer Großauftrag aus der Autobranche
23.01.2020 - Nanogate: Neues aus den USA
03.01.2020 - Nanogate: Ein Vorstand geht
23.12.2019 - Nanogate: Einigung mit Banken
04.12.2019 - Nanogate: Großauftrag läuft an
22.11.2019 - Nanogate: Abstufung nach der Warnung
21.11.2019 - Nanogate kassiert Prognose ein - zukünftig „Marge vor Umsatz”

DGAP-News dieses Unternehmens

04.11.2020 - DGAP-News: Nanogate: Erste Gläubigerversammlung bestätigt ...
28.10.2020 - DGAP-Adhoc: Nanogate SE: Wechsel in das Basic Board der Frankfurter ...
23.10.2020 - DGAP-Adhoc: Nanogate SE: Durchführung eines Investorenprozesses parallel zum insolvenzrechtlichen ...
04.09.2020 - DGAP-News: Nanogate: Gläubigerversammlung am 4. November ...
22.06.2020 - DGAP-Adhoc: Nanogate SE beantragt ...
05.06.2020 - DGAP-Adhoc: Nanogate SE: Entsendung von Martin Hendricks als CEO in den ...
05.06.2020 - DGAP-News: Nanogate SE: Entsendung von Martin Hendricks als CEO in den ...
25.05.2020 - DGAP-Adhoc: Nanogate SE passt Restrukturierungskonzept ...
15.04.2020 - DGAP-Adhoc: Nanogate vereinbart Verlängerung der ...
19.03.2020 - DGAP-Adhoc: Nanogate erwartet erhebliche Belastungen aus Coronavirus-Pandemie und beantragt ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.