Nanogate: Experten erwarten fast eine Kurs-Verdoppelung

Bild und Copyright: Nanogate.

Bild und Copyright: Nanogate.

04.09.2019 14:57 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

SMC Research hat eine neue Analyse zur Nanogate Aktie veröffentlicht. Es gibt weiterhin eine Kaufempfehlung für den Anteilschein des saarländischen Unternehmens, dessen Aktienkurs am Mittwochnachmittag bei 17,15 Euro mit 2,69 Prozent im Plus notiert. Bis zum Kursziel der Experten wäre es dann nahezu eine Kurs-Verdoppelung für die Nanogate Aktie: SMC Research bleibt bei einem Kursziel von 32,80 Euro für den Scale-notierten Anteilschein.

Mit dem jüngst gemeldeten reibungslosen Anlauf eines Rekordprojekts habe die Gesellschaft einen wichtigen Meilenstein erreicht und einen Belastungsfaktor beseitigt. Zuvor hatte sich der Start der Produktion verzögert, da Nanogates Kunde Designanpassungen durchgesetzt hatte. Das Unternehmen wird metallisierte Komponenten für einen amerikanischen Hersteller von Küchengeräten produzieren, das Auftragsvolumen summiert sich über einen Zeitraum von acht Jahres auf 100 Millionen Euro. Zur jüngsten Gewinnwarnung der Gesellschaft haben auch Projektverschiebungen im Geschäft mit der Autobranche beigetragen. Nanogate rechnet damit, dass bald weitere Serienproduktionen anlaufen werden. Zudem sind in der nächsten Zeit konkrete Details zur geplanten Restrukturierung zu erwarten.

Für die Jahre 2019 und 2020 erwarten die SMC-Analysten je Nanogate Aktie Verluste von 2,07 Euro und 1,03 Euro. Die Dividenden sollen jeweils ausfallen.


Lesen Sie mehr zum Thema Nanogate im Bericht vom 22.08.2019

Nanogate: Gewinnwarnung für 2019 - Restrukturierung wird erweitert

Nanogate muss die Prognose für das laufende Jahr senken. Die Konjunkturentwicklung, verspätete Produktionsanläufe, höhere Anlaufkosten für neue Großaufträge sowie verstärkte Maßnahmen im Rahmen des Programms NXI belasten die Ergebnisentwicklung bei Nanogate. Der Umsatz wird nun zwischen 245 Millionen Euro und 250 Millionen Euro erwartet. Bisher hatte das saarländische Unternehmen einen Wert von mehr als 250 Millionen Euro erwartet. Auf EBITDA-Basis erwartet die Gesellschaft einen operativen Gewinn zwischen 14 Millionen Euro und 17 Millionen Euro, während das Konzernergebnis ein Minus im oberen einstelligen Millionenbereich ausweisen solle.

Die Entwicklung im ersten Halbjahr 2019 lag zwar noch im unteren Bereich unserer internen Erwartungen, allerdings verzeichnen wir seit einigen Wochen erheblich stärkere Auswirkungen der Konjunkturentwicklung insbesondere im Bereich Mobility in Europa”, sagt Konzernchef Ralf Zastrau am Donnerstag. „Angesichts der ... diese News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Nanogate

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Eyemaxx-Vorstand Michael Müller im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.Eyemaxx: „Ich sehe hier deutliches Aufholpotenzial“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Nanogate

22.06.2020 - Nanogate in der Krise: Verhandlungen mit Banken sind gescheitert
05.06.2020 - Nanogate beruft Aufsichtsrat Hendricks zum CEO
03.06.2020 - Nanogate: Rating wird ausgesetzt
25.05.2020 - Nanogate will Tilgungszahlungen verschieben
16.04.2020 - Nanogate: Aussetzung wird verlängert
19.03.2020 - Nanogate sucht in Corona-Krise Hilfe bei der Staatsbank KfW
19.03.2020 - Nanogate: Klare Entwarnung
17.03.2020 - Nanogate: Restrukturierung wird weiter forciert
11.02.2020 - Nanogate: CEO Zastrau geht
30.01.2020 - Nanogate: Neuer Großauftrag aus der Autobranche
23.01.2020 - Nanogate: Neues aus den USA
03.01.2020 - Nanogate: Ein Vorstand geht
23.12.2019 - Nanogate: Einigung mit Banken
04.12.2019 - Nanogate: Großauftrag läuft an
22.11.2019 - Nanogate: Abstufung nach der Warnung
21.11.2019 - Nanogate kassiert Prognose ein - zukünftig „Marge vor Umsatz”
14.10.2019 - Nanogate: Serienproduktion bei Referenzauftrag aufgenommen
30.09.2019 - Nanogate: Nur eine vorübergehende Schwäche
26.09.2019 - Nanogate: Gemischte Gefühle
26.08.2019 - Nanogate: Kurs der Aktie hat starkes Potenzial

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.