Henkel: Kursziel wird verändert

14.08.2019, 14:32 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Im zweiten Quartal sinkt der Umsatz bei Henkel um 0,4 Prozent auf 5,121 Milliarden Euro. Das EBIT verringert sich um 7,1 Prozent auf 756 Millionen Euro. Mit den Zahlen wird die Prognose für 2019 reduziert. Demnach rechnet Henkel nicht mehr mit einer Belebung der industriellen Nachfrage.

Im Konzern erwartet man laut neuer Prognose eine Umsatzveränderung von 0 Prozent bis +2 Prozent. Auch die Gewinnerwartungen werden zurückgenommen. Im Vorjahr machte man einen bereinigten Gewinn je Aktie von 6,01 Euro. Für 2019 dürfte dieser Wert um einen mittleren bis hohen einstelligen Prozentsatz sinken. Bisher sprach man von einem Minus im mittleren einstelligen Prozentbereich.

Die Analysten der Nord LB bestätigen nach der Warnung ihre Halteempfehlung für die Aktien von Henkel. Das Kursziel sinkt von 90,00 Euro auf 86,00 Euro.

Die Experten rechnen bei Henkel für 2019 mit einem Gewinn je Aktie von 5,11 Euro. 2020 soll das Plus bei 5,38 Euro liegen.

Die Aktien von Henkel geben am Nachmittag 1,7 Prozent auf 83,92 Euro nach.

Auf einem Blick - Chart und News: Henkel ST

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR