Daimler Aktie schwingt nach oben - Quartalszahlen tiefrot

24.07.2019, 10:02 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Daimler.

Bild und Copyright: Daimler.

Kurz rutschte die Daimler Aktie heute Morgen an der Frankfurter Börse ins Minus, nachdem der Autobauer seine Zahlen zum zweiten Quartal vorgelegt hatte. Doch mittlerweile hat sich das Blatt gewendet. Für die Daimler Aktie werden aktuell 48,51 Euro und damit ein Tagesplus von knapp einem Prozentpunkt notiert. Am Morgen war der Aktienkurs des schwäbischen Konzerns zunächst auf 47,47 Euro zurück gefallen.

Auslöser dessen war die erste Reaktion der Anleger auf Daimlers Quartalszahlen. Die Süddeutschen haben vor Zinsen und Steuern einen operativen Verlust von 1,6 Milliarden Euro verzeichnet. Zum Vorjahreswert hat sich das Quartalsergebnis damit um 4,2 Milliarden Euro verschlechtert, trotz eines Umsatzanstiegs von 40,8 Milliarden Euro auf 42,7 Milliarden Euro. Unter dem Strich verschlechtert sich das Quartalsergebnis um 3 Milliarden Euro, weist Daimler einen Verlust von 1,2 Milliarden Euro aus. „Unsere Ergebnisse im zweiten Quartal wurden hauptsächlich durch Sondereinflüsse in Höhe von 4,2 Milliarden Euro beeinflusst”, sagt der neue Konzernchef Ola Källenius zu den Ergebnissen. Diese stehen vor allem im „Zusammenhang mit laufenden behördlichen und gerichtlichen Verfahren und Maßnahmen betreffend Mercedes-Benz Dieselfahrzeuge in verschiedenen Regionen”, wie Daimler bereits vor knapp zwei Wochen mitteilte. Die Zahlen sind also keine echte Überraschung, auch das ist ein Faktor beim heutigen Kursverlauf.

Der Fokus liege nun „im zweiten Halbjahr auf der Verbesserung unserer Performance und der Cash-Flow-Generierung. Grundsätzlich intensivieren wir die konzernübergreifenden Optimierungsprogramme und überprüfen unser Produktportfolio”, so Källenius. Im ersten Halbjahr hat sich der Free Cashflow im Industriegeschäft um mehr als 5 Milliarden Euro auf minus 3,3 Milliarden Euro verschlechtert. Daimler begründet die Entwicklung mit dem höheren Working Capital sowie weiterhin hohen Investitionen in künftige Produkte.

„Für das Jahr 2019 rechnet Daimler mit einem Konzern-Absatz auf Vorjahresniveau, während beim Umsatz ein leichter Anstieg im Vergleich zum Vorjahr erwartet wird”, so das Unternehmen zum Ausblick.

Auf einem Blick - Chart und News: Daimler

Mehr zum Thema:

Daimler: Ergebnis-Absturz - was passiert mit der Aktie?

Vorläufigen Zahlen zufolge hat Daimler das zweite Quartal mit einem milliardenschweren Ergebnis-Absturz abgeschlossen. Vor Zinsen und Steuern meldet der Autobauer einen operativen Quartalsverlust von 1,6 Milliarden Euro nach einem Gewinn von 2,6 Milliarden Euro im Vorjahresquartal. Belastet hat vor allem der 2 Milliarden Euro schwere Verlust in der Vans-Sparte. Diverse Sondereffekte spielen bei der Enticklung des operativen Verlustes auf Konzernebene eine Rolle. Zum einen hat man ... 4investors-News weiterlesen.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR