DAX: Eine Erholung macht noch keinen Sommer - UBS Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Ausblick: Der DAX ist trotz des steilen Anstiegs der letzten Tage in einem neuen Abwärtstrend gefangen. Die Wahrscheinlichkeit für einen weiteren mehrwöchigen Einbruch ist weiterhin hoch. Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

20.08.2019, 08:28 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Nachdem der DAX an der Barriere bei 12.597 Punkten gescheitert war, setzte Ende Juli ein massiver Abverkauf ein, der den Index zügig unter die mittelfristige Aufwärtstrendlinie und die Unterstützung bei 12.104 Punkten einbrechen ließ. Anfang August setzte sich der Einbruch dynamisch fort und sorgte für einen Rückfall unter den wichtigen Support bei 11.726 Punkten. Nach einer kurzen Erholung, die an der Hürde bei 11.865 Punkten scheiterte, folgte der nächste starke Verkaufsimpuls, der diesmal auch unter die Haltemarke bei 11.430 Punkten führte. Doch startete ausgehend von einem Zwischentief bei 11.266 Punkten in der Vorwoche eine Erholung, die aktuell wieder an die Barriere bei 11.726 Punkten zurückführt.

Ausblick: Der DAX ist trotz des steilen Anstiegs der letzten Tage in einem neuen Abwärtstrend gefangen. Die Wahrscheinlichkeit für einen weiteren mehrwöchigen Einbruch ist weiterhin hoch.

Die Short-Szenarien: Zwar könnte der Index bei einem Anstieg über 11.775 Punkte inden nächsten Tagen weiter bis 11.865 Punkte klettern. Doch spätestens dort wäre mit einer weiteren Verkaufswelle zu rechnen. Scheitert der Index dagegen direkt bei 11.726 Punkten, wäre ein Rückfall auf die 11.559 Punkte-Marke wahrscheinlich. Hier könnte ein weiterer temporärer Anstieg in Richtung 11.726 Punkte folgen. Darunter müsste man jedoch mit einem Angriff auf die 11.430 Punkte-Marke rechnen. Wird sie gebrochen, stünde bereits ein Abverkauf bis 11.150 Punkte auf der Agenda.

Die Long-Szenarien: Aktuell würde der DAX erst bei einem nachhaltigen Ausbruch über die 11.865 Punkte-Marke wieder in neutralere Kursregionen vordringen können. In diesem Fall dürfte sich die Erholung bis 12.000 und darüber bis an die 12.104 Punkte-Marke ausdehnen. Allerdings wäre der Abwärtstrend erst über dieser Marke beendet. Ein vorheriges Abtauchen unter 11.726 Punkte ist daher jederzeit möglich.

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Weitere News zu diesem Thema:

DAX: 200-Tage-Linie wieder erobert - Gegenbewegung läuft - Donner & Reuschel Kolumne

Der deutsche Leitindex stieg zum Wochenanfang um 1,32% auf 11.715 Punkte. Die wichtige Marke von 11.621 und die 200-Tage-Linie wurde überhandelt. Eine mögliche Gegenbewegung hat gestartet. Keine Ausschreitungen in Hong Kong, mögliche Stimulierungsmaßnahmen durch die EZB und der Bundesregierung sorgten für eine Entspannung im DAX 30. Zusätzlich gab es eine Fristverlängerung von Huawei um weitere 90 Tagen. Ähnlich wie die Importzölle die vom September nun in den Dezember verschoben wurden. Die USA bzw. Donald Trump drohen, aber ziehen kurzzeitig immer wieder zurück. Die Aktienmärkte ... weiter zur DAX - Aktienindex News



Nachrichten und Informationen zur DAX - Aktienindex-Aktie

15.09.2019 - Börse: Ein Blick auf die Details ist lohnenswert - Weberbank-Kolumne
13.09.2019 - EZB beschließt Lockerungspaket – Märkte reagieren zum Teil enttäuscht - Commerzbank Kolumne
13.09.2019 - DAX: Kursziel erreicht - UBS-Kolumne
13.09.2019 - DAX: Draghi liefert volles Programm - „Long-Legged-Doji“ & überkauft - Donner & Reuschel Kolumne
12.09.2019 - Indische Börse weist seit Jahresbeginn 2019 weiter eine Underperformance auf - Commerzbank Kolumne
12.09.2019 - DAX vor der EZB-Sitzung: Überraschungen oder doch alles „in line“? - Donner & Reuschel Kolumne
12.09.2019 - DAX: Direkter Hochlauf bis 12.460 Punkte? - UBS-Kolumne
11.09.2019 - DAX: Bullen nicht zu stoppen - UBS-Kolumne
10.09.2019 - Deutschland: Exporte wachsen trotz Handelsstreit und Brexitdiskussionen - Commerzbank Kolumne
10.09.2019 - DAX: Geht den Käufern die Puste aus? - UBS-Kolumne
10.09.2019 - DAX - Warten auf Donnerstag: Was macht die EZB? - Donner & Reuschel Kolumne
09.09.2019 - DAX: Kurslücke auf der Unterseite warnt- UBS-Kolumne
09.09.2019 - DAX 30: „Step by step“, Johnson im selbstverursachten Chaos - Donner & Reuschel Kolumne
06.09.2019 - Schwellenländerbörsen setzen Underperformance fort - Commerzbank Kolumne
06.09.2019 - DAX 30 macht den nächsten Schritt - Brexit-Chaos never ends - Donner & Reuschel Kolumne
06.09.2019 - Deutschland - Industrieproduktion: Der Alptraum nimmt seinen Lauf - VP Bank Kolumne
06.09.2019 - DAX: Gap bei 12.135 Punkten geschlossen! - UBS-Kolumne
05.09.2019 - Konjunktur: Hiobsbotschaft vom Auftragseingang - VP Bank Kolumne
05.09.2019 - DAX: Verlaufshoch um 12.050 Punkte erreicht? - UBS-Kolumne
04.09.2019 - DAX wieder über 12.000 Punkte: Macht sich zu viel Hoffnung breit? - Nord LB Kolumne


All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR