Neue Underberg Anleihe 2019/2025

Leoni-Aktie: Diese Party könnte bald beendet sein - Chartanalyse

Bei der Leoni-Aktie wachsen nach der jüngsten Erholungsrallye nun die charttechnischen Risiken wieder. Bild und Copyright: Leoni.

Bei der Leoni-Aktie wachsen nach der jüngsten Erholungsrallye nun die charttechnischen Risiken wieder. Bild und Copyright: Leoni.

17.09.2019, 08:32 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

In den letzten Wochen hat die Leoni-Aktie an der Börse einige überrascht - positiv wohlgemerkt. Für den Aktienkurs den operativ heftig angeschlagenen Unternehmens aus Nürnberg ging es deutlich nach oben. Vom Baissetief bei 8,075 Euro, erreicht Mitte August, kletterte der Titel bis auf 13,96 Euro, die am 11. September notiert wurden. Doch in den letzten drei Handelstagen ging der Leoni-Aktie dieser bullishe Schwung etwas verloren. Nach einer kleinen Konsolidierung auf 12,415 Euro kam erst gestern mit einem Tageshoch bei 13,77 Euro das Erholungshoch wieder näher, getestet wurde es aber nicht. Für die Leoni-Aktie ging es mit 13,515 Euro (+1,5 Prozent) spürbar unter Tageshoch aus dem Handel. Aktuelle Indikationen am heutigen Dienstagmorgen liegen um 13,40/13,50 Euro im Mittel noch einmal etwas tiefer.

Es wird deutlich: Mit dem schwindenden Erholungsschwung könnte diese „Party” bei der Leoni-Aktie bald vorüber sein. Ohnehin steht die Aufwärtsbewegung der letzten Wochen vor hohen Hürden: Knapp oberhalb des Verlaufshochs erstreckt sich zwischen 14,73/14,83 Euro und 14,97/15,00 Euro eine massive charttechnische Widerstandszone im Kursverlauf. Im übergeordneten Bild hat Leonis Aktienkurs ohnehin trotz der deutlichen Kursgewinne der letzten Wochen bisher nur eine Konsolidierungsphase auf vorangegangene Verluste durchlaufen. Für ein Trendwechselszenario müsste das Papier zumindest die 15-Euro-Marke überwinden. Doch davon ist noch nichts zu sehen.

Stattdessen wachsen mögliche Kursrisiken wieder. Im Bereich zwischen 12,36/12,43 Euro und 12,65/12,67 Euro sind erste kleine Unterstützungen vorhanden. Das Problem: An der Börse könnte die Baisselage im Chart der Leoni-Aktie schon bei kleineren Verkaufssignalen an diesen Marken greifen und den Aktienkurs des Konzerns wieder unter Druck setzen. Kommen dann zusätzliche Verkaufssignale zwischen 11,80/11,90 Euro und 12,06 Euro hinzu, verschlechtert sich die charttechnische Lage bei der Leoni-Aktie auch im kurzfristigen Bild wieder deutlich.

Kursrelevante neue Nachrichten zu Leoni waren in den letzten Tagen und auch heute Morgen bisher nicht zu sehen.

Leoni denkt über Börsengang nach

Bei Leoni könnte der Börsengang einer Tochter anstehen. Es gibt Überlegungen, die Wire & Cable Solutions (WCS) an die Börse zu bringen. Möglich ist aber auch ein Verkauf der Tochter. Eine endgültige Entscheidung ist noch nicht getroffen. Über einen Zeitplan ist noch nichts bekannt. Künftig will sich Leoni vor allem auf den Bereich Bordnetzbereich fokussieren. Zwischen beiden Bereichen gibt es nur geringe Synergien, daher ist ein IPO kein großes Problem. Beim Programm Value 21, das Kosten einsparen soll, liegt Leoni im Plan. Jährlich sollen die Kosten so um 500 Millionen Euro reduziert werden. Das soll sich auch positiv auf die EBIT-Marge auswirken. ... Leoni News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Leoni

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur Leoni-Aktie